Das Nokia 9 mit der Penta-Cam kommt zum MWC 2019

Neben Smartphones mit faltbaren Displays ist die Zahl der Kameras derzeit ein großes Thema. Es scheint, als ob das Nokia 9 mit seinen nunmehr 5 Kameras auf der Rückseite auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden wird.



Irgendwie befinden sich die Hersteller aktuell wieder mal in einem sinnlosen Rennen darum, wer die meisten Kameras in so ein Smartphone quetscht. Wer meinte, dass mit vier Kameras die Spitze erreicht ist, der sieht sich angesichts der zahlreich vorhandenen Leaks zum Nokia 9 getäuscht.

In den letzten Leaks, die es sogar als Video gibt, sieht man insgesamt 5 Kameras auf der Rückseite. Daher auch die Bezeichnung Penta-Cam, die man immer wieder liest.

Mal wieder melden sich die bekannten Leaker Evan Blass per Twitter genau wie OnLeak ebenfalls per Twitter und zeigen Fotos bzw. ein Video zum Nokia 9. Allerdings muss man dazu sagen, dass das Video kein echtes Nokia 9 zeigen, sondern einer Grafik aus geleakten CAD Dateien. Also Konstruktionszeichnungen.

Ein weiteres Video soll aber offiziell sein, was aber irgendwie bezweifelt werden kann.

Zur Ausstattung gibt es ebenfalls nur Gerüchte. Das 18:9 Display kommt ohne Notch oder Loch aus. Eben ein ganz normales 5,99″ AMOLED-Display mit QHD Auflösung, welches auch den Fingerabdrucksensor beinhalten soll. Ganz nach OnePlus 6T Manier. Eine USB-C Ladebuchse ist vorhanden, aber wohl keine 3,5 mm Klinkenbuchse mehr. 

Dazu ein Snpadragon 845 mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher und Wireless Charging. Da es auf Android One setzen soll, bekommt man wohl zwei große Android Version Updates und monatliche Sicherheitspatches für mindestens drei Jahre. 



So weit so langweilig. Erst auf der Rückseite kommt das eigentlich kuriose zum Vorschein. Dort sind ringförmig fünf Kameralinsen, ein LED-Bitz und ein bislang nicht identifizierte weitere Linse oder Sensor zu sehen. Wofür die ganzen Linsen sind ist ebenfalls nicht bekannt. Sieht aber schon schräg aus oder? Wobei…irgendwoher kennt man das oder?

Extra für das Nokia 9 hat man auch wieder den Begriff „PureView“ aus dem Keller hervor gekramt. Damit bezeichnete man früher mal Windows Phones von Nokia mit speziellen einer Zeiss Optik, welche wirklich gut waren.

Dass es am 24. Februar im Rahmen des MWC 2019 in Barcelona vorgestellt wird, darauf weist ein Poster zum Event hin, welches ebenfalls bei Twitter zu sehen ist.

Quelle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.