RIM verkauft 250.000 Playbooks im ersten Monat aber die Fachpresse verreißt es

RIM soll laut Analysten im ersten Monat bereits 250.000 Stück des 7″ BlackBerry PlayBook an den Mann bzw. Frau gebracht haben. Trotzdem wird es wegen vor allem wegen seiner schlechten Akkulaufzeit und diverser andere Probleme von der Fachpresse verrissen.

Wobei die Begründungen durchaus schlüssig sind, obwohl RIM bereits einige Updates verteilt hat. Nach wie vor ist die 5 Stunden Akkulaufzeit das größte Manko.

Trotzdem können sich die Verkaufszahlen durchaus sehen lassen, denn Motorola hat 2 Monate benötigt um die Zahl von 250 Tsd verkauften XOOM zu erreichen.

Gegen die Zahlen des iPad und iPad 2 sind diese Zahlen natürlich Kleinkram, denn das Apple Brett hat sich in 3 Monaten insgesamt 4,7 Millionen mal verkauft…

Quelle
Quelle
via

Print Friendly, PDF & Email
Peter W.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert