Dienstag, Oktober 4, 2022
StartAllgemeinSony Ericsson und das Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) Update

Sony Ericsson und das Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) Update

Vor ein paar Tagen hat Karl-Johan “Kalle” Dahlström, ein internen Software-Entwickler von Sony Ericsson, in einem Diskussionsthema über die erste Veröffentlichung von Android 4.0 (IceCreamSandwich) auf XDA-Developers einen Beitrag geschrieben, in dem er bestätigt, daß ICS auf dem Android 2.3 (Gingerbread) Kernel beruht, den alle, in 2011 veröffentlichten Xperia Geräte, benutzen.

Er schrieb:

Hi all devs,
I have seen quite a few comments regarding the kernel version in the ICS alpha release. The reason why we are keeping the 2.6.32-kernel is that we have prioritized time to market. It is rather quick to get a new kernel up and running, but it takes a lot of testing and validation to make it stable and run with the modem, get a good battery performance etc. Quite some effort has been put in to the Sony Ericsson 2.6.32 kernel, to make it as stable and reliable as possible for the 8255 platform, and we do not feel that the user benefit of a new kernel would justify a later release date.

 

/Karl-Johan “Kalle” Dahlström
Sony Ericsson Developer Program
http://www.sonyericsson.com/developer

Auf Deutsch: „Hallo an alle Entwickler, ich habe eine Menge Beiträge bezüglich des Kernels in der ICS alpha Veröffentlichung gesehen. Der Grund, warum wir an 2.6.32-Kernel festhalten ist, daß wir eine kurze Veröffentlichungszeit bervorzugen. Einen neuen Kernel kann man zwar sehr schnell erstellen und zum Laufen zu bringen, aber es braucht sehr viele Tests und Kontrollen, um ihn stabil zu bekommen, damit er mit dem Modem zusammen arbeitet, der Akku eine ausreichend lange Laufzeit hat, etc. Es wurde sehr viel Mühe in den Sony Ericsson 2.6.32 Kernel gesteckt, um ihn stabil und sicher für die 8255 Plattform zu machen und wir haben nicht das Gefühl, daß der Käufer von einem neuen Kernel so profitieren würde, um ein späteres Veröffentlichungsdatum zu rechtfertigen.“

Für alle, die damit nichts anfangen können: Der Kernel ist die „Schnittstelle“ zwischen der Hard- und Software. Wenn Apps auf z.B. einen Tastendruck reagieren oder per Bluetooth Dateien übertragen, so ist immer der Kernel im Spiel und ermöglicht den Apps, auf die entsprechende Hardware zugreifen zu können.

Demzufolge bedeutet ein neuerer Kernel – und nach Version 2.6.32 wurden u.a. noch die Versionen 2.6.35, 2.6.39 und sogar 3.0 von Google veröffentlicht – immer auch neue Features, verbesserte Sicherheit oder auch Optimierungen bereits bestehender Funktionen.

Was ebenfalls verwundert ist, warum Sony Ericsson das noch dieses Jahr erscheinende Xperia S – wir berichteten – dann noch mit Gingerbread veröffentlichen wird, wenn sie mit der Entwicklung von ICS schon so weit fortgeschritten sind.

Leider hat er sich in seinem Beitrag auch nicht dazu geäußert, ob Sony Ericsson mit späteren Updates einen neueren Kernel einführen wird.

Wie sehr Ihr das? Würdet Ihr lieber etwas länger auf ein Gerät warten, damit es mit einen neueren Kernel veröffentlicht wird? Oder ist es Euch egal, wenn das tolle neue Gerät nicht in vollem Umfang seine Hardware nutzen kann?

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Holger S.
Ich bin Jahrgang '68 und Mobiltelefone sind meine Leidenschaft! Da ich im Außendienst tätig bin, bekomme ich viele Gelegenheiten, diese zu nutzen, sowohl privat als auch beruflich.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte