Montag, November 28, 2022
StartAllgemeiniOS 5 - die 10 "neuen" Keyfeatures

iOS 5 – die 10 „neuen“ Keyfeatures

Apple, oder besser gesagt Steve Jobs, hat heute auf der WWDC 2011 das Neue iOS 5 mit seinen über 200 Neuerungen vorgestellt und ist dabei auf die 10 neuen Keyfeatures näher eingegangen. Aber irgendwie kennt man das alles schon…

1. Notifications: Ähnlich wie bei Android zieht man eine Leiste mit Infos nach unten.

 

 

 


2. Newsstand:
der virtuelle Zeitungsladen, in dem abonnierte Magazine abgelegt und gelesen werden können.

 

 

 


3. Twitter:
Twitter wird direkt in iOS integriert, wodurch man Fotos direkt einbinden und verschicken kann.

 

 

 

 

4. Safari: Nun mit Tabbed Browsing und Twitter Integration.

5. Reminder: Nix anderes wie ein Wecker für Ereignisse.

 

 

 


6. Kamera-Button:
Startet die Kamera direkt aus dem Lock-Screen.

7. Mail: Neue Funktionen wie weitere Formatierungen und bessere Suchfunktion

8 OTA Updates: Für Updates braucht man keinen PC mehr.

9. Game Center: Apps können direkt über das Game Center gekauft und runter geladen werden.

10. iMessage: Ein eigener Messenger für iOS mit dem man auch Dateien verschicken kann ähnlich PingChat oder WhatsApp.

 

 

 

 

Auf engadget.com kann man sich hunderte Fotos der Keynote anschauen, die alles zeigen und man einen guten Eindruck bekommen kann.

Auch wenn ich jetzt wieder als „Apple-Hasser“ beschimpft werden könnte, muss man doch zugeben, das diese „Neuerungen“ doch wirklich nix neues sind. Es ist alles schon auf dem Markt und gerade solche Dinge wie dieser Reminder sind definitiv alles andere als ein Killer-Feature oder seht ihr das anders?

Dazu gab es noch die Einführung in iCloud, was eigentlich nix anderes als eine Kopie von Dropbox ist…

[youtube id=“tximZ-UAY8I“ w=“480″]

Quelle
Quelle

*** Update ***

Hier die offizielle Pressemitteilung:

„Neue Version von iOS mit 200 neuen Funktionen, darunter Notification Center, iMessage, Newsstand und Twitter Integration

Erhältlich ab Herbst für iPhone, iPad und iPod touch

SAN FRANCISCO, Kalifornien – 6. Juni 2011 – Apple hat heute eine Vorschau auf iOS 5, die neueste Version des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems für mobile Geräte, gegeben und eine Beta-Version für Mitglieder des iOS Developer Program veröffentlicht. Die iOS 5 Beta-Version beinhaltet über 200 neue Funktionen, die für iPhone, iPad und iPod touch in diesem Herbst verfügbar sein werden. Die neuen Funktionen in iOS 5 umfassen: Notification Center, ein innovativer Weg um Benachrichtigungen ohne Unterbrechungen an einem Ort einfach zu betrachten und zu verwalten; iMessage, ein neuer Mitteilungsservice der es erleichtert Textmitteilungen, Fotos und Videos zwischen allen iOS-Geräten zu versenden; und Newsstand, eine neue Art Zeitungs- und Magazin-Abonnements zu erwerben und zu verwalten. Mit der neuen PC Free Funktion können Nutzer von iOS 5 ein iOS-Gerät „out-of-the-box“ aktivieren und einrichten sowie Software-Updates drahtlos erhalten, ohne dazu einen Computer zu benötigen.

„iOS 5 hat einige großartige neue Funktionen wie Notification Center, iMessage und Newsstand und wir können es kaum erwarten zu sehen, was unsere Entwickler mit den 1.500 neuen Schnittstellen machen werden,“ sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „Das vielleicht bedeutendste Feature von iOS 5 ist, dass es gemacht wurde, um nahtlos mit iCloud in der Post-PC-Revolution die Apple anführt, zusammenzuarbeiten.“

Mit iOS 5 und iCloud muss man nur seine Apple ID und das Passwort eingeben und iCloud integriert sich nahtlos in alle Apps, um automatisch und drahtlos die E-Mails, Kontakte, Kalender, Fotos, Apps, Bücher, Musik und mehr geräteübergreifend auf dem neuesten Stand zu halten und das ohne sich jemals mit einem Computer zu verbinden.

Notification Center bietet iOS 5-Anwendern einen innovativen Weg alle Benachrichtigungen über Textnachrichten, verpasste Anrufe, Kalender- sowie App Benachrichtigungen und weitere einfach an einem Ort von überall in iOS 5 zu erreichen. Wenn Benachrichtigungen eintreffen, erscheinen sie kurz am oberen Rand des Bildschirms ohne einen bei dem zu unterbrechen was man gerade macht. Mit einem Wisch können alle Benachrichtigungen angesehen werden und ein einfacher Fingertipp bringt den Nutzer für weitere Details direkt in die entsprechende App. Die Benachrichtigungen erscheinen auch auf dem Lock-Screen und bieten die Möglichkeit mit nur einer Berührung die entsprechende App zu öffnen.

Newsstand ist ein schönes, leicht zu verwaltendes Bücherregal, das Titelbilder aller Zeitungs- und Magazin-Abonnements an einem Ort anzeigt. Ein neuer Bereich im App Store beinhaltet ausschließlich Abonnement-Titel und ermöglicht es Nutzern schnell die beliebtesten Zeitungen und Magazine der Welt zu finden. Im Falle eines Abonnements erscheinen neue Ausgaben in Newsstand und werden automatisch im Hintergrund aktualisiert um immer die aktuellste Ausgabe sowie die jüngsten Titelbilder darzustellen.

Safari ist der beliebteste mobile Webbrowser der Welt und mit iOS 5 wird er jetzt noch besser. Die neuen Funktionen beinhalten Safari Reader, der alle Störungen beseitigt und die richtige Schriftgröße einstellt, so dass man leicht durch einen Artikel scrollen bzw. ihn lesen kann; Reading List hilft Artikel einfach zu speichern um diese später zu lesen und die Artikel erscheinen automatisch auf allen iOS-Geräten; sowie Tabbed Browsing, welches das einfache Wechseln zwischen mehreren Websites auf dem iPad ermöglicht.

iOS 5 beinhaltet eine eingebaute Twitter-Integration bei der man sich einmal anmeldet um dann direkt aus allen Twitter-fähigen Apps wie Fotos, Kamera, Safari, YouTube und Karten mit nur einem Fingertipp zu tweeten. Neue Schnittstellen geben Entwicklern die Möglichkeit den Vorteil der Einmal-Anmeldung in ihren eigenen iOS 5 Apps voll auszunutzen.

iMessage in iOS 5 bringt die Funktionalität von iPhone Nachrichten auf alle iOS-Geräte wie iPhone, iPad und iPod touch. Die direkte Integration in die Nachrichten App erlaubt es iMessage auf einfache Art Textnachrichten, Fotos, Videos oder Kontaktinformationen an eine Person oder Gruppe auf andere iOS 5-Geräte über WLAN oder 3G zu senden. iMessages werden automatisch auf alle iOS 5-Geräte gepusht, sodass eine Unterhaltung über iPhone, iPad und iPod touch hinaus aufrecht erhalten wird. iMessage verfügt außerdem über Empfangs- und Lese-Bestätigungen, Schrifterkennung und End-to-End Verschlüsselung.

Die neue Reminders App hilft dabei Aufgaben zu verwalten, verwandte Aufgaben zu kreieren und zu gruppieren; und zeit- oder ortsbasierte Erinnerungsalarme zu erstellen, Prioritäten und Fälligkeiten zu organisieren um über Aufgaben benachrichtigt zu werden, wenn der Termin sich nähert oder wenn man an einem bestimmten Ort ankommt oder diesen verlässt. Erinnerungen können außerdem in iCal und Outlook betrachtet werden und werden automatisch aktualisiert.

Neue Funktionen in den Kamera und Fotos Apps ermöglichen einen unmittelbaren Zugang zur Kamera direkt vom Lock-Screen und man kann die Lautstärke-Knöpfe benutzen um schnell ein Foto zu schießen. Optionale Gitterlinien helfen dabei das Foto auszurichten und eine einfache Berührung genügt um Fokus und Belichtung auf ein Objekt einzustellen. Die neue Fotos App ermöglicht das Zuschneiden, Rotieren, Verbessern und das Entfernen von roten Augen sowie das Verwalten von Fotos in Alben direkt auf dem Gerät und das Teilen von unterwegs.

Mit der neuen PC Free Funktion können iOS 5-Anwender ihr iOS Gerät direkt „out-of-the-box“ aktivieren und einrichten, ohne dabei einen Computer zu benötigen und iOS Software Updates werden drahtlos mit nur einem Klick bereitgestellt. WLAN-Sync in iOS 5 übermittelt und erstellt sicher Backups aller Inhalte über SSL und synchronisiert gekaufte Inhalte drahtlos vom Endgerät zur iTunes Bibliothek.

Weitere Funktionen von iOS 5 beinhalten:

  • Game Center, jetzt mit der Möglichkeit dem Profil Fotos hinzuzufügen, neue Spiele direkt in der Game Center App zu kaufen und bessere Möglichkeiten Freunde zu finden und Spiele zu entdecken;
  • Verbesserungen in Mail mit der Möglichkeit Nachrichten mittels beweglicher Adressen zu verfassen und einer neuen Formatierungsleiste mit Fett, Kursiv, Unterstreichen und Absatzeinstellungen;
  • AirPlay Mirroring um kabellos alles was man auf dem iPad 2 macht auf dem HD TV über Apple TV darzustellen; und
  • eine systemweit geteilte Tastatur um leichter auf dem iPad zu tippen.

Verfügbarkeit

Die iOS 5 Beta Software und das SDK sind ab sofort für Mitglieder des iOS Developer Program überdeveloper.apple.com erhältlich. iOS 5 wird als kostenloses Software Update für iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 2, iPad, iPod touch (der vierten Generation) und iPod touch (der dritten Generation) in diesem Herbst erhältlich sein. Einige Funktionen könnten nicht auf allen Geräten verfügbar sein.

Apple designt Macs, die besten Personal Computer der Welt, zusammen mit OS X, iLife, iWork und diversen professionellen Softwareanwendungen. Apple führt die digitale Musikrevolution mit seinen iPods und dem iTunes Online Store an. Apple hat das Mobiltelefon mit dem revolutionären iPhone und App Store neu erfunden und hat kürzlich iPad 2 vorgestellt, welches die Zukunft mobiler Medien und Computern definiert.“

Quelle

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

7 Kommentare

  1. tja da is apple gerade mal gleichgezogen, und als android-nutzer weiß man die notificationbar echt zu schätzen, was mir heute bei der benutzung des IPad 2 extrem gefehlt hat war der Zurückbutton den man von Android kennt, eine HW-Taste ist defitiv zu wenig aber gut darüber lässt sich streiten,

  2. Ist wirklich nix dabei, was mich jetzt vom Hocker haut. Zumal das Android und Co. Meist eh schon haben, ist nix besonderes mehr…

  3. Wie schrieb ich gestern dazu?
    iOS 5 wurde vorgestellt. Apple-Fans: Sowas gab es noch nie. Alle anderen: Typisch Apple, klauen und verkaufen es als neu und ihre Erfindung!
    Was sage ich heute dazu?
    iOS ist ja das unsicherste Handy OS das ich jemals gesehen habe. Kaum die Beta da, schon Jailbreak möglich. Naja aber des sagen wir nicht den Fanboys, die würden noch sagen: Sicherheitslücken haben andere Handys auch, nur unsere sind besser!

    LG

  4. Für eine Neue Versionsnummer doch etwas wenig 🙁
    Wirklich mal ein großes Feature wie Themes oder so hätte man noch integrieren können, da war der Sprung von iOS 3 auf iOS4 aufjedenfall größer…
    Aber immerhin haben wir jetzt Notifications

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte