Es ist soweit, denn Peter ist (vorübergehend) komplett auf Apple umgestiegen, LG schockiert uns mit dem Velvet, Huawei wurde wieder beim schummeln erwischt, Motorola präsentiert übertrieben teure Smartphones und Samsung verkündet die Blutdruckmessung für eine Smartwatch.




Technik günstig bei Cyberport kaufen*
Huami Amazfit T-Rex günstig bei notebooksbilliger.de kaufen*

4 KOMMENTARE

  1. Moin ihr Zwei 🙂

    Ihr habt mir gestern gut durch die Migräne geholfen. Alles verdunkeln, Decke über den Kopf und Podcast an.

    Danke für euren echt unterhaltsamen Podcast. Ich bin frisch auf das IPhone Se 2020 umgestiegen und hatte vorher wie ihr sämtliche Geräte. Bin sehr zufrieden und die gewöhnung an den home Button hat zwei Tage gedauert.

    Ich habe ein Gerät im Internet gefunden was für euch beide echt interessant sein könnte. Vielleicht sogar für den Podcast.

    Es geht um das OneDevice.
    Bis jetzt ist das Ding nur ein Konzept soll aber durch crowdfunding finanziert werden.

    Kompakt wie das IPhone Se aber Fullscreen und auf der Rückseite ein Eink Display.

    Liebe Grüße aus Düsseldorf,

    Helge

    • Hallo und danke für das Lob. Dieses OneDevice kannte ich bislang nicht, sieht aber durchaus interessant aus. Werde ich mir mal näher anschauen. Danke für den Tipp.

      Gruß
      Peter

  2. Hi ihr,

    zwei Kommentare:

    Bei mir hatte ich schon die Mi-App mit der Google Fitness App seit sehr langer Zeit gekoppelt (ich meine 2 Jahre). Ich nutze das Mi Band 3, was mir vollkommen reicht. Uhrzeit anzeigen für den Tagesgebrauch und im Hintergrund Schritte zählen, bzw. Schlafüberwachung. Quasi 100% Tragezeit. Daher ist wasserdicht auch beim Schwimmen wichtig. Arg viel mehr brauche ich nicht – außer eben die lange Laufzeit. Solange eine Smart-Watch nicht ähnliche Zeiten bietet, sehe ich darin keinen Mehrwert (außer das kontaktfreie Zahlen, das hoffentlich mit dem MiBand 5 auch kommt).

    Bezüglich Handybestellungen aus China: Ihr diskutiert ja die „günstigen“ Preise des OnePlus in China. Wie läuft das denn z.B. bei dem von Euch genannten Trading Shenzen denn? Wird die Mwst. beim Import verlangt oder macht das der Anbieter (wie bspw. Gearbest) im Hintergrund? (Ich habe zwar schon viel aus China bestellt – allerdings eher kostengünstige Gadgets, wo das dann nicht ausschlaggebend war.)
    Denn wenn ich dann den Preis vom OnePlus 8 Pro aktuell nehme, dann komme ich von dem im Angebot von 867€ dann im Falle eines Mwst.-Zuschlags auf über 1000€..

    Apropos TradinShenzen: dort habe ich gesehen, dass die S20 Familie mit Qualcomm verkauft wird (auch mit deutschem OS). Habt ihr eigentlich wirgendwo einen wirklichen Vergleich gesehen, wie sich die deutsche und amerikanische Edition in der Laufzeit (keine Laborwerte sondern wirkliche Nutzung) unterscheiden?

    Viele Grüße
    Martin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here