Wir haben das Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320 im Test, denn wir wollen wissen, ob es sein Geld wert ist und vor allem, wie es sich mit anderen Systemen verträgt.

Smarthome ist bei mir seit Jahren ein großes Thema. Mittlerweile haben wir in unserer Wohnung in jedem Zimmer diverse smarte Geräte. Angefangen von Steckdosen, Leuchten, Schaltern, Sensoren für Licht, Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Bewegung, Ventilatoren, Lufterfrischern, Saugrobotern, Sonos Anlage usw. Also eigentlich das komplette Programm und das von verschiedenen Herstellern. Mit dabei Meross, Philips Hue, IKEA Tradfri oder INNR und dazu allem haben wir entsprechende Testberichte (Link). Im Podcast haben wird schon des Öfteren darüber gesprochen, dass so ein umfangreiches Potpourri aus verschiedenen Herstellern und Systemen alles andere als einfach zu verwalten bzw. nutzbar ist. Nicht jeder kann mit jedem. Nun kommt noch der Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320 dazu, der bei meinem Sohn im Zimmer verbaut wurde.

Technische Daten Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320:

  • iOS 13 oder neuer / Android 4.1 oder neuer
  • RGB LEDs
  • 2x 5 m
  • Apple HomeKit, Amazon Alexa, Google Assistant, Samsung SmartThings, IFTTT
  • 2700-6500 K
  • 240 Volt
  • 1,5 A
  • 36 Watt
  • WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)

Homepage: meross.com/smartwifilightstrip

Deutsche Bedienungsanleitung: meross.com/UG_MSL320_DE.pdf

Das Set mit 2x 5 m kostet bei Amazon* aktuell 45,99 Euro, aber bis zum 27. Juni 2021 gibt es bei Amazon noch einen Rabatt von 11 Euro.

Im Lieferumfang des Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320 findet man zwei Rollen mit den jeweils 5 Meter LED-Strip, ein Netzteil, den Controller, zwei Verbinder, 10 Klebepads und eine Anleitung. Also alles, was man so braucht. Die LED Strips sind beliebig kürzbar, da aber nur an gekennzeichneten Stellen, die man im Abstand von ca. 10 cm findet. Natürlich kann man diese aber mit dem Verbinder zu einem sehr langen von knapp 10 Meter Länge verbinden. So ist man sehr flexibel und es ist auch super einfach weil selbsterklärend. Auch die Montage ist kinderleicht. Zuerst verbindet man den oder die Lightstrips am Connector. Dabei ist nur zu achten, dass der schwarze aufgedruckte Pfeil auf dem Strip in Richtung des Pfeils am Connector gesteckt wird. Anschließend befestigt man den Lightstrip an der gewünschten Stelle. Idealerweise reinigt man vorher die Stelle, an denen man den Strip aufkleben möchte und klebt das Band, welches selbstklebend ist. Um die Ecke herum muss man einen gewissen Radius einhalten, da knicken den Lightstrip zerstören kann. Aber das sollte klar sein. Genauso, dass es nicht wasserdicht ist und in der Nähe von Wasser nichts zu suchen hat. Aber wenn ich mir dann so ein paar Fragen bei Amazon anschaue, fange ich echt an der Intelligenz mancher Menschen zu zweifeln.

Die Einrichtung ist dann wieder so eine Sache. Die grundsätzliche Funktion erreicht man schon durch installieren der Meross App (Android / iOS). Per Klick kann man die Lichtleiste einschalten, aus vorgefertigten Farbthemen z.B. zum Lesen oder Party und zusätzlich dann noch verschiedene Effekte wie einen Farbwechsel in einer bestimmten Reihenfolge, Geschwindigkeit und Art des Wechsels einstellen. Selbstverständlich kann man auch die Farbe stufenlos anpassen, genauso die Helligkeit. Es ist wirklich umfangreich und trotzdem einfach in der Bedienung.

Mit der App lassen sich Szenen und Routinen erstellen, aber auch Firmwareupdates durchführen. Das Erstellen von Szenen ist dabei sehr einfach gehalten. Aus 8 Vorgaben wählt man die für sich passende Option aus, anschließend, welche Geräte mit dieser Szene gesteuert werden sollen und was dann passieren soll. Also ausschalten oder einschalten mit der Farbe rot und einer Helligkeit von 80%. Ähnlich werden Routinen erstellt, die aber zeitliche Abläufe darstellen. So kann man den Lightstrip zu einer bestimmten Zeit für eine bestimmte Zeit einschalten bzw. ausschalten. Auch Einschalten beim Sonnenuntergang oder ausschalten bei Sonnenaufgang kann man einstellen und diese dann auch mit Szenen kombinieren. Also genau das, was bei bekannten Herstellern wie Philips Hue auch möglich ist. Für die meisten Nutzer am wichtigsten ist aber die Sprachsteuerung per Alexa, Google Assistant, Siri usw. Das klappt einwandfrei und diese Verbindungen kann man über die Meross App per Klick einrichten.

Genauso einfach ist die Integration in die Apps von Amazon Alexa, Google Assistant, Apple HomeKit oder Samsung SmartThings. Allerdings nutze ich bislang nur Philips Hue, denn dort sind alle unseren smarten Geräte bislang versammelt, konfiguriert und miteinander verbunden. Leider funktioniert die Integration des Meross Smart Wi-Fi Light Strip in das Philips Hue System nicht. Es wird schlicht nicht unterstützt. Warum genau, dass ist mir Meross als Antwort noch schuldig. Allerdings gibt es bei allen anderen Systemen keine Probleme und wenn man sich ein wenig umgewöhnt, ist die Nutzung des Meross Lightstrip kein Problem. Mein 12-jähriger Sohn ist da sowieso viel lockerer. Er steuert den Strip per Sprache über die Alexa.

Fazit:

Ist der Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320 empfehlenswert? Ja durchaus, denn für weniger als 50 Euro bekommt man insgesamt 10 Meter smarten Lichtschlauch, der per Sprache gesteuert werden kann, viele Anbieter unterstützt und sehr einfach konfigurierbar ist, was auch die deutlich teurere Konkurrenz bietet und genau das ist das, was viele wollen. Nur die fehlende Unterstützung von Philips Hue trübt das ansonsten sehr gute Bild, aber durch geschickte Kombination diverser Anbieter bekommt man das „Problem“ sicher auch noch gelöst. Wenn ja, dann werde ich darüber eine Anleitung verfassen.

Offenlegung: Mobi-test.de hat dieses Gerät auf Anfrage vom Hersteller als Leihgabe erhalten. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Meross Smart Wi-Fi Light Strip MSL320
  • Verarbeitung/ Ausstattung
  • Verbindung/ Bedienung
  • Praxistest
  • Preis/ Leistung
3.8

Zusammenfassung

+ gute Verarbeitung
+ umfangreicher Lieferumfang
+ einfache Einrichtung
+ gute App mit vielen Funktionen
+ günstiger Preis
+ Integration aller wichtigen Anbieter

– keine Integration für Philips Hue

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here