Im Test – der Xiaomi Mi Square Box Bluetooth Lautsprecher für knapp 17 Euro

Xiaomi Square Bluetooth Lautsprecher Test Banner

Diese Bluetooth Lautsprecher sind schon was feines. Allerdings sind viele schlicht zu groß, um sie mit sich herum zu schleppen. Es muss sie doch geben. Wirklich kleine und tragbare Bluetooth Lautsprecher die richtig gut klingen und auch nicht so teuer sind. So etwas gibt es und ich habe ihn gefunden und natürlich getestet. Die Rede ist von der Xiaomi Mi Square Box für gerade einmal 16,29 €.


Gutscheincode: GBDACH-6% RABATT auf ALLES-Kostenlose Lieferung-Gültig bis 30. 06.2016
Vor einiger Zeit habe ich von Jawbone die Mini Jambox getestet (Testbericht). Heißa, was aus diesem wirklich keinen Kästchen heraus kam, war eine wahre Pracht. Oder der Bose Soundlink Mini (Testbericht), den es jetzt in der 2. Generation gibt. Dumm nur, dass an diesen Boxen ein dreistelliges Preisschild hängt. Nicht jedem ist ein bisschen Mucke für unterwegs so viel wert. Zu Hause ja, aber nicht im Schwimmbad oder sonstwo in der Natur. Mittlerweile bin ich zu Hause ganz gut mit Bluetooth Lautsprecher ausgestattet, die zwar teilweise etwas teurer sind, aber immer noch weit unter 50 € kosten. Wie z.B. der wirklicht iEC Technology Bluetooth Speaker (Testbericht), oder der MobileSounds Ellipse (Testbericht) oder ein Inatek BP2001 (Testbericht) oder der Amazon Basics BTV2 (Testbericht) oder den Überflieger Etekcity RoverBeats T12 (Testbericht). Gegen sie tritt der Xiaomi Square an, aber auch meinen JBL Charge 2*.

Technische Daten:Xiaomi Square Bluetooth Lautsprecher (7)

  • 2 x 2,5 W
  • max. 80 dBA
  • 100 Hz ~ 20 kHz
  • Bluetooth 4.0
  • 154,5 x 62 x 25,3 mm
  • 214 g
  • 1200 mAh (nicht wechselbar)

Produktseite: mi.com/xiaomi-mi-square-box-bluetooth-speaker

Erhältlich ist der Xiaomi Mi Square nur über Shops wie gearbest*, bei denen ich mein Exemplar bestellt habe. Er ist in schwarz und weiß erhältlich, wobei sich das weiße Modell vom Design her etwas unterscheidet und mit 18 € etwas teurer.

Getestet wird wie immer sehr praxisnah. Bei mir im Wohnzimmer werden alle Kandidaten nebeneinander auf dem Sideboard aufgestellt. Anschließend werden sie per Bluetooth bzw. NFC mit meinem Handy verbunden. Auf Google Play Music habe ich eine eigene Playlist mit zahlreichen Titeln quer durch alle Musikrichtungen. Mit dabei unter anderem Paul Kalkbrenner mit elektronischer Musik, diverse Unplugged Songs von Sportfreunde Stiller, dann noch ein bisschen was aus den aktuellen Charts, Peter Fox, David Bowie, Queen, Red Hot Chili Peppers, The Prodigy, Rammstein, Enya, ein bisschen Klassik, Jazz usw. Dazu von der App Audio Test Tone Generator diverse Testtöne auf verschiedenen Frequenzen. Bei den einzelnen Titel schalte ich per Bluetooth von einem auf den anderen Lautsprecher um und beurteile den Klang nach einem ganz einfachen Schema. Gefällt oder gefällt nicht. Nacheinander geht den Kandidaten dann die Akkupuste aus und ich schaue, wie lange der Testkandidat durchhält. Dazu noch die Verarbeitungsqualität, Ausstattungsmerkmale und Bedienung.

Verarbeitung und Ausstattung:

Die Verpackung ist schon mal schlicht gehalten. Ein Karton und darin befindet sich nur die nackte Box, sonst nix. Eine Tasche, ein Ladekabel oder irgendwas in der Art wird leider nicht mitgeliefert.

Xiaomi Square Bluetooth Lautsprecher (4)Die Mi Square Box sieht richtig schick aus. So gar nicht nach billig, was man aber weiß, wenn man Xiaomi schon kennt. Alles was ich von denen habe, ist von sehr hoher Qualität zum niedrigen Kurs. Da macht die Box keine Ausnahme. Zwei Lautsprecher sind unter der markanten Front versteckt. Drum herum ein Rahmen aus Aluminium. Die Rückseite ist aus Plastik und optisch an die Front angepasst. An der Seite eine einzige Taste und die Micro-USB Buchse, über die der Lautsprecher geladen wird. Diese Buchse sitzt etwas schief im Gehäuse. Das stört zwar nicht die Funktion, aber es passt einfach nicht zu Xiaomi und sieht auch nicht schön aus.Dafür bietet die Taste einen guten Druckpunkt. An der Unterseite verhindern Gummifüße ein rutschen auf glatten Oberflächen, wenn es mal etwas derber zur Sache geht. Auf der Homepage ist zu lesen, dass die Box angeblich NFC hätte. In den Spezifikationen wird es hingegen nicht erwähnt. Beim Test habe ich vergeblich mit meinem OnePlus 3 nach einem NFC-Signal gesucht. Dasselbe gilt für das angebliche Quick Charge. Egal, ob ich ein Quick Charge Ladegerät nehme, oder ein „normales“ mit 2A. Der 1200 mAh Akku ist nach knapp 45 Minuten wieder aufgeladen. Somit kann ich eine schnellere Ladung dank Quick Charge nicht bestätigen.

Bis auf den Fauxpas mit der Buchse ist die Box sehr gut verarbeitet. Sie fühlt sich gut an, ist handlich klein und leicht. Der Alurahmen ist sauber gefast und besitzt keinerlei scharfe Kanten. Einzig die fehlende 3,5 mm Klinkenbuchse könnte man noch als negativ werten. Aber wie oft nutzt man sie? Ich bisher gar nicht. Dafür habe ich ja Bluetooth. Für knapp 17 € muss man eben Abstriche machen. Die fehlende Freisprechfunktion ist für mich kein Kriterium, da sie bei bisher alles von mir getesteten Bluetooth Lautsprecher unter 100 € sowieso komplett für die Füße war sprich unbrauchbar.

Verbindung und Bedienung:

Zum Einschalten hält man die Power-Taste ca. 5 Sekunden gedrückt. Die LED blinkt dann abwechselnd in blau und rot. Als Zeichen, dass sie für das Pairing bereit ist, was dann per Bluetooth kein Problem darstellt. Sobald die Verbindung steht, blinkt die LED nur noch blau. Kurze Töne bestätigen die einzelnen Aktionen, von denen es nicht wirklich viele gibt. Ein- und Ausschalten. Das war es auch schon. Da trauert man auch keine Sekunde der fehlenden Anleitung nach.

Wie schon erwähnt scheint wohl doch keine Möglichkeit zu geben, die Box per NFC zu verbinden. Angesichts des Preises von unter 17 € verschmerzbar, aber schon etwas seltsam, dass sie auf der Homepage genannt wird. Die Verbindung ist auch über Distanzen von mehr als 10 m stabil. Mein Flur ist ziemlich genau 11 Meter lang und ich kann noch ein paar Stufen die Treppe herunter gehen, bis die Verbindung abbricht.

Tasten zum bedienen der Box wie Play, Pause, Lauter, Leiser oder Titel springen gibt es nicht. Der Akku hält bei normaler Lautstärke zwar keine 10 Stunden durch, aber knapp über 9 Stunden sind auch nicht zu verachten. Bedenkt die Größe.

Klang:Xiaomi Square Bluetooth Lautsprecher (1)

Kommen wir zum wichtigsten Punkt bei einem Lautsprecher. Wie klingt denn das gute Stück? Nicht schlecht Herr Specht. Es ist mehr als erstaunlich, was aus diesem kleinen Kasten heraus kommt. Mehr als aus manch größeren Konkurrenten. Und das klingt richtig gut. Am ehesten ist der Klang mit der 8-mal teureren Jawbone Mini Jambox (Testbericht) zu vergleichen. Die Bässe reichen zwar nicht bis in den Keller, aber sind durchaus vorhanden, wenn auch man keine Bassorgien erwarten darf. Die Physik hat ihre Gesetze und da kommt auch diese Box nicht gegen an. Der Mittelton verleiht Sängerinnen das nötige Volumen, ohne übertrieben zu wirken und sehr ausgewogen. Gleiches gilt für den Hochtonbereich, der sich nahtlos anfügt und die Tonalität nach oben hin mit seiner Spritzigkeit abrundet ohne zu nerven. Ein Manko vieler billiger Lautsprecher, bei denen sich die Höhen tief ins Hirn bohren. Das Gesamtklangbild möchte ich zwar nicht als perfekt bezeichnen, aber als sehr gut.

Während ihr diese Zeilen lest, spielt die Box gut 6 Meter von mir entfernt oben auf einem Regal und beschallt ganz locker meine 85 m² Wohnung mit einer schönen satten Klangwolke. Echt unglaublich, wie gut das klingt welche Räumlichkeit erzielt wird. Selbst bei höheren Lautstärken verzerrt nichts oder dröhnt. Zwar kann die Box auch mal laut, aber bedingt durch die „Baugröße“, es ist ja eher eine Baukleine, fehlt es an Membranfläche. Und genau die braucht man für Pegel. Größere Membrenfläche = mehr Bumms und Dezibel. Eine ganz einfache Formel

Im direkten Vergleich mit der erheblich größeren und teureren JBL Charge 2 muss sich die Square dann geschlagen geben. Aber hey…ich vergleiche hier knapp 17 € für die Square mit 100 € für eine JBL Charge, die dann auch mal locker das dreifache wiegt und viermal so groß ist.

Fazit:

Ich will nicht lange herumreden. Die Xiaomi Mi Square Box hat das mit weitem Abstand beste Preis/ Leistungsverhältnis. Für diesen Preis, diese Größe und Gewicht gibt es aktuell nichts vergleichbares oder besseres. So lange Akkulaufzeiten und so einen tollen Klang aus einer so kleinen Box, die man wirklich überall mit hinnehmen kann. Perfekt.

Sollte jemand etwas vergleichbares oder sogar besseres finden, dann bitte schreibt es in die Kommentare und ich werde einen Vergleichstest machen. Allerdings gilt eine Preisobergrenze von 30 €, bei ähnlichen Abmessungen.

Ob es das Gütesiegel gibt? Was für eine Frage…

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

[abx product=“33916″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen