RIM kündigt BlackBerry Bold 9900 mit BlackBerry OS 7 an


Research in Motion Hersteller von BlackBerry-Smartphones hat soeben angekündigt, dass das BlackBerry Bold 9900 mit dem neuesten Betriebssystem BlackBerry® OS 7 kommen wird. Dies wurde bei einem Firmen Event in Orlando angekündigt. Auch auf der deutschen Seite von Research in Motion ist es bereits zu lesen, nach dem Motto, wir präsentieren das neue Kult-Smartphone BlackBerry Bold 9900.

Aufbauend auf seinem Erfolg in der Vergangenheit wurde das BlackBerry® OS in seiner Version 7 kräftig erweitert. Genießen Sie ein wirklich flüssiges Touchscreen-Erlebnis – und swipen, zoomen und scrollen Sie mit Leichtigkeit durch Apps und Webseiten.

Genau so wie Sie es möchten. Jederzeit.

Ob Sie nun eine E-Mail schreiben oder auf daten zugreifen – das neue BlackBerry® Bold™ lässt sich genau so nutzen, wie Sie es möchten – jederzeit. Sei es über die Ansprechempfindlichkeit der BlackBerry® QWERTZ-Tastatur oder die flüssige Handhabung des Touchscreens – Sie können so wie nie zuvor kommunizieren und mit Informationen interagieren.

Voller Kraft und Leistung.

Mit einem 1,2-GHz-Prozessor und 8 GB erweiterbarem Speicher ist das BlackBerry® Bold™ 9900 der absolute Inbegriff von Höchstleistung. Darüber hinaus bietet es das Beste in Sachen Wi-Fi®-Technologie, damit Sie jederzeit rasch über Wi-Fi Hot Spots online gehen können. Und mit der HD Videoaufzeichnung können Sie sogar außergewöhnliche Augenblicke in allen lebendigen Details festhalten.

Das Nonplusultra in Sachen Still und Substanz.

Schnittig, high-end und vollgepackt mit den ultimativen Tools ist das BlackBerry® Bold™ 9900 das bislang dünnste und schlankste BlackBerry® Smartphone. Verpackt in ein qualitativ hochwertiges gebürstetes Edelstahlgehäuse mit wohlgeformten Oberflächen und stilvollen Details entspricht auch seine Optik voll und ganz seiner Leistung.

Volle Performance, gestochen scharfes Surfen.

Aufbauend auf seinem Erfolg in der Vergangenheit wurde das BlackBerry® OS in seiner Version 7 kräftig erweitert. Genießen Sie ein wirklich flüssiges Touchscreen-Erlebnis – und swipen, zoomen und scrollen Sie mit Leichtigkeit durch Apps und Webseiten.

Unser neues Betriebssystem kommt mit integriertem BlackBerry® Maps, wodurch Sie unmittelbaren Zugang auf standortbezogene Services haben, wie etwa die Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsangebote in Ihrem Ortsbereich. Darüber hinaus kann es sogar mit NFC-Geräten interagieren (Near Field Communication), was Ihnen Möglichkeiten eröffnet wie Bezahlung Ihrer Reisekosten, Einlösung von Gutscheinen oder gar sicheren Bürozugang – all das bloß durch Berührung des Touchscreens Ihres BlackBerry® Bold™ 9900.

Hier ist ein kurzer Blick auf die Features.

  • 1.2 GHz CPU , 768 MB RAM
  • Liquid Graphics touch screen display
  • 2.8 inch – 640×480 display with 287 dpi
  • Tri-band HSPA+ networks support
  • 8GB inbuilt memory with support for 32 GB microSD Cards
  • Blackberry 7 OS
  • NFC ( Near Field Communication)
  • Augmented Reality
  • 5 MP Camera
  • HD Video recording at 720p
  • 10.5 mm thickness
  • Improved browser
  • WiFi n, Bluetooth 2.1
  • Voice activated search
  • BlackBerry Balance
  • Free full office suite with Docs to Go Premium which supports Word,Excel and Powerpoint files
  • 1230 mAh battery

Laut fonearena soll das BlackBerry Bold 9900 Voraussichtlich ab Sommer kommen, zu Preisen zwischen 500,- und 600,- Dollar.

Ein erstes Hands-On Video:

Quelle VIA

2 Kommentare zu „RIM kündigt BlackBerry Bold 9900 mit BlackBerry OS 7 an“

  1. Denis Federkeil aka elgringoloco

    ich hab mal gesagt ( seit dem 8100 ) „mir kommt nie wieder eine schwarzbeere ins haus…aber das ding würd ich kaufen…der macht echt mega was her…hat bisl was vom E72 nur mit der doppelten power…und verdammt viel speicher…von mir daumen hoch:)

    1. RIM hat mit diesem Modell die Prozessor Leistung und den Arbeitsspeicher gegenüber vergleichbarer Nokia Modelle nahezu verdoppelt.

      Bei Nokia ist weiterhin beim Prozessor Takt 680 MHz das obere Ende das deren Benutzer erwarten können.

      RIM hat bei der Leistung mit diesem Gerät die zeichen der Zeit erkannt, da muss Nokia noch nachlegen.

      Ob wir das von Nokia noch dieses Jahr sehen werden, ist eher fraglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.