Freitag, Dezember 9, 2022
StartAllgemeinSelbstreparierender Film soll Smartphones kratzfest machen

Selbstreparierender Film soll Smartphones kratzfest machen

Die Firma Toray Advanced Film Co Ltd hat nach eigenen Angaben einen Schutzfilm entwickelt, der das Smartphone vor Kratzern schützen soll. Klingt erstmal nach nichts besonderes, aber dieser Film kann sich innerhalb weniger Sekunden von selbst reparieren.

Anscheinend hat der Film einen selbstreparierenden Belag auf der Oberfläche einer PET Schicht, die dafür sorgt, dass das Gerät kratzerfrei bleibt. Genau, das ist das Zeug, aus dem auch die vielen Flaschen aus dem Supermarkt gemacht sind. Das PET ist ein thermoplastischer Kunststoff. Das heißt er verformt sich in einem bestimmten Temperaturbereich. Das ist einer der Gründe, wieso die Kratzer verschwinden.

Allerdings kann das PET allein noch keine Kratzer verschwinden lassen. Dafür ist der selbstreparierende Belag mitverantwortlich. Woraus dieser besteht und wie er genau funktioniert will das Unternehmen aber nicht verraten.

Die ganze Prozedur so der Hersteller dauert bei Raumtemperatur weniger als 10 Sekunden. Und das ganze soll mehr als 20.000 mal wiederholbar sein. Die Lichtdurchlässigkeit soll dabei nicht schlechter sein als die normalen, harten Folien heute. 2014 möchte die Firma einen Umsatz von fast 18 Millionen Euro erreichen. Das hört sich nach reichlich viel an, wie ich finde. Aber sollte der Schutzfilm in der Praxis wirklich so gut sein, könnte ich mir vorstellen, dass der Umsatz erreicht wird. Je nachdem wie teuer dieser Schutzfilm sein wird.

Im Vergleich zu einer normalen Schutzfolie, die nur wenige Euro kostet aber auch schnell verkratzt, ist der Schutzfilm von Toray, wenn er nicht allzu teuer ist, eine wirklich gute Alternative, falls er wirklich so gut wie vom Hersteller versprochen ist. Doch ob eine Schutzfolie in Zeiten von Gorilla-Glas überhaupt noch gebraucht wird, wird sich zeigen.

Quelle

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

1 Kommentar

  1. Ich selber halte überhauptnichts von den Displayfolien…

    mal gucken, ob die Firma halten kann was sie verspricht oder ob es nur ein „versprecher“ war…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte