Sonntag, August 7, 2022
StartAllgemeinDas Medion Life P4310 im Test – Teil 4 – Kamera und...

Das Medion Life P4310 im Test – Teil 4 – Kamera und erste Erfahrungen

Jaja, dieses Medion Telefon ist schon ein Ding. 200€ und eine Menge Enttäuschung, aber nun geht es weiter mit dem nächsten Teil des Testberichtes. In diesem Teil möchte ich noch den Bereich „Kamera“ nachliefern und euch meine ersten Erfahrungen im Alltag präsentieren.


Hier noch mal die anderen Teile des Tests:

Teil 1 – Unboxing, erster Eindruck und Verarbeitung
Teil 2 –
Performance, Bedienung, Android und Apps
Teil 3 – Browser, Navigation, Display und Klang

Die Kamera:

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse konnte, ich die Kamera, leider noch nicht wirklich gut testen, aber das was ich bis jetzt testen konnte hat mich nicht überzeugt. Die Bilder zu Hause sehen nicht wirklich gut aus und der Blitz taugt gar nichts. Extremes Bildrauschen und sonst nichts wenn man ihn verwendet. Zu den Rändern hin wird das Bild relativ unscharf, was man auf den ersten Bildern gut erkennen kann. Also besser die LED gar nicht verwenden, normalerweise bin es gewohnt, dass ich mit so einem Blitz sogar gar nicht so schlechte Bilder in der Dämmerung hin bekomme, hier ist das aber gar nicht der Fall. Die Farben sind extrem verfälscht und wirken nicht wirklich natürlich. Ob nun mit oder ohne Blitz ist egal.

Die Kamera App, naja sie wirkt etwas sehr retro und unschön und bietet die üblichen Einstellungen nichts Besonderes.

Und die Camcorder Funktion, das Ergebnis sieht aus wie von einem 100€ Tchibo Camcorder, den man sich vor 5 Jahren kaufen konnte. Schlechtes Bild und schlechte Qualität.

Aber seht selbst:

Ich weiß, dass ich viel meckere, aber ich will eben die Wahrheit sagen und was die Kamera angeht, die ist Mist, ich würde sie nicht mal für Schnappschüsse verwenden nur im Notfall. Mal sehen wie die Bilder bei gutem Wetter so werden.

  •  Zum Abschluss noch die Testbilder unbearbeitet:

 

Erste Erfahrungen:

So nun ist das Medion schon eine Weile in Verwendung ich möchte nun ein paar Eindrücke erzählen.

Der Akku ist wirklich gut, er macht so schnell nicht schlapp. Durchaus zwei bis drei Tage sind drin, das erstaunt mich sehr. Zum Vergleich mein HTC hält keinen Tag durch. Das Handy taktet sich wohl sehr extrem runter wenn der Akku fast leer ist, das merkt man dadurch, dass bei 10% Akku alles sehr ruckelig wird, aber das finde ich sehr gut da so selbst bei 15% Restladung, eine ganze Zeit bleibt, bis das Handy dann wirklich fast aus geht.

Allerdings wirkt das Gerät in der Hand doch nicht so toll, es ist zwar schön anzusehen, aber irgendwie fühlt es sich nicht wertig an, man merkt eben doch ständig, dass es Plastik ist und dadurch, dass es so glatt ist und nirgends gummiert, liegt es mit der Zeit auch nicht so sicher in der Hand. Leider muss man wegen der Klavierlackoptik, auch jede Stunde, das ganze Handy sauber machen.

Das Problem mit dem Touchscreen was ich im letzten Teil erwähnt habe, hat sich nicht gebessert. Besonders beim scrollen, macht es nicht wirklich Spaß weil der Finger einfach nicht wirklich gut über das Display gleitet. Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass der Touch nicht immer sehr gut reagiert und manchmal muss man zwei mal berühren, damit was passiert, aber das ist wirklich minimal und nicht all zu oft.

Schon wieder ist mir die Medion Navigation negativ aufgefallen, letztens war nämlich der Akku sehr schnell leer, und als ich mir dann anzeigen lassen wollte, was denn da soviel verbraucht hat, sah ich das die Medion Navigation 80% leer gezogen hat, obwohl ich es gar nicht benutzt habe, da man ja bezahlen muss. Nunja, neustart und App eingefroren jetzt geht es.

Und noch was hat mich gestört, und das war beim Browser. Hatte ich nämlich ein Textfeld oder ein Suchfeld auf einer Seite konnte ich es nicht verwenden. Denn immer wenn ich auf das Feld tippte um die Tastatur zu aktivieren, erschien zwar die Tastatur aber wenn ich dann angefangen habe zu schreiben, wurde in der Adresszeile geschrieben, sehr ärgerlich und eine Lösung habe ich nicht gefunden. Was mir auch fehlt ist die Einstellung, dass mir alle Webseiten normal angezeigt werden und nicht immer als mobile Version, jedenfalls hab ich diese Einstellung nicht gefunden.

Der nervige Ton, der ertönt wenn der Akku fast leer ist konnte ich leider auch noch nicht ändern.

Ja ich weiß man merkt, dass das ganze Teil ein bisschen Frust mit sich bringt. Aber trotz allem hat sich eine kleine Fangemeinde um das Gerät gebildet z.B. bei android-hilfe.de, dort gibt es sogar einen eigenen Bereich, was ich sehr toll finde, denn selbst bei den xda-developers gibt es das nicht für das Gerät. Was tat ich also nachdem, ich mich im Forum etwas eingelesen hatte? Richtig, ich habe das Medion gerootet. Das musste einfach sein, denn der interne Speicher ist ein Witz, der ist ständig voll, dabei habe ich nicht mal die Hälfte meiner Apps installiert und verzichte schon auf Spiele und dazu muss ich wirklich sagen, dass ich keine 300 Apps nutze. Es werden wohl etwa 100 sein, dabei sind aber auch eine Menge Widgets dabei, von daher.

Das rooten klappte ohne Probleme mit ein paar Batch Dateien. Der vorinstallierte Task Manager hat sich als sehr nützlich erwiesen, denn irgendwie brauche ich den immer wieder, weil es vorkommt, das Apps einfrieren. Was das Thema „Taschenlampe“ angeht, ich finde immer noch keine App die geht. Mit Titanium Backup habe ich eine wohl nicht fertig programmierte App gefunden die „fcctest“ heißt sie hat eine Art Lichtkegelsymbol, sollte das einen Taschenlampen App von Medion werden?

Wie dem auch sei der interne Speicher ist echt mikrig, ich habe schon versucht mittels Titanium Backup alle Apps auf die SD Karte zu verschieben und einige blöde Apps von Medion zu entfernen. Hat alles super geklappt, aber nicht mal für die Installation des Flash Players, reicht der Speicher aus. Es ist quasi nichts auf dem internen Speicher und ich habe knapp 20MB frei. Ich weiß nicht, irgendwie treibt mich das Teil noch in den Warnsinn, vor allem weil bei der Wiederherstellung von Apps ständig Probleme auftraten, von denen ich noch nie gehört habe. Irgendwie ist ja trotzdem irgendwie so eine Art Flash drauf denn einige Seiten mit Flash laufen??!

Es gibt wohl einige ROM’s für das Medion sogar einen Ice Cream Sandwitch Port gibt es, ich denke wenn man einer dieser ROM probieren würde, dann wäre man mit dem Teil um einiges besser dran.

Übrigens, das Display ist recht gut, also Videos gucken macht Spaß und von dem Klang bin ich immer noch begeistert. Die Benachrichtigungleuchte die sich ja unterhalb der „Zurück“ Taste befindet leuchtet in den Farben rot, orange oder grün. Farben wie blau oder lila, sind ja leider auch nicht mit speziellen Apps möglich.

Das wars erstmal mit diesem Teil 😉 Im nächsten Teil kommen wir dann langsam zum Ende, dort wird es dann nochmal um die Navigation von Navigon gehen die ich selber installiert habe und weitere Bilder der Kamera, sowie Informationen über den Blickwinkel und die Ablesbarkeit des Displays im Freien.

Teil 5 – Kamera, Display im Freien und Navigation

[asa]B003HIWHN0[/asa]

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte