Ich habe die Apple AirPods 2 im Test und will wissen, wie gut die wirklich sind. Ganz ohne Fanboy-Gehabe. Ganz nüchtern betrachtet und mit viel Musik angehört. Mein Fazit ist eindeutig.





Nachdem wir darüber einer der letzten Folgen unseres Podcast gesprochen haben, habe ich mir die Apple AirPods 2 für einen Test gekauft. Überall hört und liest man immer wieder, dass die die absolute Referenz sein sollen. Das superste überhaupt.

Und genau das will ich jetzt herausfinden, nachdem ich bislang sicher 30 oder 40 verschiedene TWS Headsets von günstig bis richtig teuer getestet habe -> Link

Davon ab sind die Apple AirPods die mit weiten Abstand meistverkauften Kopfhörer der Welt. Alle anderen Hersteller zusammen verkaufen nicht so viele wie Apple alleine. Genau deswegen werde ich sie testen und demnächst noch die Apple AirPods Pro (nachdem ich die AirPods 2 verkauft habe).

Getestet habe ich die AirPods 2 mit meinem iPad und meinem OnePlus 7T, also beide Welten und ich definitiv weder ein Apple-Fanboy noch ein Apple-Hater. Ich bewege mich in beiden Welten und bin dahingehend völlig neutral eingestellt.

AirPods 2 günstig bei Amazon kaufen*

Technische Daten Apple AirPods 2:

  • Bluetooth 5.0
  • Siri
  • Freisprechfunktion
  • Wireless Charge gegen Aufpreis
  • 53,5 x 44,3 x 21,3 mm (Case)
  • 40,5 x 16,5 x 18 (Earpiece)
  • 398 mAh (Case)
  • 4 g (pro Earpiece)
  • 48 g (gesamt mit Case)

Produktseite: apple.com/de/airpods-2nd-generation

Deutsche Bedienungsanleitung: .apple.com/airpods-quickstart_de.pdf

Erhältlich sind die Apple AirPods 2 für 179,99 Euro direkt bei Apple Für 229 Euro bekommt man sie mit dem kabellosen Ladecase. Einiges sparen kann man bei Amazon* wo sie zum Preis von 137,99 Euro zu haben sind.

Wie immer teste ich für jeden ganz einfach nachvollziehbar. Für den Test lade ich die Dinger komplett auf, in diesem Fall das Case und die Stöpsel, höre Musik bis der Akku leer ist und lade sie im Case wieder auf. So lange, bis auch der Akku im Case leer ist.

Als Musik habe ich bei Tidal Hifi eine Playlist „Alltime Favorites“, in der aktuell 141 Titel zu finden sind. Von Klassik über Pop, Elektro, Hardrock, Filmmusik, Jazz, Funk, Soul usw. Von allem etwas. Dazu höre ich Podcasts und Hörbücher. Ein Equalizer kommt bei mir nicht zum Einsatz.

Dazu bewerte ich noch solche Sachen wie Verarbeitungsqualität, Konnektivität, Tragekomfort usw. denn ich treibe auch Sport und trage sie dabei. Am Ende schreibe ich auf, was ich gut finde, was ok und was ich nicht gut finde. 

Natürlich sind das meine ganz persönlichen Eindrücke und gerade der Klang, aber auch die Akkulaufzeit hängt extrem vom eigenen Nutzungsverhalten und Hörgewohnheiten ab.

Was ich gut finde:

In der zugegeben hübschen Verpackung findet man neben dem Case mit den beiden AirPods noch ein Lightningkabel und eine Kurzanleitung.

Die Verarbeitung ist appletypisch ohne Tadel. Ja geradezu perfekt. Das Case schließt mit einem satten Klick und auch die AiPods fühlen sich einfach nur wertig an. Das ist schon eine ganz eigene Faszination. Eben Apple.

Das Case ist super kompakt und passt somit in jede Hosentasche. Die AirPods sind jetzt schon ein Klassiker. Ihr Design wurde und wird massenhaft kopiert und das nicht ohne Grund. 

Denn der Tragekomfort ist schlicht perfekt. Keine Ohrpolster, die man aussuchen muss. Einfach ins Ohr „hängen“ und ab dafür. Nur beim Sport sollte man etwas aufpassen, wenn es mal etwas wilder wird. Bei Jumpings Jacks, Burpees oder auch Seilspringen sind sie mir aus dem Ohr gefallen.

Ebenfalls sehr gut ist die Verbindung. In Verbindung mit einem Apple Gerät ist das eine Sache von wenigen Sekunden. Das Case aufklappen und die Nähe des iPhone oder iPad legen. Es öffnet sich ein Fenster und man muss nur noch die Verbindung bestätigen. Echt idiotensicher.

Bei Android muss man nur die Case auf der Rückseite des Case drücken bis diese blinkt und dann ganz normal per Bluetooth verbinden. Auch nicht sehr umständlich.

Dank Bluetooth 5.0 ist die Reichweite mehr als ausreichend, was aber immer von den baulichen Gegebenheiten abhängt. In meiner Wohnung mit 115 m² kann ich mich überall bewegen, ohne dass die Verbindung abbricht.

Es spielt auch keine Rolle, welchen AirPod man zuerst entnimmt und einsetzt. Oder mit welchem von beiden man Mono hören möchte bzw. später den zweiten dazu holt. Die Verbindung wird stets direkt aufgebaut. 

Was ich ok finde:

Für den Preis ist die Ausstattung echt mau. Nicht (offiziell) wasserdicht, kein aptX, kein ANC oder sonstige Extras. Da bietet die Konkurrenz weitaus mehr, auch wenn die allermeiste Hörer das fehlende aptX nicht heraushören werden. Aber es gibt eben genug Konkurrenz, die es haben und ich vergleiche ganz nüchtern die Fakten.

Bis zu 5 Stunden soll der Akku durchhalten. Bei mir waren es 4 Stunden und 16 Minuten. Keine Glanzleistung, aber auch nicht schlecht. Halt Mittelmaß.

Erfreulicher ist die Schnellladefunktion. 15 Minuten sollen für bis zu 3 Stunden Musikwiedergabe reichen, was ich so aber nicht bestätigen kann. Exakt 1 Stunde und 48 Minuten waren es bei mir bei normaler Lautstärke.

Apple hebt die sehr geringe Latenz hervor. Macht auch die Konkurrenz und die ist in der Tat sehr niedrig, von daher darf man das mittlerweile als Standard ansehen. Auch mit den AirPods 2 bemerkt man bei Videos eine gewisse Abweichung zwischen dem Bild und dem Ton.




Die Bedienung ist, typisch Apple, kinderleicht. Wozu man aber auch wissen muss, dass die AirPods 2 von Haus aus nicht viel bieten, was die Bedienung angeht. Es hängt auch davon ab, ob man ein Apple Gerät verwendet oder nicht.

Die automatische Pause gibt es nur mit Apple Geräten. Also Aipod rausnehmen pausiert die Wiedergabe. Einsetzen startet diese wieder. Bei Android gibt es diese Option nicht. Auch nicht Pausieren. Nur das doppelte Antippen der AirPods zum Titel wechseln funktioniert.

Für einen Reset setzt man beide Airpods in das Case ein und hält anschließend die Taste auf der Rückseite für 15 Sekunden gedrückt, bis die LED am Case abwechselnd gelb und weiß blinkt.

Was ich nicht gut finde:

Jetzt hagelt es sicher einen Shitstorm ohnegleichen, aber ich finde den Klang nicht gut. Oder besser gesagt die Klangcharakteristik. Ich höre gerne Musik. Daher trage ich zu Hause zum Musik hören ein Bang & Olufsen BeoPlay H9i (Testbericht).

Die Apple AirPods 2 sind mir zu Höhenlastig. Kaum Bass, absolut zurückhaltende Mitten, die Sängerinnen wie z.B. Adele die Fülle in ihrer fantastischen Stimme rauben und Höhen, die sich direkt ins Gehirn bohren. So sehr, dass ich bei vielen Musikstücken freiwillig leiser drehe.

Ok, die Weite und tiefe der imaginären Bühne wissen zu Gefallen, aber die spielt eher bei klassischen Stücken eine wirklich Rolle und da machen die AirPods 2 nicht wirklich Spaß. Zumindest mir nicht. Auf maximale Lautstärke war ich nur sehr kurz, da mir der helle Klangcharakter so gar nicht liegt und richtiggehend schmerzt.

Ebenfalls negativ empfinde ich, dass diese Art des Tragens eines Headset so gut wie keine Abschirmung zur Außenwelt zulässt. Erstens höre ich selbst bei einigermaßen hohen Lautstärken problemlos die komplette Umgebung und leider auch umgekehrt. Es gibt nichts schlimmeres, als Menschen, die ihre Umwelt mit ihrer Musik beschallen. Und genau das trifft auch bei den AirPod zu und das nicht zu knapp.

Jetzt kommt mir bitte keiner mit „mache halt leiser“ oder „mir doch egal“. Bei anderen Headsets gibt es dieses halt nicht und nach wie vor betrachte ich auch die AirPods 2 ganz nüchtern.

Und zum Schluss nenne ich ganz klar den Preis. Selbst die knapp 140 Euro bei Amazon* sind viel zu teuer für das Gebotene. „Apple ist immer teuer“ hin oder her. Es gibt sehr viel Konkurrenz und für dieses Geld bekomme ich wesentlich besser ausgestattete TWS Headsets wie im Fazit nachzulesen.

Fazit:

Und sind die Apple AirPods 2 empfehlenswert? Auch wenn mich jetzt alle Apple-Fans hassen werden. Nein. Sie sind in meinen Augen nicht empfehlenswert. Für das gebotene viel zu teuer. Da klingen selbst 80% günstigere Heradsets besser, auch wenn die beim Akku nicht so lange durchhalten. Wer wirklich so viel Geld ausgeben möchte, sollte direkt zu den Sony WF-1000XM3 (Testbericht) greifen. Toller Klang, lange Akkulaufzeit und dazu noch aptX und ANC. 

Offenlegung: Mobi-test.de hat dieses Gerät auf eigene Kosten gekauft. Es wurde nicht vom Hersteller bzw. Onlineshop als Leihgabe bzw. als Geschenk zur Verfügung gestellt. Diese Offenlegung dient der Transparenz.

Apple AirPods 2
  • 6/10
    Verarbeitung/ Ausstattung - 6/10
  • 8/10
    Verbindung/ Bedienung - 8/10
  • 6/10
    Klang - 6/10
  • 4/10
    Preis/ Leistung - 4/10
6/10

Kurzfassung

+ tolle Verarbeitung
+ stabile Verbindung
+ guter Klang
+ Schnellladefunktion
+ passt wirklich jedem

– Preis
– kein aptX
– kein ANC
– so gut wie keine Abschirmung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here