Google Fit Challenge – fit in das Jahr 2019 mit Herausforderungen

Das Jahr 2019 steht in den Startlöchern und mit der Google Fit Challenge möchte man uns dazu bringen, fit ins neue Jahr zu starten. Eine 30 Tage Challenge soll für die entsprechende Motivation sorgen.




Vor wenigen Monaten gab es ein großes Update der Google Fit App. Seit dem bekommt man für Aktivitäten aller Art entweder Aktivitätsminuten oder Kardiopunkte. Abhängig davon, was man gerade macht.

So erhält man z.B. pro Minute „normales“ Laufen eine Aktivitätsminute gut geschrieben. Ist am Joggen oder läuft die Treppe hoch, dann gibt es direkt zwei Kardiopunkte pro Minute. Je intensiver die Aktivität, umso mehr Kardiopunkte bekommt man.

Laut neuesten Untersuchungen der American Heart Association (AHA) und der World Health Organization (WHO) sollten 150 Kardiopunkte pro Woche das Ziel sein. Und genau dabei soll die 30 Tage Challenge herausfordern.

In der Google Fit App sollte schon der entsprechende Banner zu sehen sein, über den man sich anmelden kann.

Am 1. Januar 2019 startet die 30-tägige Challenge und für die Extra Portion Motivation sollen 36 Influencer aus neun Ländern sorgen. Auf YouTube und Instagram kann man unter dem Hashtag #GetFitWithGoogle verfolgen, wer wie viele Herzpunkte gesammelt hat und auch seine eigenen Ergebnisse kundtun.

Klingt auf den ersten Blick ziemlich albern, denn ich gehe mal davon aus, dass Google hier nicht Max Mustermann als Motivator engagiert hat, sondern superfitte Sportfanatiker, die alles andere als Durchschnitt sind, die man ja zum mitmachen bewegen möchte.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich daran beteiligen werde, denn ich nutze Google Fit schon ewig. Alleine das Ziel möglichst jeden Tag beide Kreise zu füllen ist Motivation genug für mich. Gamification in Reinkultur.

Nach einem Bänderriss musste ich 8 Wochen Zwangspause einlegen und die Tage rund um Weihnachten haben für den Rest gesorgt. Also muss dringend sportiert werden. Und das ist jetzt der passende Anlass.

Wie sieht es bei euch auch? Wie viel Sport macht ihr? Nutzt ihr Google Fit?

Quelle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top