Google Pixel 4 – von Google selbst geleakt

Leaks sind die das neue Marketing Instrument der Hersteller. Zumindest hat das den Anschein, denn jetzt kommt Google selbst allen Leaks zuvor und zeigt vorab das Google Pixel 4. Und ich muss sagen…es gefällt.




Vor gar nicht all zu langer Zeit, da lebte…ach ne…Moment. Falscher Anfang. Noch gar nicht lange her ist mein Test zum Google Pixel 3a XL (Testbericht), welches für mich aktuell eines der Smartphones mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis darstellt.

Es ist doch mittlerweile völlig normal, dass neue Smartphones schon lange vor der Präsentation in Gänze bekannt sind. Zuerst nur ein paar technische Daten, mal ein Stück vom Gehäuse, werden aus den einzelnen Leaks ganz schnell irgendwelche Mockups gebastelt, um dann kurz darauf das offizielle Pressematerial zu Gesicht bekommen.

So verkommen lang und aufwendig geplante Präsentationen zu langweiligen Marketing-Auftritten ohne Überraschungen. Irgendwie langweilig, aber die komplette Branche lebt davon und schreibt sich bei jedem noch so popeligen Leak die Finger wund.

Dem will man bei Google wohl zuvor kommen und hat kurzerhand das komplette Design des Google Pixel 4 selbst geleakt. Zumindest was das Design angeht.

Google Pixel 3a bei Saturn kaufen*
Google Pixel 3a XL bei Saturn kaufen*

Demnach wird es nach wie vor einen breiten Rand oben geben, in dem die Frontkamera zu finden sein wird. Der Fingerabdrucksensor wandert nach vorne unter das Display. Auch in Punkto Kamera gibt es Neuerungen.

So werden sich beim Pixel 4 wohl 2 Kameralinsen und einer ToF-Linse tummeln, die auf einer viereckigen Anhöhe Patz finden. 

Trotzdem gibt es mehr als genug Leaks.

Auf der Seite indiashopps.com sind kurz darauf Bilder des Google Pixel 4 in drei Farben Schwarz, Weiß und Mint gezeigt worden. Inwieweit man dieser Quelle vertauen kann, sei dahin gestellt.

Auf jeden Fall glauben kann man dem bekannten Leaker OnLeaks, der per Twitter diese Infos verbreitet hat:

= Likely between 5.6-inch and 5.8-inch display + roughly 147.0 x 68.9 x 8.2 mm (9.3 including rear camera bump) – = Likely between 6.2-inch and 6.4-inch display + roughly 160.4 x 75.2 x 8.2 mm (9.3 including rear camera bump)

Es wird also wieder zwei Modelle geben. Ein normales Google Pixel 4 und ein Google Pixel 4 XL. Ob es dann auch wieder ein Google Pixel 4a geben wird, darauf kann man (noch) gespannt sein.

Es gibt noch eine Reihe mehr an Leaks, die z.B. einen Prototypen des Google Pixel 4 zeigen sollen bzw. das Pixel 4 in einem Case. Oder das Google Pixel 4 in freier Wildbahn in London.

Wenn es so kommt, dann gefällt es mir jetzt schon sehr gut, auch wenn viele wieder aufschreien und darin einen Abklatsch des kommenden iPhone 11 sehen. Aber das kennen wir ja zur genüge.

Im Oktober 2019 wissen wir vermutlich mehr, denn dann wird es wohl offiziell vorgestellt werden und bis dahin wissen wir ohnehin schon alles. Wenn nicht von Leaks, dann von Google selbst.

Quelle / Quelle / Quelle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top