Honor Smartphone Prototyp gesucht – Marketing oder Realität?

Und wieder einmal ist der Prototyp eines Smartphones verlustigt gegangen. Dieses mal hat es Honor erwischt und viele fragen sich jetzt, ob das nur ein Marketing-Gag ist oder Tatsache.



Es ist ja nun wirklich nicht neues mehr, dass irgend jemand irgendwo irgendeinen Prototypen liegen lässt oder verliert. Unvergessen die Story mit dem verlorenen iPhone 4, welches ganz zufällig von einem Redakteur eines der größten US Blogs gefunden wurde. So ein Zufall aber auch oder?

Angeblich verloren hat es ein Mitarbeiter der Social-Media-Mar­ke­ting Abteilung von Honor Deutschland am Ostermontag im ICE 1125 von Düsseldorf nach München. Es steckt in einem grauen Case und Honor lobt nun 5000 € Finderlohn aus.

Per Facebook und Twitter sucht Honor jetzt nach dem Prototypen und hofft auf Hinweise:

⚠️Bitte helft uns ⚠️ Hinweise an de.support@hihonor.com oder jeden Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn! 😔🙏



Die Reaktionen dürften jedem klar sein. Zu allererst denken viele an eine billige Marketing Kampagne, um die Aufmerksamkeit so kurz vor dem Marktstart auf sich zu lenken. Und das glaubt auch die Masse den Kommentierenden.

Wenn das Teil jemand findet, der irgendwas davon ahnt, was er da gefunden hat, könnte ja mal bei der Konkurrenz anfragen, was es denen wert ist. Oder auch bei einer großen Zeitung oder Blog mal anfragen, was eine Story wert ist.

Gut möglich, dass es auch niemanden juckt, denn bei dem Prototypen handelt es sich wohl um das kommende Honor 20, welches in der Lite Version bereits im Shop von Saturn Hansa mit allen technischen Daten zum Preis von 279 € zu sehen ist. Also ganz weit weg von einem echten Prototypen und auch nicht wirklich so spannend, weil Mittelklasse.



Wenn das der Fall sein sollte, das alles also nur ein Marketing Gag sein soll, dann hat sich das vermutlich ins Gegenteil umgekehrt und sich Honor auf diese Art und Weise einfach nur lächerlich gemacht. 

Aber „In dubio pro reo“, also im Zweifel für den Angeklagten und drücken Herrn Honor die Daumen, dass er sein geliebtes Handy wieder findet…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.