Donnerstag, Dezember 8, 2022
StartNokiaNokia Lumia 720 - Testbericht Teil 3 - Kamera und Akku

Nokia Lumia 720 – Testbericht Teil 3 – Kamera und Akku

Ihr wollt euch ein Windows Phone zulegen? Fragt euch aber, welches es sein soll? Hier kommt nun der 3. Teil des Nokia Lumia 720 Testberichtes. In diesem Teil werde ich euch Zwei weitere, beinahe unschlagbare Gründe liefern, weshalb dieses Gerät für viele Interessierte das Windows Phone Gerät schlechthin sein könnte. Wenn unter euch Menschen sind, die auf einen wechselbaren Akku nicht verzichten wollen (warum auch immer), die sollten ihre Meinung kurz überdenken. Ok, der Akku vom Nokia Lumia 720 ist nicht wechselbar aber. Ich habe, bei all den Geräten die ich in den letzten 2 Jahren getestet habe (Dutzende) so etwas noch nicht erlebt.

Die übrigen Teile könnt ihr hier lesen

Übersicht:

Teil 1 – Unboxing
Teil 2 – Leistung und Display
Teil 3 –Kamera und Akku
Teil 4 – Klang und Verbindungen
Teil 5 – Fazit

Dieser fest verbaute Akku des Lumia 720 ist einer der beiden Punkte die mich ins grübeln bringen, ob ich nicht zum Lumia 720 als Hauptgerät wechseln soll. Es ist beinahe unglaublich wie lange das Gerät ohne Aufladung durchhält. Die Akku – Laufzeiten moderner Smartphones sind für die einen ein Ärgernis, für viele andere ein Umstand mit dem man sich arrangieren kann (mich).

Ich komme auf täglich 10-18h Nutzungsdauer. Je nach Gerät. Normalerweise nehme ich das Gerät morgens von der Steckdose und stöpsel es abends um spätestens 1:00 wieder an. Einige Geräte müssen halt früher ran (die meisten Androids die ich nutze, andere haben um 1:00 noch Saft, wie das iPhone).

Ich weiß das es Menschen gibt die jetzt schon auf 2-3 tage Nutzungsdauer mit ihrem Smartphone kommen. Mag sein aber ich denke mir immer, gut, dann braucht der Mensch kein Smartphone sondern ein altes Handy tut es auch.

Wieder andere stellen alles aus um so die Nutzungsdauer zu optimieren. Also, Mails nicht auf Push sondern Manuell abholen, keine Hintergrunddienste, NFC auschalten, Display Helligkeit auf niedrig, kein LTE oder 3G. GSM tut es ja auch. Besonders Lustig ein Kollege der auf seinem Galaxy S3 die Bildschirmhelligkeit auf 0% geregelt hat und mir ständig erzählt wie toll doch sein Display ist. Mag ja sein, nur sieht er nichts davon.

Ich (und auch Peter) halten da absolut nichts von. Gegen Tempo 130 auf der Autobahn sein aber sein Smartphone kastrieren? Nicht mit uns.

Warum ich auf nur 10-18h Nutzungsdauer komme?

Weil bei mir bis zu 4 Mailaccounts permanent gepusht werden. Jeden Tag diverse Tweets, Foursquare oder Facebook Updates posten. Jeden Tag fotografieren und viele Bilder Twittpicen (In 8 Tagen 60 Bilder aufgenommen) und unterwegs sehr viel Musik hören. Immer mal wieder navigieren wenn ich die genaue Adresse eines Kunden nicht kenne und noch mehr Lesen.

Bei Windows Phone ist Wlan IMMER an, Das Display ist zumeist auf Mittel gestellt und die automatische Helligkeitsregelung ist auch eingeschaltet. NFC nutze ich mittlerweile gerne und habe mein Büro sowie meine Wohnung mit den Patches ausgestattet.

Was macht den Akku des Nokia Lumia 720 denn so besonders. Tja, er ist, in Relation zum Lumia 920 / 820 unglaublich groß.

Lumia 720 Akkukapazität: 2000 mAh
Lumia 820 Akkukapazität: 1650 mAh
Lumia 920 Akkukapazität: 2000 mAh

Auch wenn er dieselbe Größe aufweist wie der im Lumia 920 ist der Prozessor, das Display sowie die Auflösung deutlich geringer beim Lumia 720. d.h. das Gerät benötigt viel weniger Energie und kommt so mit dem 2000 mAh deutlich länger aus. Um genauer zu sein, das Gerät hält doppelt so lange durch wie seine beiden größeren Brüder.

Wenn ich das Lumia 720 morgens voll aufgeladen um 9:00 vom Stecker nehme, dann ist abends um 1:00 noch über 40% Akkuladung vorhanden.

Wie oben beschrieben sind alle Hintergrunddienste eingeschaltet. Bei mir handelt es sich um Battery, Tagesspiegel, Evernote, Flux, Foursquare, gleek, here City Lens, LinkedIn, True Calender 8, Tumblr, Weather Flow, Wikipedia, Xing, Youtube, DB Navigator, Disqus, Here Drive, Pic Stgich, Runtastic. Trotz allem hält der Akku einfach durch.

Das Lumia 720 ist das perfekte Gerät für all die Menschen die mobil sein wollen und nicht alle 5 Stunden eine Steckdose suchen wollen. Ich muss wirklich zugeben das es ein verdammt beruhigendes Gefühl ist ein Gerät dabei zu haben welches locker einen Arbeitstag und darüber hinaus durchhält.

Aber ich habe ja zu beginn geschrieben das es 2 Gründe gibt die für dieses Gerät sprechen. Der 2. Grund, neben dem Akku ist die Kamera.

Kamera

Eigentlich ist die Kamera nichts besonders. Sie hat weniger Pixel (6.7 Megapixel) als die Kamera des Lumia 820. Der Bildsensor ist kleiner, die Blende eine 1.9 und die Kamera besitzt eine 26mm Brennweite. Dazu ein Carl Zeiss Objektiv, das war es auch schon. Trotzdem macht diese Kamera unglaublich gute Bilder. Und zwar in beinahe jeder Situation.

Sei es nun in der Dämmerung, Makroaufnahmen oder einfach nur im Automatikmodus.
WP_20130516_018

WP_20130516_010

WP_20130510_011

WP_20130509_004

Die Bedienung der Kamera haben wir im Lumia 820 Testbericht ausführlich besprochen. Den könnt ihr hier nachlesen. Da diese bei allen Nokias mit Windows Phone gleich ist möchte ich mich nicht wiederholen. Nur soviel sei gesagt.

Die Idee, ein Gerät mit einem Hardware Kamera Button auszustatten, um mittels dieses Auslöseknopfes die Kamera sogleich zu starten, halte ich nach wie vor für großartig. Ich ziehe das gerät aus der Tasche weil ich ein Foto aufnehmen möchte und muss nicht erst den Bildschirm entsperren. Nein, ich drücke einfach den Kameraknopf und innerhalb von weniger als 3 Sekunden ist die Kamera einsatzbereit.

Folgende Bildmodi stehen zur Verfügung:
Automatik
Nahaufnahme
Nacht
Nachtportrait
Sport
Hintergrundbeleuchtet
ISO: 1-800 und Automatik
Belichtung: 0 bis +-2 in 1/3 Schritten

Weißabgleich

Automatik
Wolkig
Tageslicht
Leuchtstoff
Glühlampe

Wenn man einen bestimmten bereich des Bildschirms berührt wird dieser Bereich fokussiert.
Auf dem Bildschirm taucht ein kleiner Pfeil auf. Mit diesem Pfeil werden die Foto-Apps aufgerufen. Und man kann sich sogleich neue Apps aus dem Marketplace laden. Übrigens gibt es derzeit mehr als 120 000 Apps im Windows Phone Marketplace. Er ist von den 3 großen zwar immer noch der kleinste aber dafür der am schnellsten wachsende. Gerade Nokia pumpt unglaublich viele gute Foto Apps in den Store. So beherrschen die Lumias schon seit langer Zeit Funktionen die nun gerade beim Samsung Galaxy S4 als neu gefeiert werden. Auch für beliebte Bilder-Dienste wie Pinterest (diverse Apps) sowie Instagram gibt es z.T. schon seit sehr langer, Instagram seit dieser Woche, Apps mit Vollzugriff.

[appbox windowsphone d5b7b7f5-5b0c-4f0d-b1d3-f9726280a71a]

[appbox windowsphone bf1dd69a-7003-47d2-af96-565e95ac43e1]

Hier noch mal ein Testvideo welches aus verschiedenen Szenen zusammen geschnitten wurde. Tagsüber, Lichtwechsel und Musik

Also, wer gerne Fotografiert und auf seinen Fotosafaris keine Angst haben will das seinem Gerät die Puste ausgeht, der sollte unbedingt zum Lumia 720 greifen. Anders ausgedrückt. Wenn man mich heute fragen würde, welches Smartphone ich mit in die Wüste nehmen würde, bliebe nur dieses Nokia übrig. Keines miener getesteten Geräte hält länger.

Aber, wie sieht es mit den Verbindungen in der Wüste aus? Wie ist der Empfang, und wie sind Entertainment Qualitäten des Gerätes? All das im nächsten teil unseres Testberichtes.


[asa]B00422GXXA[/asa]

Markus
Markus
Ich schreibe seit 2011 für mobi-test. Meine Hauptthema ist das Smartphone sowie Smartphone-Kameras und aus beruflichen Gründen die Elektromobilität. Derzeit ist das Asus Zenfone 9 mein ständiger Begleiter. Ich lebe in SH und liebe es, in meiner Freizeit mit dem Fahrrad durch die Wälder zu fahren und zu fotografieren. Folgt mir gerne auf Instagram und unserem Youtube Kanal. https://www.instagram.com/herr.bart/ https://www.youtube.com/c/mobitestde
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte