Freitag, Dezember 9, 2022
StartAllgemeinAus Ovi wird wieder Nokia...

Aus Ovi wird wieder Nokia… [Update]

Eldar Murtazin hat sich mal wieder per Twitter gemeldet und damit wieder eine heiße Diskussion ausgelöst. Diesmal dreht sich alles darum, das Nokia nächstes Jahr den Namen Ovi sterben lässt.

 
Ovi stand und steht bei Nokia für Zusatzdienste wie die Ovi Suite, die kostenlose Navigation Ovi Maps, usw.

Es gab ja bereits Gerüchte, das man durch die Kooperation mit Microsoft auch diese Dienste auf Bing umswitchen könnte.

Man kann davon ausgehen, das sich bei erfolgreichen Anwendungen wie die Ovi Maps bis auf den Namen und vielleicht die Optik nicht viel ändern wird.

„Another „good“ news from Nokia. OVl brand will be dismiss in 2012″

„Nokia come to agreement with MS to use Bing brand for maps, search etc.“

Noch hat sich Nokia zu diesen oder ähnlichen Gerüchten noch nicht geäußert, aber überraschen würde es wohl niemanden so wirklich…

Quelle

*** Update ***

Jetzt ist es offiziell. Vor wenigen Minuten hat Nokia in deren Blog bestätigt, das die Ovi Dienste umbenannt werden. Sie werden nicht eingestellt sondern in Nokia umbenannt.

So wird aus den Ovi Maps die Nokia Maps usw.

Die Änderungen sollen im Juli beginnen und bis Ende 2012 (!!!) abgeschlossen sein.

Dies könnte unter anderem damit begründet werden, das auch Angebote von Microsoft wie die Bing Maps zukünftig Daten von Nokia nutzen.

The evolution of Nokia and Ovi
GLOBAL – Starting with first services on some of the new Nokia devices in July and August, Ovi services will be rebranded as Nokia services in a transition expected to continue into 2012. Each of the services under the Ovi umbrella will simply be rebranded as Nokia, with no planned disruption to the service roadmaps.

Nokia’s EVP and Chief Marketing Officer, Jerri DeVard explains the shift:
“We have made the decision to change our service branding from Ovi to Nokia. By centralizing our services identity under one brand, not two, we will reinforce the powerful master brand of Nokia and unify our brand architecture – while continuing to deliver compellingopportunities and experiences for partners and consumers alike.”

The transition from Ovi to Nokia will begin in July this year, with the intention of it being completed across all countries and all services by the end of 2012. It’s likely that anybody buying a new Nokia smartphone or mobile phone later this year will start to see the new branding on services included within. However anybody already owning a Nokia phone will see this new rebranding through future software updates.

Jerri continues:
“The reasons for this decision includes the fact that Nokia is a well-known and highly-loved brand the world over. Our mobile experiences are tightly integrated with our devices – there is no longer a differentiation. For example, if consumers want the best mobile navigation experience, they know it’s a Nokia that they can rely on. These last few years, and moving forward, our mission remains unchanged: we will continue our work to deliver compelling, unified mobile service offerings and next-generation, disruptive technologies.”

This is solely a name-changing exercise and the service roadmaps will continue exactly as planned. The only difference consumers can expect to see is the replacement of the word Ovi with Nokia, not only on their device software but also in other places such as printed material or online media and advertisements. The transition should be a smooth and seamless one.“

Quelle

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

8 Kommentare

  1. … ich glaub Nokia sollte sich einfach normal und gewissenhaft mit nem guten Statement aus der mobilen Szene zurückziehen und nicht einfach alles langsam kaputt machen ….

  2. Endlich war OVI dabei, sich langsam zu stabilisieren und einfach der schöne Store von Nokia zu werden, wirklich erfolgloser als die Blackberry App World war er jetzt nicht wirklich, man muss ja nicht immer Apple überholen -.-

    Wer will schon Bing Maps auf sein Nokia Handy tun? Wirklich Schade, dass Nokia jetzt langsam aber sicher den Bach runtergeht und nur noch ein Schattendasein wie damals Motorola und jetzt LG führen wird… Jetzt noch schnell das N900 kaufen und danach werde ich leider auf HTC umsteigen müssen, auf WP7 habe ich als CFW-Nutzer nicht wirklich Lust… Aber HTC hat ja auch einige nette Smartphones im Angebot. Nokia wird ja von einem früheren Microsof-vorstand geführt, was soll man da schon erwarten? Marketing war noch nie so wirklich ihre Kompetenz.

    R.I.P Nokia…

  3. Naja nur weil die die Dienste umbenennen macht Nokia nicht zu. Sehen wirs mal realistisch, mir gefiel der Name OVI nie, hatte das N81 und das N97 und hätte mich auch nich daran gestört Nokia Maps zu benutzen wie es früher ja auch mal hieß,die sollen lieber 24 stunden 7 tage die woche an der software und vorallem an der UI arbeiten sonst können sie wirklich zumachen.

  4. Wer will schon ein totes Pferd reiten. OVI ist nicht das geworden, was Nokia sich vorgstellt hat. Kein Vergleich zum Market der anderen beiden großen Anbieter. Also besser schließen als weiter vor sich hinsiechen.

  5. Zumal die meisten normalen Kunden (nicht solche Freaks wie wir^^) mit dem Begriff Ovi nie wirklich was anfangen können. Denen muss man immer erklären, dass zu Nokia gehört und was das ist. Wenn da wieder Nokia davor steht, wird vielen von Anfang an klar sein, um was es geht…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte