Es tut mir fast schon leid, aber mit der Amazfit GTR Lite kommt noch eine neue Smartwatch auf den Markt. Auch wenn sie sich kaum von der „normalen“ Amazfit GTR unterscheidet, ist sie eigentlich (fast) keine Option. Den Grund dafür lest ihr im Artikel.




Ist ja nicht so, dass Amazfit derzeit fast täglich eine Neuheit vorstellt. Los geht es am 1. Januar mit der Amazfit T-Rex, von der man allerdings noch nicht wirklich viel weiß. Für die wenige Tage später startende CES in Las Vegas ist bereits die Amazfit Bip S gesetzt, sowie ein TWS Headset.

Und jetzt noch die Amazfit GTR Lite. In meinen Augen ist der große Bruder, die Amazfit GTR (Testbericht), derzeit die einzige empfehlenswerte Smartwatch des Herstellers. Sowohl die Amazfit GTS (Testbericht), die Amazfit Nexo (Testbericht) oder aber die Amazfit Stratos 3 (Testbericht) sind für mich absolute Flops.

Und jetzt die Amazfit GTR Lite. Die einzigen Unterschiede liegen, neben dem Preis, im fehlenden GPS und dass anstatt 12 Sportarten nur 8 auswählbar sind. Das sind aber wirklich die einzigen Unterschiede.

Amazfit GTR günstig bei notebooksbilliger.de kaufen*

Nach wie vor ist sie bis 5ATM wasserdicht und das Gehäuse der Smartwatch besteht aus Aluminium und die angedeutete Lünette aus Zirconium-Keramik inkl. Gorilla Glass 3 als Displayschutz. Der Akku hält die versprochenen 3 Wochen locker durch. Bei mir hielt die „normale“ GTR trotz GPS auch gerne mal ein paar Tage länger.

Auch die ganzen Tipps und Tricks wie z.B. Watchfaces installieren funktionieren wie gehabt und habe ich hier zusammengestellt -> Link zum Artikel

Technische Daten Amazfit GTR Lite:

  • Android ab 5.0 / iOS ab 10.0
  • 1,39″ AMOLED Display mit 454 x 454 Pixel
  • Gorilla Glass 3
  • 16 MB RAM
  • 40 MB interner Speicher
  • Pulsmessung
  • Schlaftracking
  • 6-Achsen-Beschleunigungssensor
  • Barometer
  • wasserdicht bis 5 ATM (was bedeutet das?)
  • Bluetooth 5.0
  • 47,2 x 47,2 x 10,75 mm
  • 48 g 
  • 410 mAh

Produktseite: n/a

Die Amazfit GTR Lite wird ab Anfang Januar nur in der Farbe schwarz mit einem schwarzen Silikonarmband und nur der Größe von 47 mm zum Einführungspreis von 99,60 Euro inkl. Versand vorerst exklusiv bei Gearbest* erhältlich sein. Danach soll sie 149 Euro kosten. 

Ob die Lite jetzt wirklich eine Option zur „normalen“ GTR darstellt, sei dahin gestellt. Für mich nicht. Denn aktuell ist die „normale“ GTR in der 47 mm Version z.B. bei notebooksbilliger.de zum Preis von 124 Euro im Angebot* und selbst bei Amazon* bekommt man sie über Nacht ohne Ärger mit dem Zoll für 149 Euro frei Haus geliefert. Wenn ich schon Geld ausgebe, dann gleich richtig, also mit eingebauten GPS, auch wenn sich die Lite irgendwann mal vielleicht bei 110-120 Euro einpendeln könnte.

Quelle

2 KOMMENTARE

  1. Lohnt sich wirklich nicht. Hatte die GTR 47 in silber Anfang Dezember bei Saturn für 111€ bekommen. War zunächst begeistert, das legte sich aber rasch:

    Schrott-GPS, ruckelige Menüs und ein albern lauter Vibrationsalarm.

    Einzig das Design und die Akkulaufzeit konnten überzeugen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here