Dieser Artikel soll natürlich gelesen werden. Gerne möchte ich ihn auch als Diskussionsgrundlage verstanden wissen. Aber in der Hauptsache geht es mir darum meinen Frust über unsere Szene von der Leber zu schreiben. Es soll hier um Hersteller gehen, zu nennen wären da Samsung, LG, Nokia und Motorola die es mir besonders angetan haben. Aber auch HTC und Sony brauchen jetzt nicht freudig aus der Deckung kommen. Denn auch diese Unternehmen betrifft es.


Was meinen Unmut erregt? Die Art und Weise mit der die Hersteller mit ihren Kunden und noch viel schlimmer, mit uns Mobilen Spielzeug-Verrückten umgehen.
Was in den letzten 4 Wochen geschehen ist, tritt in einer solchen Häufung auf das man einfach nicht mehr ruhig sein kann.

Begonnen hat das Ganze mit dem LG Optimus L7. Einem Gerät welches wir selber gekauft haben. Weshalb wir Geräte selber kaufen hat folgenden Hintergrund den ich eben erläutern möchte.
Wir haben in der Anfangszeit von mobi-test.de natürlich die Hersteller angefragt ob wir „Testgeräte“ von ihnen haben können. Von 1-2 Herstellern haben wir diese Geräte erhalten.

1X.

Wir haben uns es ja zur Aufgabe gemacht richtig, aus dem Alltag zu testen. Wir nutzen die Geräte als Hauptgerät und können somit Stärken und Schwächen besser aufdecken als unsere Kollegen die einen Testbericht in 300-400 Worten absetzten, dazu 20 Bilder und Fertig. Unsere Testberichte laufen meistens 4 Wochen, das ist ein hartes Stück Arbeit. Nun haben wir nach den ersten Testberichten von einigen Herstellern zu hören bekommen „Ihr testet zu hart“

Klar, wir leben nicht von dem Blog, deshalb müssen wir keinen Content schrubben, den Herstellern nicht nach dem Maul schreiben…und bekommen seitdem keine Geräte mehr. Aber das macht nichts. Die meisten bei uns haben gut bezahlte Jobs. Und wir haben Glück mit getgoods.de einen Sponsor im Boot zu haben der genau solche Testberichte möchte. Deshalb stellen sie uns freundlicherweise immer mal wieder ein Gerät zur Verfügung. Danke nochmal dafür.

Für unsere selbstgekauften Geräte haben wir einen Flohmarkt eingerichtet, dort können die 4 Wochen alten neuwertigen Geräte gekauft werden.

Zurück zum Optimus 7.
Die Infos die LG zum Markstart rausgegeben hatte waren vielversprechend.

Android 4.0
1 GHz Dual-Core
4,3″ TFT NOVA Display mit 480 x 800 Pixel und 160 DPI
512 MB RAM

Und das zu einem Verkaufspreis von €270. Aus unserer Sicht ein sehr günstiges Angebot. Deshalb hat Peter es sich bestellt und getestet. Das Gerät besaß aber derart viele Macken, selbst für Android-Verhältnisse, häufige Abstürze, Hänger, teilweise 10 Sekunden keine Möglichkeit eine Eingabe zu tätigen. Da war etwas faul. Nach unseren Recherchen stellte sich raus das es sich bei dem verbaute Prozessor um keinen Dual-Core sondern um einen 1GHz Singlecore handelte.
Nachdem wir dieses LG mitgeteilt haben wurde uns gesagt, das es sich um einen Druckfehler / Verständigung Fehler handelte und es wurde umgehend auf der LG-Webseite korrigiert.

Nun ist ein Gerät mit einem 1GHz Single-Core für €270 beileibe kein Schnäppchen mehr. Es ist ein eher teures Gerät. Damit begannen die Probleme aber erst.

Zitat aus Peters Testbericht

„Doch am zweiten Tag fing es plötzlich an. Massive Hänger die sich teilweise bis zu 4-5 Sekunden hingezogen haben. Das L7 wurde teilweise unbenutzbar. Mail öffnen zum Lesen dauert mitunter 10 Sekunden und mehr. Apps installieren? Unmöglich. Totalabstürze häuften sich. Die CPU-Auslastung zeigte so gut wie immer 100% Last und das bei 0 laufenden Prozessen. Selbst die Installation eines weiteren Taskmanager brachte keinen Hinweis auf einen laufenden Prozess, der diese Vollast verursachen könnte. Link

Auch Hiermit sind wir wieder zum LG Support gewackelt. Nochmal, es ist kein „Testgerät“ welches wir gestellt bekommen haben sondern ein für den Harten Euro gekauftes Gerät. Und Peter hat nicht als Betreiber von mobi-test LG kontaktiert sondern als Kunde. Wie du und ich.

Ein weiteres Zitat aus dem Testbericht…

„Trotzdem ließ mich das nicht los und so nahm ich Kontakt zum LG Support auf. Besser gesagt wollte, denn auf meine Mail kam bisher keinerlei Reaktion. Auch über die Facebook Seite von LG kann man nicht wirklich professionelle Hilfe bei technischen Fragen zum Gerät erwarten. Das zeigte sich, als ich dort mal wegen des Prozessor fragte. Dort hieß es nur, das man nachfragen werde. Prima. Das nennt man bei LG dann wohl Support. Mich als Kunde macht so etwas stinksauer. Entweder hocke ich da echte Fachleute hin, oder lasse es gleich ganz bleiben. Und wenn man schon einen Support per Mail anbietet, sollte man auch innerhalb von über 1 Woche eine Antwort erwarten können oder? link

So scheint man also bei LG mit seinen Kunden umzugehen. Kauft meine Geräte, das man damit nicht einmal telefonieren kann, oder nur sehr eingeschränkt müsst ihr halt hinnehmen.

Link aus unserem Testbericht

„entweder der Anrufer aufgibt oder das L7 irgendwann mal genug Reserven frei hat, um das Telefonat anzunehmen. Klingt jetzt vielleicht ein wenig hart und übertrieben, aber das ist leider nicht nur ein- oder zweimal passiert sondern in 90% der Fälle. Link

Kommen wir mal zu einem anderen Hersteller. Panasonic hat nach Jahren der Abstinenz auf dem Smartphone Markt ein neues Gerät veröffentlicht. Dieses, namens Eluga haben wir von 2 Testern testen lassen. Beide kommen zu selben Ergebnis.

Mal der Text von der Panasonic Homepage

STROM UND AKKU
– Standby-Zeit: 300 Std.

Aus unserem Testbericht

„Ich habe es nicht genutzt, nur auf dem Schreibtisch eingeschaltet liegen gelassen. WLAN war aus, Bluetooth ebenfalls, GPS genauso und auch der Bildschirm. Es entlädt sich also ohne Nutzung komplett innerhalb von 13 Stunden und 45 Minuten.“

Merkt ihr was? Panasonic gibt die Standby Zeit mit 300 Stunden an, in unserem Praxistest kommen wir auf nicht einmal 14 Stunden. Standby!

Ihr kauft euch ein Auto, der Hersteller sagt dass die Kiste 3 Liter auf 100KM verbraucht. In Wahrheit sind es 65 Liter auf 100KM. Der Hersteller müsste das KFZ zurück nehmen.

Ähnlich Schwach ist übrigens auch der Akku von Sony Experia S.

Kommen wir mal zu HTC.
Das HTC One S hat mit Gehäuseproblemen zu kämpfen. Diese rühren von der Keramikbeschichtung her. Sowas kann man natürlich nicht vorher bemerken. Zumindest hat HTC schnell reagiert

Pressemeldung HTC

„In den vergangenen Tagen sind vereinzelte, isolierte Beschwerden bezüglich der Verarbeitungsqualität zum HTC One S aufgetaucht. Das Oberflächenfinish des One S wurde im Labor getestet mit dem Ergebnis, dass die Härte der Oberfläche ähnlich der von Keramik ist. Hart bedeutet aber nicht, dass es unmöglich ist, die Oberfläche zu beschädigen. HTC nimmt das Thema Qualität sehr ernst und bietet allen Kunden eine sofortige Behebung des Problems an“

Eventuell sollte man mal auf die Labortests verzichten und seinen Mitarbeitern und ihren Kindern jeweils ein Gerät mitgeben und diese nach 2 Wochen zurückverlangen. Dann sieht man nämlich welche Probleme im Alltag herrschen und nicht unter Laborbedingungen.
Das Peter es geschafft hat in sein HTC One X, welches ja mit Gorilla-Glas daherkommt, trotz seiner Schutztasche dem Kratzfesten Display des One X einen Kratzer zu verpassen. Geschenkt.

So, kommen wir zum Schluss noch zu Samsung.

Das Galaxy S3. Der Überandroide. 9 Millionen Geräte wurden vorbestellt. Auf ihrer Großen Präsentation in London wurde der 29 Mai als Verkaufsstart vom Galaxy S3 angekündigt.
Mai 29th is S3 day…

Heute ist der 29.05.2012. Habt ihr alle schon euer Galaxy S3…
Es ist eine Sache einen Verkaufstermin nicht einzuhalten. Es ist aber eine andere Sache an diverse Blogs bereits vor Tagen Geräte auszugeben und nun die Lobhymnen auf das Gerät lesen zu müssen. Wer glaubt eigentlich ernsthaft das heute auch nur ein ehrlicher Testbericht erschienen ist?
Wer beißt die Hand die einen füttert? Mir geht das S3 eh am Allerwertesten vorbei. Aber die Fanboys um mich herum wirken dann doch recht irritiert. Ein Kollege hat heute 30 Euro fürs Taxi ausgegeben um zu 2 Media Märkten zu fahren. Danach wurde er cleverer und hat die übrigen 5 in Hamburg angerufen.
Nichts.
Nochmal, es geht mir nicht darum den Verkaufsstart zu verschieben, haben wir übrigens schon vor 3 Tagen von berichtet. Es geht mir darum das ich im Netz diverse Glorifizierungen des Gerätes lesen muss, von Menschen die Hauptberuflich bloggen und diese Geräte von Samsung bekommen haben. Wie ehrlich nun so ein test ist, müsst ihr entscheiden. Wenn das S3 nun in 5-15 Tagen erscheint wird jeder der noch etwas unschlüssig ist, sich aufgrund der positiven Rezensionen das Gerät kaufen. Ob es wirklich so gut ist werden wir natürlich für euch testen. Aber dann kann es für viele schon zu spät sein…
Ob da nun Absicht von Samsung hinter steckt oder nicht sei mal dahingestellt. Fakt ist, das Gerät wird von den Berufsbloggern in den Himmel gelobt und die eher kritischen Nutzer bleiben außen vor.

Ach so, und ganz zum Schluss noch Nokia. Verdammt, weshalb schafft ihr es nicht das Lumia 900 in Deutschland auf den Markt zu bringen. Es gibt Menschen die warten darauf…in den USA ist es eit beinahe 6 Monaten zu erhalten.

Das alles führt mich zu folgendem Fazit. Wenn wir, die Käufer nicht aufpassen werden wir in Zukunft komplett veralbert werden. Immer mehr, immer neuer, immer schneller…aber der Kunde bleibt auf der Strecke. In unserer Szene ist der Gadget Kunde leider kein König sondern Bittsteller. Wer das nicht glaubt soll mal die Pinnwände der einzelnen Hersteller auf Facebook lesen…

Vorheriger ArtikelOPPO Finder – 6,65 mm flach und trotzdem fett
Nächster ArtikelAsus Nexus 7 Tablet taucht erstmals auf
Hallo ich bin Markus und arbeite seit dem ersten Tag, im Februar 2011, hier auf Mobi-Test mit. Ich teste zumeist Smartphones. Weiterhin Kummer ich mich um die Technik hier im Blog. Das alles gut und geschmeidig läuft. ich war jahrelang selbständiger Kommunikationsberater und arbeite seit einiger Zeit, Festangestellt für ein internationales Beratungsunternehmen in der Automobil-Branche Ich bin Hamburger der seit einigen Monaten auf dem platten Land im Grenzgebiet zwischen Schleswig Holstein und Mecklenburg Vorpommern lebt. meine Haupt Geräte sind derzeit ein iPhone sowie eine Apple Watch. Bin davon aber massiv gelangweilt und suche seit einiger Zeit die passenden Android Geräte um den Umstieg zu schaffen.

13 KOMMENTARE

  1. Das harte Brot der Hobby Test-Blogger – und ich kann jedes von dir geschriebene Wort voll und ganz bestätigen. Super. 

  2. Wieso wird hier Nokia kritisiert? Nur weil sie ein Handy nicht gleichzeitig auf der ganzen Welt anbieten? Also ich möchte das Handy erst wenn es richtig ausgereift ist. Und das denke ich ist auch das Problem welches alle Anderen Hersteller haben: wenn die ein neues Handy erst dann auf den Markt bringen, wenn es 99% ausgereift ist, dann hat die Konkurenz bereits das übernächste Modell auf dem Markt (mit all seinen Bugs).

    Aber wer ist daran schuld?

    • Wenn du richtig gelesen hättest, wüsstes du das das Lumia 900 seit einem halben Jahr in den USA auf dem markt ist. Das es ausgereift ist, zeigen diverse Testberichte amerikanischer Blogs. 

      •  Das muss ich mal kurz kritisieren, Nokia hält alles ein. ausser Updatetermine, aber die kommen dann auch für die Geräte die es bekommen sollen. Nokia gibt bekannt wo welches Gerät auf den Markt kommt und daran halten sie sich auch. Siehe N9 wer hat sich den beschwert das es in DE nicht auf den Markt kam? Niemand ausser eine Handvoll programmierer die als einzigstes Wissen wie man das Gerät nutzt. Beim Lumia 900 kommt noch dazu das es in DE ohne LTE-Modul kommt, also muss es vorher umgebaut werden, das wird einige Zeit dauern. Also da sehe ich deine Stellung als vollkommen danaben, aber jeder sieht es anders, deine Bericht ist klasse und trifft, es bis auf den Nokia Teil, es zu 100%.

      • Wenn Du richtig gelesen hättest, und gut informiert wärst, dann wüsstest Du, dass das 900 in den USA LTE hat, in D aber nicht. Also kann man hier wohl nicht vom gleichen Handy sprechen.

        Ist wohl besser wenn man (wie Apple) ein neues Handy weltweit gleichzeitig auf den Martk bringt und der Kunde dann Monate warten muss, weil man nicht mit der Produktion nachkommt.

        • Ich muss immer lachen wenn ich deine Kommentare lese.
          1. Das das Gerät hat in den USA LTE. Richtig. Übrigens, bereits im herbst hat Microsoft uns darüber informiert.  In England allerdings ist es seit April erhältlich…OHNE LTE!
          2. Apple hat noch nie ein Gerät weltweit am selben Tag veröffentlicht. Immer länderweise. Beispiel iPhone 4. Im Juni in 5 Ländern. 4 Wochen später weitere 12 Länder etc.
          3. Apple Nutzer haben noch nie auf ein Gerät warten müssen. Am VK-Tag war es in den Läden. MIt Ausnahme der Schwierigkeiten bei weißen. Aber man konnte ja auf das Schwarze zurückgreifen.

          Du hast echt viel Ahnung…Danke für deine Belehrungen

          • Auch Danke für Deine Belehrungen…

            Auch Apple hat Lieferschwierigkeiten, ich sag nur iPad2 und iPhone4. Oder warum denkst Du stehen die Leute tagelang an um ein Gerät zu bekommen, wenn man (Deiner Meinung nach) um 9 Uhr in den Laden gehen kann und eines bekommt.

            Dachte eigentlich in diesem Blog mehr kompetenz vorzufinden…..

          • Das die Leute anstehen hat aber auch andere Gründe. Das sind Fans, die unbedingt sofort am ersten Tag eins haben wollen. 
            Der Punkt ist: Sagt Apple, es ist am 1. Oktober verfügbar… Dann ist es auch verfügbar. 
            Vielleicht nicht sofort für jeden, aber für sehr viele. 
            Da steht keiner vor der Tür und muss hören: „Sorry wir haben leider keine Geräte“!

          • Gerne. Um es zu präzisieren. Deine vorigen Ausführungen waren alle Quatsch und unwahr. Ich Zitiere dich.
            „Ist wohl besser wenn man (wie Apple) ein neues Handy weltweit gleichzeitig auf den Martk bringt und der Kunde dann Monate warten muss, weil man nicht mit der Produktion nachkommt.“

            Das ist so ahnungslos das es beinahe schreit. iPhone 4 VK start war 24 Juni 2010 in Deutschland, England, USA, Japan und Frankreich. 4 Wochen später in weiteren 12 Ländern. Am 24 Juni habe tausende Menschen vor den Appl-Shop gewartet, nicht weil sie Angst hatten es nicht zu bekommen sondern weil sie die ersten sein wollten. Alle die gewartet haben haben eines bekommen.

            Apple hatte tatsächlich Lieferschwierigkeit beim iPad 2. Wie alle anderen Hersteller auch. Dummerweise ist nämlich im Februar 2011 ein AKW in Japan in die Luft geflogen und aufgrund der Stromausfälle ist es zu einer angespannten Lage auf dem Markt für Stromverstärker, Arbeitsspeicher und weiteren Komponenten gekommen.

            Sorry, aber mir reicht es. Du hast keine Ahnung, setzt hier haltlose Behauptungen in die Luft und wenn amn dich darauf hinweist wirfst du mir inkompetenz vor… Lachhaft

  3. Und wieder mehr Gründe für Apple!

    Man muss sich die ehrlichen Artikel hier mal durchlesen…

    Wer will da noch Android?!

    Da muss ich an die Samsung Werbung denken, wo sie Leute verarschen die am Apple Store warten!

    Die Kunden haben aber ein Gerät bekommen bei Apple!

    Bei Samsung würde man aber umsonst warten!

    • Im Prinzip hast du recht. Bin gerade von Samsung Note zurück aufs iPhone gewechselt. (Nur weil ich mein Lumia mittels drüberfahren geschrottet habe). Natürlich ist am iPhone beinahe alles eine Klasse besser als bei den meisten Android-Geräten. Aber das iPhone hat so viele Einschränkungen. Damit meine ich nicht das geschlossene System, das ist schon ok so. Es funktioniert „out of the box“ aber iOS wirkt heute im Jahr 2012 leider nicht sehr smart. Kein Vergleich zu WP7 welches wirklich ein komplett neu aufgebautes OS ist das, für mich, nur für mich, das absolut beste, Modernste, schnellste, übersichtlichste und praktikabelste OS der Welt ist. Dazu sieht es noch unglaublich gut aus. Ich warte jeden Tag auf das Lumia 900. Und dann bin ich glücklich und das iPhone kann zurück in die Schublade. Neben das Note, Galaxy etc.

      • Ich persönlich halte WP für wesentlich besser als Android!

        Ich bin aber generell nicht sehr objektiv, da ich hier in einem kompletten iOS Haushalt lebe!

        Apple TV, iPhone 4, iPhone 4S, New iPad, iPod und MacBook Pro!

        Da kommt für mich natürlich kein anderes OS ins Haus! Das würde mein Ökosystem kaputt machen!

        Außerdem gehöre ich auch noch zu den Leuten, die sich die Apps kaufen! Also schon ca. 500€ in Apps investiert!
        Dann bietet sich kein Wechsel mehr an!

        Aber ich will auch gar nicht weg von iOS! Wenn man es so nutzt wie ich, gibt es kaum Alternativen! Das Zusammenspiel aller Geräte ist wirklich einzigartig!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here