Half Sun Fitnessarmband Test – Was taugt die günstige Smartwatch

Ein Fitnessarmband für 40 € geliefert mit Amazon Prime. Da muss doch ein Haken sein. Um diesen herauszufinden habe ich mir das HalfSun Fitnessarmband bei Amazon gekauft und ausgiebig getestet. Das Half Sun Fitnessarmband soll die eierlegende Wollmilchsau sein. Es soll alles können, was die großen Fitnessuhren ebenfalls können und das zu einem unschlagbaren Preis. Hier kommt schon das erste Problem. Was ist das Half Sun eigentlich? Ein Fitnessarmband? Eine Smartwatch? Hier erfahrt ihr es im Half Sun Fitnessarmband Test

Für ein Fitnessarmband spricht, es soll Schritte zählen, hat einen Sport Mode eingebaut, kann den Blutdruck und den Puls messen, den Schlaf überwachen. Für eine Smartwatch spricht, es empfängt Benachrichtigung aus diversen sozialen Netzwerken wie WhatsApp, Facebook etc. Telefonate können über das Band beendet werden und sogar meine Smartphone-Kamera per Fernauslöser steuern.

Unboxing Half Sun Fitnessarmband Test

Das Half Sun Fitnessarmband wird in einer grauen Pappverpackung geliefert die einige Besonderheiten aufweist. Zunächst einmal ist vorne das Bild der schwarzen Uhr abgebildet. Das Half Sun Fitnessarmband ist in 3 Farben lieferbar. Ich habe mir die weiße Version bestellt. Nun bin ich natürlich etwas durcheinander. Ein Blick auf die Seite der Verpackung zeigt einen weißen Punkt und damit sicherlich auch das weiße Modell. Weiterhin ist relativ groß, auf der Verpackung, IP67 aufgedruckt. Das bedeutet die Uhr ist spritzwassergeschützt. Das ist ein Feature was die meisten Hersteller, in der Artikel-Beschreibung, stark nach vorne stellen. Bei HalfSun habe ich dort nichts finden können. Auf der anderen Seite der Verpackung sind QR-Codes aufgedruckt. Hier kommt man direkt zu den Apps für Android, und das iPhone. Eine tolle Lösung wie ich finde.



Lieferumfang HalfSun Fitnessarmband Test


Zum Lieferumfang selber, in der Verpackung befindet sich die Uhr, in weiß, eine Lade-Klemmvorrichtung sowie eine Bedienungsanleitung. Diese ist auf deutsch. Und mit vielen Bildern versehen. Das ist ein tolles Feature, gerade für Menschen die mit Technik etwas auf Kriegsfuss stehen. Sowas kannte ich, bisher, von Chinesischen Herstellern nicht.

Das Half Sun Fitness Armband selber ist sehr leicht. Beim ersten Anfassen hatte ich tatsächlich das Gefühl, kein sehr hochwertiges Produkt in den Händen zu halten. Das relativiert sich schnell, wenn man überlegt, dass man diese Uhr ja zum Sport tragen möchte. Jedes Gramm was man an Handgelenk mitschleppt ist auf Dauer nervig. Ein weiteres tolles Feature der Uhr ist die Schließe. Es handelt sich dabei um eine klassische Dornschließe wie wir es von normalen Armbanduhren kennen. Viele günstige Fitness Tracker bieten so etwas nicht. Dort sind zumeist zwei Kunststoff Pinöpel verbaut, die dafür sorgen, dass man die Uhr früher oder später verliert. Nicht hier bei HalfSun. Eine sehr gute Lösung. Das Armband besteht aus einem gummiartigen Material und ist sehr sehr leicht und flexibel. Allerdings habe ich das Gefühl dass ich es zerreißen könnte. Wenn man beim Laufen irgendwo hängen bleibt wird man die Uhr unweigerlich verlieren. Die Uhr selber besteht komplett aus Kunststoff. Es sind keine Grate oder Scharfen Kanten zu spüren. Ich habe das Gefühl dass die spaltmaße etwas groß sind, besonders wenn man bedenkt dass die Uhr nach IP67 Wassergeschützt sein soll. aber im großen und ganzen reden wir hier von einer 40 € Uhr und da hat Half Sun eine tolle Leistung abgeliefert.

Unter dem, sehr großen, 1,3 Zoll IPS Display befindet sich eine Touchfläche. Diese ist mit einem länglichen Kreis markiert. Wenn man dort länger drauf drückt, vibriert die Uhr und schaltet sich ein. Jetzt hat man einen ersten Blick auf das Display. Das Display ist gut. Mir gefällt die Darstellung sie ist knackig und scharf. Auf dem Display befindet sich übrigens eine Folie. Ich weiß jetzt nicht ob er sich um eine Schutzfolie handelt, habe diese dennoch drauf gelassen. Sicher ist sicher.

Mittels dieser länglichen Touchfläche scrollt man durch die Menüs. Neben dem Home-Screen, dass man in fünf Designs ändern kann, kommen, Schritte Zählen, Puls messen, Blutdurck messen, Schlaf überwachen sowie der Sport Modus. Außerdem wird dort angezeigt wie viel Prozent seines Tagesziels bereits erledigt hat. Dieses Tagesziel kann man übrigens in der App festlegen.

Praxis – Positiv – Half Sun Fitnessarmband Test

Komm mir mal zu den positiven Punkten. Das Gewicht des Half Sun Fitness Armbandes ist toll. Anders als bei meinen anderen Smartwatches ist es mir ein bis zwei Mal passiert, dass ich es auch zu Hause getragen habe, obwohl ich zu Hause grundsätzlich keine Uhren trage. Ich habe einfach vergessen, dass es an meinem Handgelenk war. Ich finde das Design des Armbandes wirklich stark. In dieser schwarz-weißen Kombination wirkt es super. Das Display ist toll. Klar und knackig wird es dargestellt. Und es ist groß. Verdammt groß wenn man den preis bedenkt. 1.3″ misst es und hat damit ungefähr die Größe unser alten Nokia Displays. Es gibt ein großes Problem. Das Display ist im Sonnenlicht kaum ablesbar. Dazu später mehr.

Die Schritte werden vom Half Sun Fitnessarmband relativ korrekt gezählt. Auch die zurückgelegte Entfernung stimmt einigermaßen. Bitte immer bedenken das wir es hier mit einem sehr günstigen Gerät zu tun haben. Auf die Genauigkeit einer Garmin oder eines Fitbit Bandes kann solch ein €40 Gadget nicht kommen. Im großen und ganzen passt es aber. Auf die Blutdruck sowie Pulsmessung sollte man sich selbstverständlich nicht verlassen. Auch hier spielt der Preis eine Rolle.

Die Benachrichtigung werden zuverlässig auf das Band übertragen. Das bedeutet, dass beinahe jede Nachricht die auf dem Smartphone eintrifft auch auf dem Half Sun Armband gespiegelt wird. Was wirklich gut funktioniert ist der Fernauslöser der Kamera des Smartphones. Ich kann mittels des Half Sun die Kamera meines Smartphone aus der Entfernung steuern. Das finde ich gut gelöst. Das bieten viele andere Geräte ebenfalls bei den meisten funktioniert das aber nicht richtig.



Praxis – Negativ – Half Sun Fitnessarmband Test

Der Sportmodus ist einigermaßen schwierig. Es werden nämlich keine unterschiedlichen Sportarten aufgenommen sondern nur die Bewegungen. Es ist dem Half Sun Fitnessarmband egal ob man läuft oder Krafttraining macht. Ich würde das Gerät deshalb auch nicht in den Bereich der Fitness-Armbänder einordnen sondern eher im Bereich der Activity Tracker. Das HalfSun Armband sorgt dafür, dass ich meine tägliche Aktivität überprüfen kann. Wer wirklich Sport treibt, sollte sich nach einem anderen Gerät umsehen.

Ein weiterer Minuspunkt ist das Display. So schön auch die Darstellung ist. Es ist einfach zu dunkel. Selbst in der höchsten Helligkeitseinstellung ist es, draußen, im leichten Sonnenlicht, nicht ablesbar. Und wenn man die Displkayhelligkeit nach oben regelt, dass kann man in der App, verringert sich die Laufzeit des Gerätes immens. Das Half Sun besitzt ein eigenes Betriebssystem. Es kommt nicht mit Android Wear. Somit sollten Akku-Laufzeiten von 4-7 Tagen locker drin sein. Half Sun gibt 4 Tage Laufzeit an. Dies verringert sich aber, um mehr als die Hälfte, wenn man die Display Helligkeit nach oben schraubt. Wenn man dann noch den Timeout Wert auf 10 Sekunden erhöht kommt das Half Sun kaum über den Tag. Geladen wird das HalfSun Fitnessarmband über die mitgelieferte Ladeklemme. Die beiden Metallstifte werden in die zugehörigen Flächen auf der Rückseite des Half Sun Geklemmt. Das funktioniert simpel und einfach. In kurzer Zeit ist das Armband dann voll geladen. Zumeist dauert es unter einer Stunde.

Fazit – Half Sun Fitnessarmband Test

Würde ich das HalfSun Fitnessarmband empfehlen. Jein, wenn ich ein Fitness Armband suche dann nicht. Dann würde ich zum Mi Band greifen. Ist günstiger und als Fitnessarmband besser geeignet. Wenn ich allerdings einen Aktivitätstracker suche, der über ein tolles sehr großes Display verfügt und nicht zu teuer ist. Dann würde ich dieses Gerät wirklich empfehlen. Es gibt zwei ganz große Minuspunkte über die muss man sich klar werden. Das Display ist im Sonnenlicht nicht ablesbar. Man kann zwar die Helligkeit des Displays in der App erhöhen. Dann geht der Akku aber nach binnen 24 Stunden zur Neige. Jeder da ein günstiges Aktivitätsarmband sucht mit einem großen Display, kann beim HalfSun Fitnessarmband bedenkenlos zugreifen. Ich empfehle immer den Kauf über Amazon. Dort ist gewährleistet dass ihr die deutsche Ware bekommt Und keine Probleme mit der Lieferung aus China. Über Amazon Prime ist das Ding innerhalb von einem Tag bei euch.


[
HalfSun Fitnessarmband
  • Lieferumfang
  • Funktionlität
  • Verarbeitung
  • Preis / Leistung
3.4

Summary

Würde ich das HalfSun Fitnessarmband empfehlen. Jein, wenn ich ein Fitness Armband suche dann nicht. Dann würde ich zum Mi Band greifen. Ist günstiger und als Fitnessarmband besser geeignet. Wenn ich allerdings einen Aktivitätstracker suche, der über ein tolles sehr großes Display verfügt und nicht zu teuer ist. Dann würde ich dieses Gerät wirklich empfehlen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top