Sonntag, Dezember 4, 2022
StartAllgemeinNokia Lumia 710 Test - Teil 2 - Apps und die ersten...

Nokia Lumia 710 Test – Teil 2 – Apps und die ersten Eindrücke – ein Kameraproblem?

Willkommen zum zweiten Teil des Nokia Lumia 710 Test Berichtes. Das Lumia 710 dient seit drei Tagen als mein Hauptgerät. Die Ausstattung ist, von der Kamera, Bildschirm und Speicher identisch mit dem Lumia 800. Somit mache ich mir auch keine Sorgen das es meine Anforderungen nicht genügt da das Betriebssystem sowie der Prozessor und Arbeitsspeicher genau gleich ist.
 
 
 

Den ersten Teil des Testberichtes könnt ihr hier nachlesen – Link –

Zunächst müssen alle, für mich, wichtigen Apps auf das Lumia 710 geschaufelt werden.
Dazu gehören
– Instafetch, eine instapaper app
– Late reader – ein readitlater app
– wonder reader – meiner Ansicht nach der beste rss reader auf wp7
– xing app
– whatsapp
– tuneln Radio
– 4th and mayor, meine bevorzugte foursquare App. Sie ist deutlich umfangreicher und schöner als die original Foursquare-App. Auch nutzt sie das Metro Design.
– Hamburg Metro, da die HVV Seite von IT-Stümpern erstellt wurde und ich zum Teil abenteuerliche Routen vorgeschlagen bekomme, nutze ich diese gute App.
– Board Express Pro , die Tapatalk App für WP7
– WordPress App um auch von unterwegs zu bloggen. Ja, für kleine Geschichten am Rande speziell für meinen privaten Blog nutze ich diese Funktion ausgiebig.
Dazu noch unzählige Apps die aber in den Bereich persönliche Vorlieben fallen, wie die ZDF Mediathek App, sportschau und Kicker App, Photogramm, Groupon, imdb, WPBench, Youtube, Weather Live, usw.
Denn Appstore könnt ihr übrigens hier durchsuchen.

Wer sich nun wundert das ich keine Facebook, linkedin oder Twitter App installiert habe, dem muss gesagt werden das diese Funktionen bei Windows Phone 7 in das Betriebssystem intergriert sind. Man fügt einfach, wie sein Facebook, Twitter etc. Konto hinzu und nutzt diese Funktionen aus dem OS selber. So muss ich mein Gerät nicht mit Apps zumüllen die bereits nativ verbaut sind.

Ebenso brauche ich keine office-Apps. Die Office-Funktion ist eines der Highlights von WP7 und ist auch somit unnötig extra zu installieren. Auf die Office Funktion werde ich in einem extra Test-Teil noch detailliert eingehen.

Nachdem also alle Apps installiert wurden habe ich noch kurz einige Konten hinzugefügt. Mittlerweile kann ich stolz berichten das ich auf 4 Mail-Konten runter bin. Alle alten Google Mail Adressen lass ich mittlerweile von Windows live abholen. Auch meine beruflichen Mails habe ich von 7 auf 2 runtergefahren.
Da wir bei wp7 verknüpfte Posteingange anlegen können, habe ich also nur noch 2 Maileingange auf dem Startbildschirm liegen.

Ich möchte nun auf einige Punkte hinweise die in den nächsten Teilen des Testes näher unter die Lupe genommen werden sollen. Sozusagen einen Ausblick auf die nächsten Teile und eine erste Einschätzung.

Wie im ersten Teil schon berichtet bin ich von der Verarbeitung sehr angetan. Durch die abgerundete Ruckseite die mich immer wieder an das Nexus-S erinnert liegt es sehr gut in der Hand. Dazu ist selbige noch leicht gummiert. Gerade bei diesem kalten Wetter liegt es sicherer in der Hand als das Lumia 800.

Der Bildschirm selber ist, naja Enttäuschung ist zu viel gesagt, er ist im Vergleich zu dem des Lumia 800 einfach 2 Klassen schwächer. Die Farben wirken matter auch reagiert er nicht ganz so smooth wie vom Lumia 800 gewohnt.

Aber auch das werde ich in den nächsten Tagen noch genauer untersuchen da mir ehrlich gesagt die vergleiche fehlen. Bei den Geräte die ich im Letzt Jahr genutzt und getestet habe war immer ein tiptop Bildschirm verbaut. Das Lumia 710 kostet halt auch 100-200 Euro weniger als die anderen Geräte die ich genutzt habe.

Ein weiterer Kritikpunkt aus dem ersten Teil muss auch nochmals angesprochen werden. Ich bleibe dabei, 8GB Speicher sind für ein Gerät im Jahr 2012 einfach zu wenig. Besonders wenn es mit einer Funktion wie der Navigation von Nokia daherkommt. Ich habe nun einfach mal die Deutschland Karte für das Navi geladen. So das das nackte Gerät, ohne irgendwelche Apps, Bilder mp3’s auf eine netto Speicherkapazität von 4,2GB kommt. Etwas wenig um noch großartig MP3´s hinzuzufügen.
Ja ich weiß dass jeder WP7 Käufer 25GB Onlinespeicher bekommt. Trotzdem sind 8GB nicht ausreichend.

Interessant könnte der Akku werden. Auch darauf werde ich in den nächsten Tagen noch zu sprechen kommen. Bisher macht er einen super Eindruck. Die Laufzeiten sind scheinbar sehr ausreichend, aber wie immer, braucht der Akkutest noch einige Ladezyklen.

Kommen wir mal zur Kamera. Hier gibt es von Seiten Nokias wohl noch etwas nachzubessern. Die Bilder der Kamera scheinen recht gut zu sein. Kommen an das Lumia 800 aber nicht heran. Leider ist das Wetter in Hamburg seit Donnerstag Mies so dass ich nur Bilder bei bedecktem Himmel machen konnte. Wie die Kamera bei Hellem Tageslicht funktioniert weiß ich noch nicht.

ABER, die Kamera hat und so viel kann schon gesagt werden, scheinbar ein Software Problem. Der Autofokus funktioniert nicht so wie gewünscht. Es kann vorkommen, dass die Bilder einfach nicht scharf gestellt werden. Auch wenn man 2 Bilder macht kann das erste ok sein und das zweite Bild wird nicht fokussiert.
Hier sollte Nokia dringend für abhilfe sorgen.

Hier mal 2 Beispiel-Bilder. Das erste wurde fokussiert und das zweiter leider nicht. Ich habe das Gefühl das die Geschwindigkeit der Kamera nicht angepasst wurde.

Nun möchte ich euch noch ein Lumia 710 – Lumia 800 Vergleichsbild zeigen. Beide Bilder wurden mit der Automatikfunktion innerhalb weiniger Sekunden aufgenommen. Ich denke die Qualität der verbauten Kameras wird sehr deutlich. Das Lumia 710 zeigt einzelne Bildelemente einfach zu dunkel. Auch das Wasser wirkt wesentlich lebendiger beim 800.

Lumia 710

Lumia 800

Das war es zunächst mal für heute. In den nächsten Tagen geht es hier weiter, dann mit einem Ausführlichen Kamera Review. Mitteilen kann ich euch das das LUmia 710 bereits jetzt für deutlich unter €300 bei unserem Sponsor getgoods zu erhalten ist. Link zum Angebot

Den 3. Teil und eines der absoluten Killer-Features könnt ihr hier lesen

[asa]B006GNA27Q[/asa]

Markus
Markus
Ich schreibe seit 2011 für mobi-test. Meine Hauptthema ist das Smartphone sowie Smartphone-Kameras und aus beruflichen Gründen die Elektromobilität. Derzeit ist das Asus Zenfone 9 mein ständiger Begleiter. Ich lebe in SH und liebe es, in meiner Freizeit mit dem Fahrrad durch die Wälder zu fahren und zu fotografieren. Folgt mir gerne auf Instagram und unserem Youtube Kanal. https://www.instagram.com/herr.bart/ https://www.youtube.com/c/mobitestde
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

3 Kommentare

      • Ich weiß jetzt warum manche Fotos unscharf werden.
        Die Kamera fokussiert immer wieder automatisch das Bild, damit ein Foto noch schneller ausgelöst werden kann.
        Aber wenn nun die Kamera automatisch ein nahes Objekt fokussiert und man nun danach ein entfernteres Objekt fotografieren möchte, indem man schnell die Kamerataste ganz durchdrückt, wird das Foto unscharf.
        Lösung: Kurz die Kamerataste nicht ganz durch drücken, bis das Bild fokussiert ist und dann durchdrücken 😀

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte