Die Kamera eines Smartphone ist mittlerweile mit das Wichtigste Kaufargument für oder gegen ein Modell. Klar, dass sich die Hersteller dafür alles tun, um gut dazustehen. Jetzt ist Samsung aber wieder mal negativ aufgefallen, weil ein falsches Foto für die Werbung verwendet wird.




Wobei Falsch eigentlich der Falsche Ausdruck ist. Das besagte Foto ist schon echt, aber eben nicht in dem Kontext, wie es verwendet wird. 

Fakt ist, dass das Thema Kamera beim Kauf eines neuen Smartphone für viele das Hauptargument ist. Entsprechend haben sich die Hersteller darauf eingestellt und präsentieren Smartphones mit immer mehr Linsen, mehr Megapixel ode mehr sonstwas. 

Mit dem DxOMark (was ist das?) gibt es sogar ein eigenes Ranking für die Fotoqualitäten, welche immer mehr Beachtung finden und mittlerweile bei Neuvorstellungen stolz präsentiert werden.




Genauer gesagt geht es um ein Foto der serbischen Fotografin Dunja Djudjic, auf dem sie selbst zu sehen ist. Es wirbt auf der Homepage des Samsung Galaxy A8 Star in Malaysia für den Tiefeneffekt der Kamera.

In Wahrheit ist dieses Foto aber nicht mit dem Samsung Galaxy A8 Star gemacht worden, sondern einer professionellen DSLR Kamera. Samsung hat sich lediglich die Rechte für die Verwendung an dem Bild über die Plattform EyeEm gekauft.

Original und Kopie:

https://www.eyeem.com/p/115405301

Also ganz legal. Herausgefunden hat es die Fotografin eher zufällig über eine Rückwärtssuche bei Google und sah dann ihr Bild auf der Samsung Webseite. In ihrem Blogpost mokiert sie sich dann, wie man das Bild per Photoshop bearbeitet hat.

Erst beim genauen Hinsehen findet man dann einen Hinweis darauf, dass dieses Foto als Beispiel dient…

Auch wenn Samsung die Rechte für die Verwendung ganz regulär erworben hat, ist das doch eher zweifelhaft. Auch der kleine Hinweis unterhalb des Bildes macht das nicht besser. Denn ich als Interessent sehe das Bild und gehe davon aus, dass es mit besagten Handy gemacht wurde. Alles andere ist für mich eine Irreführung und entspricht nicht den Tatsachen.




Und Samsung ist nicht das erste mal dabei erwischt worden. Mitte August hat man es beim Galaxy A8 exakt auf dieselbe Tour probiert und ist natürlich aufgeflogen -> Link

https://twitter.com/feliperas/status/1030113594413854720/photo/1

Aber nicht nur Samsung betreibt dieses zweifelhafte Spiel. Nur wenige Stunden später wurde Huawei erneut dabei erwischt ein Foto als Selfie anzupreisen, welches in Wahrheit mit einer Profi-DSLR und aufwendigen Equipment erstellt wurde:

https://arstechnica.com/gadgets/2018/08/huawei-was-caught-using-a-pro-camera-to-fake-smartphone-photos-again/

Quelle / Quelle / Quelle / via

1 KOMMENTAR

  1. Wenn es nicht explizit dabei steht, erwarte ich, das solche Marketing Bilder nicht mit dem Handy gemacht wurden oder bis zur Unkenntlichkeit bearbeitet wurden. Deswegen suche ich vor dem Kauf einer Kamera auf Blogs nach Tests mit Beispielbildern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here