Google Nest Mini und Google Pixel Buds 2 – weitere Neuheiten #madebygoogle

Auf gestrigen Event von Google gab es nicht nur neue Smartphones sondern auch Neuheiten für das smarte Home und ein True Wireless Headset. Heer findet die wichtigsten Infos.




Neben dem Google Pixel  4 und Pixel 4 XL gab es auf dem gestrigen New Yorker #madebygoogle Event noch weitere Neuheiten zu bestaunen. Zum einen der Google Nest Mini und die Google Pixel Buds. 

Google Nest Mini:

Google kann Hardware. Neben Amazon ist Google sehr erfolgreich, wenn es um Assistenten und Smart Home geht. Mit Nest hat sich Google vor einiger Zeit das dafür nötige Know-How eingekauft und jetzt seine Assistenten von Google Home Mini zu Google Nest Mini umbenannt.

Es gibt aber nicht nur einen neuen Namen, sondern auch im Inneren des smarten Lautsprechers hat sich einiges getan. Rein äußerlich bleibt aber fast alles beim Alten.

So horchen im Inneren jetzt drei Mikrofone auf Befehle, von denen die meisten ab sofort direkt im Mini verarbeitet werden, was die Reaktionszeit verkürzt und auch ein Stück weit stärker die Privatsphäre schützt.

Für einen besseren Klang soll der neue und etwas größere 40 mm Treiber sorgen, was aber echt keine Kunst ist, denn der Vorgänger klang einfach nur mau.

Für ein gutes ökologische Gewissen sorgt der Bezugsstoff, der zu 100% aus recycelten PET-Flaschen besteht und einem Gehäuse, welches teilweise aus recycelten Kunststoff besteht.

Produktseite: store.google.com/de/google_nest_mini

Der Google Nest Mini ist ab sofort in dem Farben Kreide und Carbon zum Preis von 59 Euro vorbestellbar. Leider gibt es bei uns nur diese beide Farben. Die auf dem Event gezeigten anderen Farben, bleiben anderen Ländern vorbehalten.

Google Pixel Buds 2:

In Punkto TWS Headset haben die neuen Pixel Buds so einiges zu bieten. Das fängt schon bei den großen 12 mm Treibern an. Ich habe ja schon einige getestet, auch hochpreisige wie die Sony WF-1000XM3 (Testbericht), die gerade einmal 6 mm bieten und schon sehr, sehr gut klingen.

Mal schauen, ob dieser Will.i.am auch Google aufgrund der Form verklagt wie bei den Microsoft Surface Buds, die  auch rund sind. Echtes ANC, also Active Noise Canceling, haben die Pixel Buds 2 zwar nicht, aber der „Adaptive Sound“ soll Hintergrundgeräusche reduzieren und das Gehörte entsprechend verstärken.

Mit dem verbauten Akku soll man bis zu 5 Stunden Musik hören können, aber nicht nur das. Dank des Google Assistant kann z.B. Sprache in Echtzeit übersetzt werden.

Produktseite: store.google.com/de/pixel_buds

Die Google Pixel Buds gibt es erst ab Anfang 2020 und aktuell nur in der Farbe Clearly White zum Preis von $179. Euro Preise sind aktuell noch nicht bekannt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top