Freitag, Oktober 7, 2022
StartAllgemeinIm Test - zwei Dual-USB Auto Kfz-Ladegeräte von Anker mit je...

Im Test – zwei Dual-USB Auto Kfz-Ladegeräte von Anker mit je 3000 mA

USB Auto Kfz-Ladegeräte gibt es unendlich viele. Über myDealz.de bin ich vor kurzem auf ein KFZ Ladegerät mit einem eingebauten micro-USB Kabel und einer zusätzlichen USB Buchse gestoßen. An sich ja nix besonderes, aber der Ladestrom von satten 3A, also 3000 mA, machte mich neugierig. Dabei fand ich dann noch ein weiteres vom selben Hersteller mit 2 USB Buchsen und ebenfalls 3A. Mein bisheriges 12V Dual USB Kfz-Ladegerät mit 2 x 1000 mA von Proporta (Testbericht) leistet zwar gute Dienste, aber mehr ist halt immer besser. Also habe ich mir beide mal bestellt und getestet.

Das größere von beiden, das Schwarze kostet bei Amazon derzeit 12,99 € und liegt damit weit unter den Preisen von Proporta und Co. Das Kleinere, ich nenne es mal „Ladestummel“ kostet bei Amazon 9,99 €. Die USB Buchsen und das Kabel liefern jeweils 1,5A maximalen Ladestrom bei einer max. Leistung von 15W. Wie es sich gehört sind beide für 12V und 24V geeignet. Das micro-USB Kabel ist 1,5 m lang. Die Verarbeitung kann man bei beiden als sehr gut bezeichnen.

RIMG0048Wie immer teste ich solche Ladegeräte ganz praktisch. Auf immer der gleichen Strecke lade ich mein aktuelles Smartphone exakt 1 Stunde lang und schaue dann, wie sich der Ladezustand ändert. Dabei wird es nicht genutzt, um wirklich ideale Vergleichsmöglichkeiten zu schaffen. Dieselbe Strecke deswegen, um Verfälschungen durch  Schwankungen beim Netzempfang auszuklammern.

Idealerweise sollte der Akku trotz Nutzung wie z.B. navigieren geladen werden. Und genau dabei scheitern gerade die ganzen Billigteile vom Grabbeltisch kläglich. Es mir schon öfter passiert, das ein Handy während der Navigation trotz angeschlossenen Ladegerät wegen Akkumangel ausgegangen ist. Ein untrügliches Zeichen für mangelhafte Leistung.

Nicht so beim Anker USB Auto Kfz-Ladegeräte. Zuerst nahm ich mir das mit dem eingebauten micro-USB Kabel vor. Sobald Saft vorhanden war, strahlte mir die blaue LED entgegen. Keine Ahnung, warum die so hell sein muss, aber das ist echt zu krass. Nachts sieht man nur noch blau. Es blendet wie verrückt. Man könnte schon von einer Gefährdung sprechen. Da hilft nicht mal mehr der schwarze Edding zum abdunkeln. Mittlerweile habe ich es mit dunklen Nagellack überpinselt. So ist es noch sichtbar, aber blendet nicht mehr.

Als Testobjekt musste das Lumia 920 mit seinem 2000 mAh Akku herhalten.

RIMG0051

Da ich von dem ganzen Physikkram sowieso keine wirkliche Ahnung habe, ersparen ich uns jetzt mal genaue Berechnungen, wann welches Ladegerät bei welchem Ladestrom den Akku zu wie viel Prozent geladen haben muss. Also gleich zu den Fakten.

Nach 1 Stunde hatte sich der Akku um exakt 40% aufgeladen.

Als nächstes musste der Ladestummel zeigen, ob er die Versprechungen erfüllen kann. Aber so weit kam ich gar nicht. War die LED beim anderen Modell zu hell, fehlt sie hier komplett. Auch nicht wirklich gut, denn so kann man nicht sehen, ob da überhaupt was rauskommt. Bei mir tat sich nämlich nichts. Mit 37 mm vom Kontakt bis zum Kranz ist er für meinen Zigarettenanzünder wohl zu kurz. In diesem habe ich 40 mm gemessen. Im Auto meiner Frau wurde das Lumia 920 dann geladen. Wer diesen Stummel kaufen möchte, sollte also vorher mal nachmessen.

Aber die Leistung entspricht, dem des großen Brudern. Hier standen nach 1 Stunde exakt 41% zu Buche.

Als Gegenprobe habe ich dann noch mal das oben genannten Proporta antreten lassen. Hier hat sich das Ergebnis aus dem damaligen Test mit knapp 19% bestätigt.

Test mit Bravour bestanden. Denn genau das wollen wir doch. Viel Saft in möglichst kurzer Zeit und das für den schmalen Taler. Mit diesen beiden Anker KFZ-Ladegeräten ist man wirklich in der Lage sind, auch stromhungrige Monster wie ein iPad bei Laune zu halten.

Von daher muss ich einfach unser Gütesiegel vergeben…

*** Update ***

Mittlerweile gibt es den Nachfolger mit noch mehr Leistung -> Testbericht

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

Neben der Farbe weiß gibt es den Ladestummel auch in schwarz zum Preis von 12,99 €

Homepage: http://de.ianker.com/Kfz-Ladegeräte/

Print Friendly, PDF & Email
Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

2 Kommentare

  1. Viele Ladegeräte pfeifen, quietschen oder machen sonstige nervende Geräusche, die ohne Radiobestrahlung teilweise nicht auszuhalten sind.

    Da ich Dir täglich folge und mir den Artikel markiert hatte, komme ich jetzt erst vor einer möglichen Anschaffung darauf zurück. Hast Du explizit auf Geräusche beim Anker geachtet??
    Danke für ein kurzes Feedback!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte