Wer nicht gleich ein ganzes Bündel Hunderter für ein Smartphone ausgeben will (und das sind die meisten von uns), wird sich in der Masse verirren. Ein paar Perlen gibt es, aber das meiste ist billiger Schrott. Mit dem Moto G hat Motorola seinerzeit gezeigt wie es geht und davon gibt es nun die 3. Generation. Und wieder einmal zeigt die Lenovo-Tochter der Konkurrenz wo der Frosch seine Locken hat. Hier findet ihr wie immer alle wichtigen Daten, Infos, Preise und Links zu aktuellen Neuheit.


 

Viel hat sich außenherum nicht verändert. Man kann es ein behutsames Facelift nennen. Auffälligste Änderung ist die optische Verbindung zwischen der Rückwärtigen Kamera, dem Blitz und dem Motorola Logo. Die typische Mulde ist passe. Neu ist auch, dass LTE Standard ist und sich jeder das Moto G 2015 mit dem MotoMaker nach eigenen Wünschen gestalten kann. Durch die IPx7 Spezifikation hält es für bis zu 30 Minuten in bis zu einem Meter tiefen (Süß)wasser aus ohne Schaden zu nehmen.

Technische Daten:

  • Android 5.1.1 LollipopMoto_G_Black_Front
  • 5″ IPS Display mit 1280 x 720 Pixel
  • 294 ppi
  • Gorilla Glass 3
  • 1,4 GHz Snapdragon 410 64bit Quad-Core Prozessor
  • Adreno 306 GPU
  • 1 / 2 GB RAM
  • 8 / 16 GB interner Speicher
  • microSD bis 128 GB
  • 13 Megapixel Kamera mit Dual-LED Blitz
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • LTE Cat.4
  • WLAN 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
  • Bluetooth 4.0 LE
  • GPS / GLONASS
  • wasser- und staubdicht nach IPx7
  • 142,1 x 72,4 x 11,6 mm
  • 155 g
  • 2470 mAh (nicht wechselbar) mit Turbolademodus

Produktseite: motorola.de/moto-g

Das Motorola Moto G 2015 ist ab sofort im Handel erhältlich. Wie schon erwähnt gibt es mehrere Versionen. So kostet die Standardversion in Schwarz oder Weiß mit 1 GB RAM und 8 GB Speicher 229 €. Über den MotoMaker kann man sich sein eigenes designen, was dann aber einen 20er mehr kostet, also 249 €. Ausschließlich über den MotoMaker kann man auch eine Version mit 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher für 279 € bestellen. Als Zubehör gibt es dann noch diverse Cover und Hüllen.

Das Moto G ist auch in der 2015er Ausgabe ein wirklich gutes Einsteiger-Smartphone. Nicht weniger und auch nicht mehr will es sein. Und dafür erhält der Käufer wirklich alles, was man braucht. Dazu ein schickes Äußeres und auch eine gute Aussicht auf weitere Updates. Für mich eine klare Empfehlung.

Video:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzQ2ejFTczlIdWQ4IiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Hands-On:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLy1uOU1mU3NVUWVrIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Pressemitteilung

[asa]B00MWXUNL4[/asa]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here