Atlas Multi-Trainer 3 – die etwas andere Smartwatch für Sportler

Es gibt viele Smartwatches. Von billig bis so richtig teuer. Sie alle haben ein Problem. Zu wenig Auswahl an Aktivitäten wie z.B. Bodyweight-Übungen. Die Atlas Multi-Trainer 3 kennt 1500 verschiedene Übungen und kann noch ein bisschen mehr. 



Die mit am meisten gestellte Frage zu einer Smartwatch ist so gut wie immer, warum Sportart X oder Y nicht dabei ist. Wer nicht nur läuft, mit dem Rad fährt oder schwimmt, der schaut oft genug in die Röhre. Mir persönlich fehlt immer so etwas wie Bodyweight-Übungen, die ich mit Runtastic Results drei mal die Woche praktiziere oder Power-Walking. Anderen fehlt Pilates, dem nächsten HIIT oder was auch immer. Perfekt ist keine.

Egal ob die Amazfit Cor 2 (Testbericht), die Amazfit Stratos (Testbericht), die Suunto 3 Fitness (Testbericht), die Samsung Galaxy Watch (Testbericht) oder auch eine Garmin Instinct (Testbericht). Dachte ich. 

Bis ich auf die Atlas Multi-Trainer 3 gestoßen bin. Eine etwas andere Smartwatch. Wobei sie aussieht wie jede andere Smartwatch auch. Also rund, großes Display, Armband usw. 

Leider hält sich der Hersteller aktuell nur sehr, sehr zurück, wenn es um die Ausstattung geht. Auf der Homepage findet man eher allgemeine Infos wie z.B. dass sie lediglich 31 Gramm wiegt, und das Gehäuse aus Edelstahl und Polymer besteht.

Dazu noch, dass sie in der Lage ist, selbstständig bis zu 1500 Übungen selbst zu erkennen und zu tracken. Heißt, man macht z.B. Situps, die Atlas Multi-Trainer 3 erkennt das, auch andere Formen von Sit-Ups und zählt die Wiederholungen mit. Zwischen den Sätzen zeigt sie die Pausen an und zählt dann wieder weiter.



Das Killer-Feature ist aber das Anlernen von Übungen. Man kann mit der Smartwatch Übungen aufzeichnen und benennen, so dass das Bewegungsmuster beim nächsten mal automatisch erkannt wird. Oder man erstellt sich aus bis zu 100 Übungen eigene Workouts, durch die die Uhr dann führt inkl. zählen der Wiederholungen und Pausen.

Wer möchte kann über die Uhr eine von über 500 Workouts und Programme absolvieren. Dazu gibt es noch Pulsmessung, Erkennung der Herzfrequenzvariabilität, Benachrichtigungen, Schrittzähler, Schlaftracker und wohl noch einiges mehr, was eine moderne Smartwatch ausmacht. Auswerten kann man alles in einem browserbasierten Dashboard.

Kosten wird sie $399,99 und als Termin gibt man aktuell Mai/Juni 2019 an. Mal schauen, ob die Konkurrenz bis dahin nicht schon aufgeholt hat. 

Für Infos kann man mal bei Facebook vorbeischauen und/oder per Mail auf der Produktseite informieren lassen.

Produktseite: atlaswearables.com/mt3

Atlas-Multi-Trainer-3_Facing-Left-Tracking-Sit-Ups

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.