Ja warum ist das Motorola RAZR eigentlich so dünn, das wird sich der ein oder andere von Euch fragen. iFixit gewährt uns einen Blick in das Innere des DROID RAZR. Sogar Motorola höchst persönlich hat dazu ein Video veröffentlicht. Natürlich ist die filigrane Konstruktion das Geheimnis des Motorola RAZR. Man kann es gar nicht für möglich halten, wie viel Teile in einem so dünnen Smartphone verbaut sind. Einfach unglaublich was heutzutage in der modernen Handy Fertigung so möglich ist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzdyaWRqdGN6YTdFP3JlbD0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2lkdGg9IjQ4MCIgaGVpZ2h0PSIyNzQiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3NCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9saDZxQVJyOFlvND9yZWw9MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Hier könnt ihr vom iFixit “Motorola Droid RAZR Teardown“ eine kleine Photo Galerie zusehen, natürlich kann man hier im Blog nicht auf jedes kleine Detail eingehen. Zusehen ist, unter anderem die extrem flache 1750 mAh Batterie und die sehr dünne Kunststoff Abdeckung der Rückseite, die mit gewebten Kevlar verstärkt wurde. Wenn Ihr mehr von den ausführlichen Details wissen wollt, einfach direkt bei iFixit nachschauen.

Aber eins nehme ich schon mal vor weg, das schwierigste am “Motorola Droid RAZR Teardown“ war überhaupt das Gehäuse zu öffnen, dafür musste sich iFixit erst einmal was einfallen lassen. Man hat sich dann schließlich für eine kleine Japanische “Dozuki“ Handsäge entschieden, um das Gehäuse des Droid RAZR über einen seitlich Spalt öffnen zu können. Die kleine Japanische “Dozuki“ Handsäge könnt Ihr auf einem Photo sehen. Ich wünsche Euch schon mal viel Spaß beim Anschauen.

Quelle Motorola / Quelle iFixit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here