Eingefleischten PC-Gamern ist der Indie-Spieletitel Minecraft längst ein Begriff. Obwohl das Spiel grafisch eher an Games von vor 10 Jahren erinnert und auch das Spielprinzip keine großen Besonderheiten aufweist, fesselt Minecraft derzeit schon Millionen Spieler. Seit September können auch Android-Nutzer ihre eigenen Welten erschaffen, Appel-Fans haben ab heute die Gelegenheit dazu.

Obwohl Minecraft für den PC noch nicht einmal offiziell erschienen ist, bauen und craften sich schon über 4 Millionen Spieler durch die pixelige Klötzchenwelt. Aktuell befindet sich das Spiel noch in der Beta-Phase, nichtsdestotrotz legten die Spieler bereits zwischen 9,95 € und 14,95 € für eine Lizenz hin. Offizieller Release-Termin für die PC-Version, die dann übrigens 19,95 € kosten wird, ist morgen. Für diese haben sich bereits 16 Millionen Spieler registriert.

Android-Nutzer können schon seit Ende September virtuell bauen und die offizielle App im Android-Market downloaden. Ab sofort steht Minecraft auch im Apple-Appstore zum Download bereit, man sollte jedoch darauf achten, das Original von Publischer Mojang zu erwischen.

Ganz billig ist der Bauspaß nicht. Aktuell kostet die App für iOS 5,49 €, soll sich allerdings nach einiger Zeit bei etwa 7 € einpendeln. Der Android-Market verlangt mit 4,99 € derzeit ein paar Cent weniger als die Apfel-Kollegen, aber auch hier soll der Preis noch steigen. Wer möchte, kann zumindest bei Android im Vorfeld eine Demo testen.

Link zum Android-Market: Minecraft für Android

Link zum Apple-Appstore: Minecraft für iOS

Wie das ganze auf dem Handy aussieht, zeigt folgendes Video:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvckNjc3VQSDR2SlkiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjMwMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here