EasyAcc 10W kabelloses QI-Ladegerät im Test

Kabelloses laden ist ein Trend. Daher habe ich mir passend zum Xiaomi Mi 9 (Testbericht) das EasyAcc 10W kabellose QI-Ladegerät für einen Test besorgt.



Nicht erst seit dem Xiaomi Mi 9 beschäftige ich mich auch etwas mit den kabellosen Ladegeräten nach Qi-Standard. Es ist zwar schon eine Weile her, als ich insgesamt sechs QI-Ladegeräte getestet habe, aber so viel tut sich in bei diesen leider auch nicht wirklich. Außer neuen Design gibt es keinerlei Neuerungen oder gar Innovationen.

Aktuell sind 10W der Standard und damit liegt man doch recht weit von den Leistungen aktueller Netzteile der Hersteller. Das Xiaomi Mi 9 (Testbericht) wird mit einem 18 W Ladegerät geliefert, genauso das OnePlus 7 oder das Google Pixel 3a XL, zu dem die Tage auch noch der Testbericht erscheint.

Eines muss man diesen kabellosen Ladepads aber lassen. Sie sind ungemein praktisch, auch wenn sie ihre Grenzen haben und damit meine ich nicht nur die Leistungsfähigkeit. 

Man kann das Smartphones sozusagen im vorbeigehen drauflegen und es wird geladen. Kein Gefummel mit dem Kabel, keine verkratzten Gehäuse, kein Wackelkontakt usw.

Was diese QI-Ladegeräte aber überhaupt nicht mögen, sind irgendwelche Schutzhüllen um einem Smartphone. Oder metallische Gegenstände wie diese seltsamen Griffe, die man sich hinten auf das Handy kleben kann. Oder Hüllen mit Kreditkartenetui. Damit funktioniert diese Technik nicht, denn schon wenige Millimeter Material zwischen Akku und Ladepad können das Laden verhindern.

Verarbeitung und Design:

Aber kommen wir zum Testkandidaten, dem EasyAcc 10W kabellosen QI-Ladegerät. Gibt es aktuell bei Amazon mit einem 3 € Gutschein für angemessene 15,99 €*.

Dafür erhält man eine schwarze Scheibe die mit Leder bezogen ist.

Leder? Im Ernst? 

Es sieht zumindest auf den ersten Blick so aus und wer die Beschreibung bei Amazon* nur flüchtig überfliegt, liest das irgendwas von Leder. In Wahrheit ist es PU-Leder. Musste auch erst einmal nachlesen, was das ist. Es handelt sich dabei um einen Mix aus echten Leder mit einer Kunststoffbeschichtung. Aber die Nähte sind zu 100% handgenäht, was auch wirklich danach aussieht.

Ist aber alles reine Optik, auch wenn das am Ende keiner sieht. Schon eher das angenehm lange USB Flachbandkabel. Die Rückseite rutschfest beschichtet, dass es auf meinen Sideboard mit Glasplatte nicht rutscht. Sehr gut durchdacht. Dazu noch eine LED, die den aktuellen Zustand zeigt.

Als Input dürfen es bei 5V maximal 2A sein oder bei 9V bis zu 1,8A. Der Output liegt bei bis zu 10W, was ja auch schon die Bezeichnung verrät.

Praxistest:

Hübsch ist das Teil ja ohne Frage. Aber was leistet es im ganz normalen Alltag? Dazu brauche ich keine Messgeräte, sondern einfach nur mein Xiaomi Mi 9 und eine Stoppuhr, einen Zettel und Stift.

Ich schaue auf das Smartphone und notiere mir den aktuellen Ladezustand. Der liegt zu Beginn des Test bei 27%. Dann lasse ich es exakt 30 Minuten laden und schaue danach, um wie viel Prozent der Akku geladen wurde. Ganz schlicht, für jedermann nachvollziehbar und vor allem praxisgerecht. Denn das Smartphone wird im Standby geladen und nicht wie in den Labors ausgeschaltet. Ich will ja jederzeit informiert sein.



Egal wie man das Smartphone auf das Ladepad legt, Hauptsache einigermaßen mittig. Wenn es nicht sofort anfängt zu laden, dann muss man kurz mal die Lage korrigieren. Bei mir klappte es auf Anhieb und die LED zeigte den Ladevorgang an, genauso das Xiaomi Mi 9.

Nach 30 Minuten ein kurzer Blick auf das Handy, welches einen Ladezustand von 42% anzeigt. Macht also 15% Akku geladen in 30 Minuten. Dasselbe dann noch mal nach einer Stunde. Da zeigt mir das Xiaomi Mi 9 einen Wert von 55% an, also wurde der Akku innerhalb einer Stunde um 28% geladen. Das ist ok, aber kein Vergleich zu den 50% mit dem original Ladegerät und original Ladekabel.

Erfreulicherweise wird weder das Ladepad noch das Smartphone auffällig warm. Irgendwelche abnormen Geräusche macht es auch nicht. So gesehen alles in Ordnung.

Fazit:

Wer ein optisch gefälliges Qi-Ladegerät sucht, wird mit dem EasyAcc 10W kabelloses QI-Ladegerät keinen Fehler machen, zumal es auch ohne den 3 € Code für 18,99 € immer noch ein gutes Angebot ist. Von daher vergebe ich das Gütesiegel.

EasyAcc 10W Qi-Ladepad
  • 8/10
    Verarbeitung - 8/10
  • 7/10
    Ausstattung - 7/10
  • 7/10
    Praxistest - 7/10
  • 8/10
    Preis/ Leistung - 8/10
7.5/10

Kurzfassung

+ gute Verarbeitung
+ langes Kabel
+ Preis
+ Optik
+ Leistung

– Fake Leder

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.