Kein Witz – Apple verklagt einen Lebensmittelhändler

Apple ist derzeit wohl ziemlich auf Krawall gebürstet und legt es darauf an, sich vor der ganzen Welt zu blamieren bzw. zum Deppen zu machen. Anders kann man die folgende Aktion wirklich nicht mehr erklären. Apple verklagt in China tatsächlich einen Obsthändler, weil deren Logo dem von Apple zum verwechseln ähnlich sehen soll…

Genauer gesagt geht es um dieses Blatt, denn bei Rest muss man schon mindestens 4 Promille haben um das zu verwechseln oder sich das nur lange genug einreden. Oder Apple hat ein Patent auf alle Blätter an irgendwelchen Äpfeln dieser Welt.

Man könnte das ja noch halbwegs begreifen, wenn dieser Händler irgendwas mit Mobilfunk zu tun hätte, aber die chinesische Firma Fangguo verkauft Lebensmittel wie z.B. Weizen. Oder sieht Apple darin auch schon eine Konkurrenz?

Daher wehrt sich der Geschäftsführer von Fangguo heftig und hat auch ein gutes Argument. Sein Logo wurden in der 80er Jahren eingeführt, also zu einer Zeit, in der eigentlich kein Mensch diese Marke mit dem Apfel kannte und schon gar nicht in westchinesischen Provinz.

Bin echt mal gespannt, wie das jetzt ausgeht…

Quelle
via 

Print Friendly, PDF & Email
Peter W.

5 Kommentare zu „Kein Witz – Apple verklagt einen Lebensmittelhändler“

  1. 4 Promille reicht nicht aus, dazu muss man dann noch zusätzlich auf LSD sein und was geraucht haben. Es wird bestimmt Apple gewinnen, der der mehr geld hat.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert