Checkm8 – eine große Gefahr für Apple Geräte, die mal wieder keine ist

Gestern wurde ein Jailbreak für iOS mit dem Namen „Checkm8“ vorgestellt und es ist echt interessant, wie diverse Medien aus einem Jailbreak eine gigantische Sicherheitslücke herbeischreiben. Dabei ist das wie immer zu 99% nur warme Luft. Hier mal ein neutraler Blick auf die aktuelle Lage. 




Es ist Herbst und und die wichtigsten Termine sind soweit durch. Wir haben das Huawei Mate 30 gezeigt bekommen und auch das OnePlus 7T ist offiziell.

Nicht nur die Blätter fallen zu Boden, sondern wohl auch das Niveau der Schlagzeilen.

Aktuell macht der Jailbreak Checkm8 die Runde. Ein ganz normaler Jailbreak, wie wir ihn seit Jahren immer wieder sehen, wobei sich zwar die Namen ändern, aber nicht der Sinn und Zweck bzw. das Verfahren.

Dieses mal läuft er auf allen iPhones und iPads, die mit einem  A5 bis A11 Chip arbeiten und das sind eigentlich alle Geräte, die zwischen 2011 und 2017 gebaut wurden Namentlich alles vom iPhone 4S und iPhone X.

Die einzige wirkliche Neuerung ist aber, dass der Ersteller mit dem Namen Axi0mX eine Zero-Day Lücke im Bootrom entdeckt und ausgenutzt hat, die Apple nicht schließen kann. Ganz im Gegensatz zu den bisherigen, die früher oder später von Apple unwirksam gemacht wurden. Hier müsste Apple den kompletten Chip austauschen. Ein Ding der Unmöglichkeit.

iPhones günstig bei Amazon kaufen*

Aktuell befindet sich der Jailbreak noch in der Betaphase und ist auf Github zu finden, aber da es keinen Oneclick-Installer gibt, muss man sich schon etwas auskennen, um diesen zu installieren.

Ich möchte jetzt auch nicht über das Für- und Wider eines Jailbreak sprechen. Auch nicht, dass man damit ganz einfach ziemlich illegale Sachen machen kann.

Eher, was so einige Gazetten aus dieser eher harmlosen Story für Horrormeldungen basteln. Wer nicht so fit in der Materie ist und ein iPhone hat, dürfte in den letzten Stunden mindestens eine Panikattacke bekommen haben. 

Da liest man Headlines wie z.B. folgende:

Leute, schmeißt eure iPhone und iPads sofort aus dem Fenster. Wir werden alle sterben….

iPhones günstig bei Saturn kaufen*

Warum der Checkm8 nicht gefährlich ist

Was doch nicht? Ist doch eine real existierende Bedrohung und selbst das heimische Käseblatt oder RTL spricht offen von einer furchtbaren Gefahr für die menschliche Zivilisation.

Wie immer ist das alles eher harmlos. Denn niemand bekommt den Jailbreak ohne sein Wissen installiert. Alles was da so geschrieben wird ist totaler Schwachsinn.

Niemand und wirklich niemand bekommt einfach mal so Zugriff aus der Ferne auf das iPhone oder iPad. Funktioniert schlicht nicht. Egal was da so geschrieben wird.

Und man sollte auch wissen, dass dieser Jailbreak aktuell nur bis zum nächsten Neustart hält. Danach ist er wieder weg. 

Außerdem gilt. Wenn der Jailbreak installiert ist, muss ein potentieller Angreifer das iPhone oder iPad in der Hand haben. Entsperrt.

Das wird wohl eher selten der Fall sein, oder?

Also wieder einmal ganz locker bleiben und bei solchen reißerischen Schlagzeilen einfach mal etwas mehr informieren anstatt alles zu Glauben, was uns die „Großen“ da weiß machen wollen. Denn die leben von so einer Grütze, die millionenfach geklickt wird…

Quelle  / Quelle / Bild

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top