Freitag, Oktober 7, 2022
StartAllgemeinMicrosoft übernimmt Skype

Microsoft übernimmt Skype

Auf den Deal waren alle scharf, Google genauso wie Facebook. Am Ende entschied Microsoft das Duell für sich. Für 8,5 Milliarden Dollar gehört Skype nun zu den Software-Entwicklern aus Redmond.

Microsoft plant, die Videotelefonie Skypes nicht nur in das eigene Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 integrieren, sondern auch mit der hauseigenen Speielekonsole XBox360 verknüpfen.

Der bisherige Skype-Chef  Tony Bates wird allen Anschein nach auch den nun neu hinzugekommenen Geschäftsbereich bei Microsoft leiten. Steve Ballmer, Microsofts Chef, kündigte an, zusammen mit Skype „die Zukunft der Echtzeit-Kommunikation“ schaffen zu wollen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Carmen
Handys waren schon immer meine Leidenschaft, die ich durch Zufall vor einigen Jahren zum Beruf machen konnte. Bis heute lässt mich die mobile Welt mit ihren Handys, Smartphones, Tablets und was der Markt sonst noch so her gibt, einfach nicht mehr los.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

1 Kommentar

  1. Solange Skype noch funktioniert, kann Microsoft die gerne übernehmen, evtl. kann man dann seine msn-email-addy mit seinem Skype konto verknüpfen…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte