Ja, man kann auch den Klang der AirPods, aber auch allen anderen Headsets, verbessern und das mit wenigen Klicks. Das alles ist kostenlos und wie es funktioniert, zeige ich hier Schritt für Schritt.

Unser Leser David hat mich auf eine App aufmerksam gemacht, mit der man den Klang von Headsets wie den AirPods angeblich verbessern kann. Da bin ich natürlich sofort dabei und habe mir diese App genauer angeschaut. Allerdings ist der Titel etwas irreführend (aber SEO sei Dank muss der so sein), denn man verbessert nicht den Klang an sich, sondern erstellt mit einem Hörtest sein persönliches Hörprofil und setzt dieses beim Abspielen von Musik ein. Die Verbesserung ist mitunter deutlich hörbar und daher sollte das jeder einfach mal ausprobieren, denn es kostet nichts und dauert nur wenige Minuten.

Diese „Technik“ ist aber nicht neu und schon gar nicht hat es Apple erfunden, denn mit „AdaptSound“ hat Samsung das schon seit vielen Jahren direkt in seinen Smartphones, Tablets und Headsets integriert.

Allerdings spielt es keine Rolle, von welchem Hersteller das Headset stammt. Das Audioprofil funktioniert natürlich bei allen Kopfhörern. Diese Anleitung habe ich mit einem iPhone 11 und den AirPods Pro (Testbericht) erstellt.

Wichtig ist, dass man eine wirklich leise Umgebung hat, da man während des Hörtest schon sehr genau hinhören muss und wer sich selbst „bescheißt“ profitiert am Ende nicht.

Voraussetzungen:

AirPods günstig bei Amazon kaufen*

1.) Die Mimi Hörtest App starten und „Mach den 6 Minuten Test“ auswählen.

2.) Als nächstes wählt man sein Headset aus und stellt die Lautstärke wie angezeigt auf 50% Lautstärke ein

3.) Anschließend startet man den Hörtest. Sobald man den Ton hört drückt man die Taste und hält diese so lange gedrückt, bis der Ton nicht mehr zu hören ist.

4.) Am Ende des Hörtest bekommt man die Verbindung zu Apple Health angeboten, die man bestätigt.

5.) Im nächsten Schritt aktiviert man alle Felder

6.) Die App kann nun beendet werden und in den Einstellungen des iPhone auf „Bedienungshilfen“

7.) Dort auf „AirPods“ oder welches Headset man angeschlossen hat

8.) Im nächsten Fenster wählt man „Bedienungshilfeneinstellungen für Audio“

9.) „Kopfhörer-Anpassungen“

10.) Hier wählt man nun die „Eigene Audiokonfiguration“

11.) Es wird eben erstellte Audiogramm ausgewählt und verwendet

12.) Zum Abschluss kann man sich noch mal den Unterschied zwischen dem Standard und den persönlichen Audiogramm anhören und entscheiden.

Wer das Headset wechselt, sollte das Audiogramm neu erstellen lassen. 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here