Heute mal ein etwas anderes Thema. Es geht um Runtastic und Strava im Zusammenspiel mit meiner Samsung Galaxy Watch. Runtastic Aktivitäten exportieren…ein Drama, welches mich wütend macht…




Seit nunmehr 10 Tagen trage ich die Samsung Galaxy Watch und bin hellauf begeistert. Sie sieht fantastisch aus, hat jede Menge Spielereien, läuft wie das besagte Uhrwerk und auch der Akku hält 7 Tage durch. Das alles für 280 €. Aber es zog vor ein paar Tagen eine dunkle Wolke über den Himmel und die hieß Runtastic. Runtastic Aktivitäten exportieren

Bei denen bin ich seit fast einem Jahr Premium Mitglied. Zahle also dafür, dass ich dort meine privatesten Daten aufzeichne, speicher und auswerte. Und es für die Samsung Smartwatches jede Menge Apps gibt, wollte ich es auch auf meiner Galaxy Watch installieren. Und damit fängt das Drama an, in dessen Verlauf ich meinen Runtastic Premium Account direkt gekündigt habe.

Ich suche also die Runtastic App im Samsung Appstore, finde aber keine. Auch im Netz suchen tausende danach, aber keiner hat eine Lösung. Also direkt mal den support gefragt und als Antwort kam dieses:

Hallo Peter,

Wir haben deine Anfrage erhalten.

Uns ist eine optimale User-Erfahrung sehr wichtig. Die App auf individuelle Anwender anzupassen bedeutet für Unternehmen einen enormen Mehraufwand. In Zukunft setzen wir aus diesem Grund auf herstellerübergreifende Standards – wie zum Beispiel Wear OS – die auf vielen Smartwatches laufen.

Samsung Smartwatches werden wir daher in Zukunft nicht mehr unterstützen…

Wie bitte? Laut eigenen Angaben ist runtastic mit einer größten Anbieter auf diesem Gebiet und unterstützt Samsung wegen dem Mehraufwand nicht mehr? Samsung? Einem Hersteller, der in Deutschland einen riesigen Marktanteil bei Smartwatches hat?

Muss man nicht verstehen und mit Strava gibt es ja einen ebenfalls sehr guten und noch weiter verbreiteten Anbieter. Die Samsung Galaxy Watch und auch viele andere wie z.B. die Amazfit Stratos (Testbericht) unterstützen Strava direkt und ohne Umwege. 

Das ist mir aber erst später aufgefallen, das kaum ein Hersteller von Smartwatches und Fitnesstracker Runtastic direkt unterstützen. Strava findet man da viel öfter.

Also habe ich bei Strava direkt wieder meinen Account auferstehen lassen. Als nächsten Schritt möchte ich gerne meine ganzen Workouts von Runtastic zu Strava exportieren.




Bietet eigentlich jeder an und macht ja auch Sinn, denn schließlich sind das meine Daten. Gerade im Bezug auf den neuen Datenschutz ist das das höchste Gut, was die da von mir speichern. Und glaubt ihr, dass ich da ran komme?Runtastic Aktivitäten exportieren

Exportieren funktioniert zwar generell, aber bitte immer nur einzeln. Bei mir sind es mehrere hundert Workouts, die ich gerne exportieren möchte. Es gibt mehrere Workarounds, bei denen mit Hilfe selbst geschriebener Scripte sämtliche Workouts in einem Rutsch exportiert werden können.

Funktionieren allesamt nicht mehr, da Runtastic dem einen Riegel vorgeschoben hat. Runtastic verbietet es mir also meine eigenen Daten nicht auf einmal herunterzuladen? Was nehmen die sich eigentlich raus?  Ich habe die Daten erlaufen, erwandert und sonstwie ersportelt und möchte die gerne am Stück bei mir haben.

Und aufgrund dessen habe ich meinen Premium Account gekündigt. Bin unfassbar sauer und stelle mir die Frage, ob man das nicht mal an geeigneter Stelle vortragen sollte. Schließlich geht es um meine ganz persönlichen Daten, die ich gerne herunterladen möchte. Runtastic Aktivitäten exportieren

Wurde nicht Facebook oder Google auf genau dieses verklagt und muss seitdem jedem Mitglied das Herunterladen seiner gesamten Daten anbieten?

Ich für meinen Teil werde Runtastic nicht mehr weiter nutzen und jetzt wohl händisch nach und nach alles herunterladen und dann mein Profil löschen. Die Herrschaften bei Runtastic sollen mit meinen Daten keinen Cent mehr verdienen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here