Das jetzt vorgestellte Huawei FreeBuds 3i TWS Headset möchte offensichtlich mit den Apple AirPods Pro konkurrieren und hier findet ihr alle Infos dazu.




Es ist einfach Fakt. Viele der TWS Headsets ähneln den Apple AirPods (Testbericht) bzw. den AirPods Pro doch sehr. Meistens halt nur optisch, denn technisch ist es oft billiger China-Schritt, wie mein Test einiger dieser Klone gezeigt hat.

Das Huawei FreeBuds 3i TWS Headset ist anders. Es sieht den AirPods nicht nur ähnlich, sondern kopiert auch viele Funktionen und die Bedienung der AirPods, womit ich aber persönlich kein Problem habe. Es positioniert sich genau zwischen den FreeBuds Lite (Amazon*) und den FreeBuds Free 3 (Amazon*).

Übrigens höre ich in diesem Moment Musik auf den original AirPods Pro, da ich diese aktuell teste.

Öffnet man das Case der Freebuds 3i und ist Besitzer eines Huawei Smartphones mit EMUI 10 oder neuer, dann wird es automatisch mit dem Handy verbunden. Genau wie bei Apple. Das gilt auch für die automatische Pause, wenn man einen Ohrstöpsel aus dem Ohr nimmt, wobei das aber auch keine Erfindung von Apple ist. Diese Option haben viele Headsets.

Dazu gibt es auch ANC (Active Noise Canceling), welches auch am Headset direkt gesteuert werden kann.

Der Akku soll bis zu 3,5 Stunden durchhalten, aber das auch nur ohne ANC und bei mittlerer Lautstärke. Zusammen mit dem Case sollen es insgesamt 14,5 Stunden werden.

HUAWEI FreeBuds 3 günstig bei Amazon kaufen*

Technische Daten Huawei FreeBuds 3i:

  • 10 mm Treiber
  • Touchbedienung
  • ANC
  • Freisprechfunktion
  • 5,5 g (Headset pro Stück)
  • 51 g (komplett mit Case)
  • 41,8 x 23,7 x 19,8 mm (Ohrstöpsel)
  • 80,7 x 35,4 x 29,2 mm (Case)

Produktseite: huawei.com/de/freebuds-3i

Die Huawei Freebuds 3i sind ab dem 15. Mai in Ceramic White zum Preis von 119 Euro im Handel erhältlich und ich schaue mal, ob ich es für einen Test bekommen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here