Samsung Galaxy S III – Anleitung zum herunterladen, der TV-Spot und erste Infos zum Akku

Noch knapp 2 Wochen, dann geht das Samsung Galaxy SIII über die hiesigen Ladentheken und auch ich bin sehr gespannt, wie es sich in unserem Test dann gegen das Samsung Galaxy SII, Galaxy Nexus und HTC One X schlagen wird. Denn genau das werden wir herausfinden. Um sich jetzt schon mal ein besseres Bild machen zu können, hat Samsung den TV Werbespot veröffentlicht und auch schon mal die Bedienungsanleitung online gestellt.

Am 19. Mai bin ich auf Einladung von Samsung bem „Galaxy Knights“ Event dabei, bei dem ich es dann wohl zum ersten mal selber in die Hand nehmen darf (und nicht mehr hergeben werde).

Die deutsche Bedienungsanleitung könnt ihr euch hier herunterladen (12,5 MB): GT-I9300_UM_Open_Icecream_Ger_120514.pdf

Und weil wir für 599 € (16 GB Speicher), 699 € (32 GB Speicher) oder 799 € (64 GB Speicher) ja nicht die Katze im Sack kaufen wollen, haben wir hier mal alle wichtigen Infos bereit gestellt -> Link

Und auf die Augen gibt es auch was…

Eldar Murtaztin hat wohl schon so ein Teil und hat einen Screenshot veröffentlicht, auf dem man ein wenig auf die Leistung des Akkus schließen kann. Dort sieht man nach über 20 Stunden Nutzung immer noch 48%. Er selber schreibt, das er es dabei 5 Stunden aktiv genutzt hat. Fotos angeschaut, ein Video und Musik gehört.

Allerdings ist dieser Screenshot nicht wirklich brauchbar, denn er ist nur per WLAN verbunden. Im regulären Netz ist er nicht, denn ma sieht oben rechts das Icon für den aktivierten Flugzeugmodus, bei dem alles Funkverbindungen abgeschaltet wird und gerade die fressen so richtig Akku. Vor allem, wenn das Handy ständig zwischen den Masten hin- und herschaltet oder zwischen EDGE/UMTS oder HSDPA. Aber ich habe die Hoffnung, das der 2100 mAh einiges mehr an Standby herausholt, als vergleichbare Modelle.

Wir werden es sehen…

Quelle / Quelle

[asa]B00812YWXU[/asa]

Peter W.

1 Kommentar zu „Samsung Galaxy S III – Anleitung zum herunterladen, der TV-Spot und erste Infos zum Akku“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert