Wie Golem heute meldet, ist Nokia in Deutschland weiterhin auf dem absteigenden Ast (Link)Die IT-Profis haben in Zusammenarbeit mit Focus, die von Comscore veröffentlichen Zahlen ausgewertet und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen.
Während Nokia im Dezember 2010 noch auf einen Marktanteil von 41% gekommen ist (in Deutschland), so ist der Marktanteil ein Jahr später auf 25% gefallen.

Daran ändert auch die Einführung des Lumia 800 nichts. Analysten sind von 1.3 Millionen Verkäufen Weltweit ausgegangen. Nun hat Nokia „nur“ 1 Million Weltweit abgesetzt. Das sieht im Vergleich zu dem Galaxy S2 und dem iPhone 4s sehr mager aus. Vom Galaxy S2 wurden, geschätzte, 13 Million Verkauft (im Oktober waren es 10 Millionen offiziell) und 38 Millionen iPhone 4s. (2011)
Zitat Golem:

Trotz der schwachen Verkaufszahlen der Lumia-Smartphones hat Nokia nach eigenen Angaben kein alternatives Konzept vorbereitet.

Nun schreibe ich nicht über IT und Golem (die ihre News vom Focus beziehen, noch so ein Fachmagazin) sollte nicht über Smartphones schreiben.

Mal zu den Fakten die Golem locker übersehen hat.

Das Lumia wurde Weltweit erst Mitte November eingeführt. Die 1 Million Lumia Geräte Weltweit beziehen sich also auf einen Zeitraum von 6 Wochen.
Anders ausgedrückt, Nokia hat von einem Hochpreis Smartphone innerhalb von 6 Wochen 1 Million Stück verkauft – Weltweit.

Wollen wir den Begriff Weltweit mal eben erläutern?
Weltweit bedeuten in diesem Zusammenhang 7 Märkte. Das Lumia wurde in
einigen Europäischen Ländern, Hong Kong, Indien, Russland, Singapur, Süd Korea und Taiwan veröffentlicht.

In den größten Smartphone-Märkten ist das Lumia noch nicht veröffentlicht und kommt erst im Q1 2012.

Um es deutlich zu sagen, in den USA, China, Japan, Brasilien etc. ist das Lumia noch nicht zu erhalten.

Golem, wenn du also schon mit Zahlen hantierst dann bitte mit realistischen.

Wenn man mal Süd-Korea ausnimmt in welchem die Samsungkratie herrscht (alleine 5 Millionen S2 wurden nur dort verkauft) und man dann noch die USA, Kanada, Brasilien, China etc. herausrechnet, danach die Zahlen der letzten 6 Wochen des Jahres 2011 zugrunde legt, hat Nokia vom Lumia 800 mehr Geräte verkauft als Samsung vom Galaxy S2.
Entweder Golem du beginnst richtig zu recherchieren oder du hörst auf dir deine News beim Focus abzuschreiben.

Übrigens, Nokia ist zwar auf dem Absteigenden Ast, für Aktienanalysten aber derzeit eine Wette wert wie in diesem Artikel auf der Aktionaer erläutert wird.

5 KOMMENTARE

  1. Wie überflüssig eine News drüber zu schreiben, wenn andere Newsseiten Blödsinn schreiben, während diese unnötigerweise über die völlig unnützen Zahlenjonglierereien von noch überflüssigeren Analysten schreiben…

  2. Trotzdem ist Nokia auf dem absteigenden Ast. Man hat zu wenige neuartige Geräte und Nokia ist eben nicht Apple. Dennoch wird dieser steile Abwärtstrend der letzten Monate nicht so weitergehen, aber man wird nicht mehr zur Spitze gehören. Windows 8 konnte die Rettung werden, aber nicht wieder nach ganz oben führen.

  3. Der Analyse kann ich voll zustimmen. Leider sind mit dieser intellektuellen Leistung viele bereits überfordert. Abschreiben ist einfacher….

    Zum 1. Teil der Headline: Nokia ist an seinem Abstieg selber schuld. An einem allfälligen Wiederaufstieg allerdings nicht. Das wird MS Verdienst sein. Nokia hat das Ruder nicht mehr selber in der Hand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here