Test – KSR King Bezel und Zero Gab Edelstahlarmband für die Samsung Galaxy Watch

Besitzer der Samsung Galaxy Watch (Testbericht) können ihre Uhr mittlerweile in weiten Teilen individualisieren. Nicht nur das Warchface. Und da ich meine Watch komplett in silber haben wollte, habe ich mal das KSR King Bezel und ein Zero Gab Edelstahlarmband gekauft und getestet.



Wir alle wünschen uns seit jeher mehr Möglichkeiten zur Individualisierung. Änderbare Watchfaces waren lange Zeit die einzigste Möglichkeit. Es gibt zwar Zubehör für die Samsung Galaxy Watch, weil Samsung auf wechselbare Armbänder mit der Standardbreite von 22 mm setzt und hier die Auswahl riesig ist.

Relativ neu sind aber die Lünetten (engl. Bezel) in verschiedenen Farben, die man einfach nur auf die vorhandene Lünette aufklebt. Die gibt es mittlerweile von mehreren Anbietern in diversen Farben und gefallen passen perfekt zu meinem gewünschten Look komplett in silber. Seit längerer Zeit habe ich schon dieses Panzerglas* montiert.

Die Testkandidaten:

Das Edelstahlarmband habe ich ganz normal bestellt und bezahlt. Auf das KSR King Bezel habe ich mit einen Rabatt von 10 € erhalten. Der Mann dahinter heißt Malte Keller und ist eigentlich ein hervorragender Designer von Watchfaces, die man auf seiner Facebook Seite und auch Chef der Facebook Gruppe „Samsung Gear S2, S3, Sport & Galaxy Watch Deutschland„. 

Dort hatte er mal die KSR King Bezel vorgestellt und ich habe mich über den Preis mokiert. Ein einfacher Aluring mit Lasergravur empfinde ich mit einem Preis von über 20 € als zu teuer. Klar sollte man deutsche Startups unterstützen und sicher ist die Qualität besser als bei den chineischen Mitbewerbern, aber am Ende entscheidet der Preis bei zwei Angeboten.

Lange Rede, kurzer Sinn…er hat mir einen Gutschein über 10 € angeboten, damit ich mich selbst überzeugen kann. Gesagt getan und dank Amazon Prime, lag beides kurzer Zeit später bei mir.



Meine Samsung Galaxy Watch hat einen Durchmesser von 46 mm und das serienmäßige schwarze Silikonarmband. Eben komplett serienmäßig.

Zuerst habe ich den KSR King Bezel montiert. Dieser besteht aus einem dünnen Aluminiumrring mit aufgedruckter Beschriftung. Er wird aufgeklebt, was aber sehr einfach ist, da er sehr passgenau ist. Natürlich sollte man das in Ruhe machen, damit der Bezel passgenau sitzt. Kurz andrücken, Folie entfernen. Fertig.

Als nächstes das TRUMiRR Galaxy Watch Zero Gap Edelstahlband*. Das habe ich ausgewählt, weil es dieses Zero Gap Teil dabei hat. Eine Art Brücke, die die Lücke zwischen Gehäuse und Armband kaschiert. Daher Zero Gap. 

In der Verpackung sind neben dem Armband, zwei dieser Brücken, vier dieser Stifte, ein Werkzeug zum herausdrücken dieser Stifte und eine Art Schraubendreher, um die Stifte am Gehäuse einzusetzen.

Die Montage hat mich ehrlich gesagt ein paar Nerven gekostet. Die Stifte in das Gehäuse zu fummeln ist echt nervig, da es kaum Platz gibt (daher das Werkzeug), um den Stift zu drücken und gleichzeitig in das Loch am Gehäuse einzufädeln.

Aber irgendwann hat es dann doch geklappt. Obwohl ich doch schon recht ordentliche Unterarme habe, musste ich zwei Glieder entfernen, was mit der mitgelieferten Presse kein Thema ist.



Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Der KSR Bezel Ring und das Edelstahlarmband verleihen der Samsung Galaxy Watch einen komplett neuen, noch edleren Look.

Der KSR King Bezel trägt zwar minimal auf, aber das unterstützt den Look eher noch, als das er stört. Die Drehbarkeit der original Lünette ist davon nicht beeinträchtigt.. Eher das Gegenteil, weil man diesen jetzt noch besser greifen kann.

Das Armband ist gut verarbeitet und der Verschluss macht einen guten ersten Eindruck. Genauso die Passgenauigkeit und Tragekomfort, der wirklich gut ist.



Vorabfazit:

Die Montage war beim KSR King Bezel sehr einfach und macht nach 5 Tagen einen sehr guten Eindruck. Das Edelstahlarmband zu montieren ist etwas fummeliger, aber auch von diesem bin ich nach den ersten Tagen echt positiv überrascht.

Langzeittest:

Heute, nach nunmehr 4 Wochen im Dauereinsatz kann ich dem Bezel, aber auch dem Armband das Gütesiegel verpassen und das absolut verdient. Das Bezel ist teuer, ja, aber es sieht aus wie am ersten Tag und das, obwohl ich immer wieder mal irgendwo hängengeblieben bin oder auch mal herunter gefallen. Wer also seine Samsung Smartwatch optisch pimpen möchte, der ist mit dem KSR King Bezel absolut perfekt bedient. Das gilt im übrigen auch für das Armband. Ich hatte ja zunächst bedenken bezüglich der Qualität, aber nichts dergleichen. Es ist einfach gut und eben günstig.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.