Donnerstag, Dezember 8, 2022
StartAllgemeinSwitch to Lumia - meine Erfahrungen zum Nokia Lumia 920 und Windows...

Switch to Lumia – meine Erfahrungen zum Nokia Lumia 920 und Windows Phone 8

Nokia Lumia 920 Hands-On (5)Vor ein paar Tagen hat der Artikel über die Bugs beim Lumia 820 und 920 für mächtig Wirbel gesorgt (Link). Nach wie vor plagen Markus und ich mich mit ihnen herum. Da sich das 920er vom 820er nicht so extrem unterscheidet, fällt dieser Testbericht ein wenig anders aus wie sonst. Es ist eher ein Erfahrungsbericht. Mit vielen Eindrücken was ich mit dem Lumia 920 beim Umstieg von Android auf Windows Phone 8 so erlebt habe. Frei nach dem Motto von Nokia zur aktuellen Lumia Serie: Switch to Lumia…


Bevor ich richtig loslege, möchte ich mich zuerst einmal bei Nokia bedanken. Was ich ja kaum für möglich gehalten habe, ist plötzlich und für mich völlig eingetreten. Nokia bot mir einen 2-wöchigen Test des Lumia 920 an…ob ich deswegen meinen Stil ändere? Nein…

Aufbauen möchte ich meinen Artikel auf den Dauertest zum Nokia Lumia 820 von Markus. Aufbauen deshalb, weil Windows Phone 8 auf beiden bis auf feine Nuancen identisch ist und sich beide auch sonst sehr ähnlich sind.  Trotzdem folge ich dem von uns bekannten roten Faden.

Alle wichtigen Infos zum Lumia 920 haben wir hier zusammen gefasst -> Link

Unboxing:

Wie zu erwarten unterscheidet sich auch die Verpackung einer 920er nicht von denen der anderen Lumia. Außer, dass sie eben einen Tick größer ist. Auch der Inhalt unterscheidet sich nicht wesentlich von dem einen Lumia 820. Netzteil, USB Kabel, Headset, Anleitungen und ein kleiner Helferlein (ähnlich dem des iPhone/ iPad) um den Simkarten Slot zu öffnen.

Nokia Lumia 920 Details (2)

Nimmt man es zum ersten mal in die Hand, dann wird man unweigerlich ein „Wow“ in den Raum werfen. Es ist kein Leichtgewicht ala Galaxy S3. Hier liegen Welten dazwischen. Das Lumia 920 wiegt 185 Gramm, was aber irgendwie passt. Andere Artikel übertreiben hier meiner Meinung nach maßlos. Man hebt sich mitnichten „einen Bruch“. Auch der Vergleich mit einem Samsung Galaxy S3 (Testbericht) ist eher eine Schande für das Lumia. Eher sollte man es mit dem HTC One X (Testbericht) vergleichen , da es genau wie das 920er im Unibody Design daherkommt. Also auf einem einzelnen Polycarbonat Block gefräst. Da kann ein Plastebomber-Klapper-Bomber als Galaxy S3 nicht gegen anstinken. Wie beim HTC One X ist auch beim Lumia 920 die Verarbeitung und Haptik einfach nur traumhaft.

Bei der Formgebung wird es wohl nicht jedermanns Geschmack sein, aber meiner. Grob umschrieben ist es rund mit Kanten…öhm…wie bitte?

Frontal gesehen ist es an den Ecken nahezu rechtwinklig mit einem minimalen Radius. Dagegen schmiegt sich die sanfte Rundung perfekt in die Handfläche. Diese rundliche Form hat aber den Nachteil, dass das 920er nicht ganz flach auf dem Tisch liegt. Aber wer wird denn so ein Schmuckstück auf eine schnöde Tischplatte legen? Man „darf“, nein man muss es in der Hand halten.

Nokia Lumia 920 Details (5)

Ich weiß nicht, wie man es beschreiben soll. Eben einfach nur Wow. Da passt das Gewicht zum Äußeren. Man hat was in der Hand und das ist in meinen Augen in Sache Verarbeitung, Design und Anfassgefühl das Beste, was der Markt derzeit bietet. Und ja, ich habe auch schon ein iPhone 5 besessen. Aber das 920er ist besser verarbeitet. Egal wie ich es drehe und wende. Es gibt rein gar nichts daran auszusetzen. Einfach Perfekt.

Apropo drehen. Das tiefschwarze Display steht minimal heraus, zieht sich über die seitlichen Kanten hinaus und läuft an allen Seiten ganz sanft in das Gehäuse über. Das ist aber optisch und haptisch derart toll gelöst, das es einfach so sein muss. Herrlich.

An der Stirnseite befindet sich die 3,5 mm Buchse für das Headset, der Schacht für die Mikro-Simkarte und beinahe unsichtbar eines der Mikrofone.

Links ist nichts zu finden. Rechts außen die einteilige Lautstärketaste , die Power-Taste und in etwas eine echte Kamerataste. Ja…endlich wieder eine gescheite Taste extra für die Kamera. Heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr. An der Unterseite sitzt mittig die micro-USB Buchse, flankiert von den beiden Lautprechern, die ihren Namen übrigens wirklich verdienen. Achso und so ganz ohne Schrauben kommt auch ein Lumia 920 nicht aus…

Auf der Rückseite versteckt sich optisch wirklich ansprechend gelöst und mittig unter Glas die Linse der Kamera. Direkt daneben eine LED als Blitz.

Ob man merkt, das ich vom 920er angetan bin? Nicht wirklich oder…

Gerade wegen der Größe des Lumia 920 von 130,3 x 70,8 x 10,7 mm möchte ich noch einmal einen kleinen optischen Vergleich zu ein paar Konkurrenten machen:

Wie auch beim Gewicht übertreiben es manche maßlos, wenn sie es beschreiben. Warum kann ich nicht sagen, aber ich vermute mal, diese „Tester“ haben keinen direkten Vergleich. Denn in eben diesen direkten Vergleichen, ist es nicht größer als ein Galaxy S3 oder HTC One X. Und auch bei der „Dicke“ ist es nicht wirklich viel dicker als ein überall als flach betiteltes Galaxy S3.

  • Samsung Galaxy Note 2
  • Samsung Galaxy S3
  • HTC One X
  • iPhone 5

Windows Phone 8:

Der Erste Eindruck zum Gerät ist schon positiv, also wenden ich mich mal kurz dem Thema Windows Phone 8. Als Umsteiger von Android 4.2.1 Jelly Bean war ich immer der Meinung, das man nur sehr schwer von Android wegkommt. Von wegen. Switch to Lumia heißt der Slogan der aktuellen Nokia Kampagne und beschreibt genau dieses Gefühl. Den Mut sich auf etwas Neues einzulassen. Nach 2 Wochen kann ich für mich eine Sache behaupten. Switch to Lumia? Sehr gerne…und das aus mehreren Gründen.

Nokia Lumia 920 Screenshots (2)

Lasse ich die beiden nervigen Bugs mal außen vor, ist Windows Phone 8 für mich das Beste was mir passieren konnte. Es läuft einfach wie geschmiert. Ohne viel einstudieren findet man sich sofort zurecht. Die Oberfläche ist gerade für den Kommunikativen Menschen von heute einfach nur perfekt. Da die Livetiles nun noch flexibler in der Größe sind, kann man sich wirklich gut einrichten. Im Laufe der Zeit hat man wieder alle für sich wichtigen Apps zusammen und erfreut sich an der optisch tollen Umsetzung. Identische Apps wirken auf einem Androiden öder, langweiliger und unstrukturierter als auf Windows Phone. Ob ich irgendwas vermisse? Da muss ich ein bisschen überlegen…vielleicht eine Benachrichtigungs-LED, aber die haben auch nicht alle Androiden. Und das man den Ton und Vibration komplett deaktivieren kann. Für die Nacht würde ich gerne alle Töne und die Vibration deaktivieren, aber trotzdem online bleiben und erreichbar sein. Geht bei Windows Phone leider nicht. Außer man schaltet das Smartphone in den Flugzeugmodus. Aber da ist man halt komplett weg. Muss aber jeder für sich entscheiden. Ansonsten vermisse ich nach 2 Wochen Android Abstinenz wirklich rein gar nichts.

Gerade diese genialen Live Tiles sind ein Thema für sich und Markus ist hier mal etwas näher drauf eingegangen (Link). Gerade mit ihnen ist man extrem flexibel. Jedem Kontakt kann man so eine eigene Kachel einrichten und ist so immer im Bilde, was bei ihm gerade passiert. Wie es sich für eine Kachel gehört, hat diese zwei Seiten. So zeigt die Vorderseite Infos an, dreht sich dann um und zeigt weitere Infos und das immer im Wechsel. Infos satt in kurzer Zeit ohne auch nur einen Finger zu rühren. Wenn es die Apps unterstützen (das werden immer mehr) kann man verschiedene Funktionen mit je einer Live Tile direkt aufrufen. Ein kleines Beispiel wäre hier der geniale Foursquare Client mit dem Namen 4th Mayor genannt. Per LiveTile kann man die Örtlichkeiten der Umgebung anzeigen lassen oder direkt bei einer Örtlichkeit einchecken. Bei den zahlreich vorhandenen Wetter Apps aus dem Windows Phone Store kann man sich die aktuelle Wetterlage verschiedener Orte anzeigen lassen usw. Die Möglichkeiten sind schlicht unbegrenzt. Alleine dadurch, das der „Homescreen“ unendlich ist.

Ebenfalls ein Leckerbissen ist die Tastatur mit Wortvorschlägen. Aber sie schlägt nicht nur das aktuelle Wort zur Autovervollständigung durch sondern auch direkt das nächste Wort, welches kommen könnte. Je mehr man schreibt und die Tastatur trainiert, umso besser und genauer werden die Vorhersagen. Gibt es zwar auch bei Android per SwiftKey, aber hier ist es halt schon mit an Bord.

Nokia Lumia 920 Screenshots (1)

Was aber ein entscheidender Vorteil der Lumias gegenüber den HTCs oder dem Samsung Ativ S sein könnte, sind die vielen, richtig guten Apps von Nokia, die vorinstalliert sind. Nicht irgendein sinnloser Müll, den man am liebesten sofort loswerden möchte, sondern richtig gut gemachte kleine Helferlei für den Alltag. Angefangen beim komplett kostenlosen Nokia Navi, welches sich heute Nokia Drive+ nennt, welches ohne Internetverbindung weltweit eingesetzt werden kann, oder dem unglaublichen PhotoBeamer mit dem man wie von Geisterhand seine Fotos auf alle internetfähigen Geräte „beamen“ kann. Oder dem App „Cinemagram“ bei der man Animationen in Fotos einbauen kann. Völlig irre, wenn sich Wasser auf einem Foto bewegt. Oder einen Ringtone Editor und diversen tollen Foto-Apps. Einfach brillant und für mich einer der Gründe um zu Lumia zu switchen und nicht zu HTC.

Jetzt nachdem ich diese Zeilen geschrieben habe und das Lumia wieder auf dem Weg zurück zu Nokia ist, vermisse ich es. Nach nicht einmal 24 Stunden…

Leistung & Performance:

Die Android Gemeinde wird bei Daten wie dem 1,5 GHz Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core Prozessor und 1 GB RAM nicht einmal lächeln, aber mehr braucht so ein Windows Phone auch nicht. Leistungsmangel? Hänger? Nix. Gibt es nicht. Zu keinem Zeitpunkt kommen einem Gedanken von wegen zu wenig Leistung auf. Es ist wie bei Apple. Auch hier braucht es keine fette Prozessoren um so richtig Laune zu machen. Apps öffnen sich sofort und ohne jede Verzögerung. Hier ist scrollen wirklich butterweich und flüssig. Natürlich habe ich auch ein paar Spiele ausprobiert, aber was soll ich groß schreiben. Nix zu bemängeln. Power satt für alle Lebenslagen.

Display:

Nokia Lumia 920 Display (1)

Dieses 4,5″ Pure Motion HD+ IPS ClearBlack Display mit seinen 1280x 768 Pixel ist eine Wucht. Bei Android und iOS sucht man immer nach irgendwelchen sichtbaren Pixeln. Braucht man beim Lumia 920 nicht. Irgendwie scheint es hier keine zu geben. Natürlich sieht man die Pixel, wenn man gaaanz nah heran geht und gaaaanz genau hinsieht. Aber mal ganz im Ernst. Die Grafiken, vor allem die Kacheln und Icons sehen aus wie gemalt. Kein Vergleich mit dem, was ich bisher kenne. Auch für Bilder und Fotos gilt ähnliches. Die Farben kommen unheimlich realitätsnah rüber und das gestochen scharf mit einem tollen Kontrast. Kurzum. Man muss es sich einfach mal in der Realität anschauen.

In der Werbung liest man immer was davon, dass man den Touchscreen auch ohne spezielle Handschuhe problemlos bedienen kann. Das habe ich natürlich direkt mit meinen Handschuhen ausprobiert. Aber keine aus Leder sondern aus ganz normalen Fleece. Es funktioniert. Und wie. Also meine dicken Winterhandschuhe heraus gekramt und ebenfalls ausprobiert. Und ratet mal…auch das funktioniert. Natürlich kann man auch ein Lumia 920 mit Handschuhen nicht mehr wirklich nutzen. Damit meine ich jetzt lange Mails schreiben usw. aber solche Sachen wie Telefonat annehmen oder mal schnell was schauen funktioniert ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Gibt es auch etwas negatives? Vielleicht könnte man die teilweise nicht ganz so gelungene Regelung der Hintergrundbeleuchtung bemängeln. Ab und zu schaltet sie ziemlich hektisch hin und her. Aber mir ist dieser Umstand eher so nebenbei mal aufgefallen.

Akku:

wp_ss_20121220_0007

Beim 820er von Markus und meinem 920er ein ganz spezielles Thema. Nach 2 Wochen der ständigen Nutzung kann ich immer noch keine wirklich Aussage über die Leistung treffen. Sie schwankte bei mir zwischen 6 Stunden und etwas mehr als einem Tag. Teilweise musste ich zweimal am Tag ans Ladegerät um am nächsten Tag komplett ohne auszukommen. Eine Logik oder System habe ich dahinter nicht finden können. NFC war eines der ersten Dinge, die ich deaktiviert habe. Dazu dann noch Facebook und noch ein paar Apps mehr deinstalliert. Damit kastriert man zwar ein Smartphone und es macht keinen Spaß mehr, aber ich wollte den Grund finden. Leider erfolglos. Aber auch auf anderen Seiten schwanken die Angabe zur Standbyzeit extrem. Vermutlich liegt die Wahrheit wie immer irgendwo dazwischen…

Was aber ganz wunderbar funktioniert ist die kabellose Aufladung. Das das FatboyLadekissen (Nokia DT-901) oder das Nokia Wireless Charging Plate (Nokia DT-900) immer noch nicht wirklich erhältlich sind, habe ich mich nach Alternativen umgesehen und auch gefunden.

Zum einen die HP Palm Touchstone Ladestation für 14,99 €, welche eigentlich für das Palm Pre gedacht war. Aber es lädt mühelos auch ein Lumia oder andere Smartphones wie das Nexus 4, die per Qi aufgeladen werden können. Man muss sich nur was einfallen lassen, wie man das mit der Schräge hinbekommt. Aber vom Prinzip her funktioniert es richtig gut.

Noch besser sind aber das Zens ZESC01B/00 für knapp 50 € oder das Philips DLP7210B/10 für ebenfalls knapp 50 €. Die von Philips habe ich mir gekauft und bin echt positiv überrascht. Die lädt den Akku des Lumia 920 innerhalb einer Stunde um 40% auf. Da hatte ich echt mit viel weniger gerechnet. Von wegen „Gimmick“ oder „Spielzeug“.

Dieses drahtlose Laden per Qi-Standard scheint echt den Kinderschuhen entwachsen zu sein und damit alltagstauglich. Auf jeden Fall ist es echt eine tolle Sache.

Nokia Lumia 920 Qi Laden

Kamera:

Von der Kamera bin ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Was wird die nicht über den Klee gelobt. Sie macht gute Fotos keine Frage und durch den eingebauten Bildstabilisator sind die auch wirklich scharf, aber die Adjektive „perfekt“ oder „unerreicht“ möchte ich nicht verwenden. Auch bei Dunkelheit oder schlechten Verhältnissen kann ein Lumia 920 nicht zaubern. Wenn man sich das bewusst macht, dann bekommt man eine der besseren Kameras, die in ein Smartphone verbaut wird.

Nokia Lumia 920 Kamera

Wirklich klasse ist die extra Kamera-Taste. Durch langes gedrückt halten derselben, startet die Kamera. Egal ob das 920er im Standby schlummert oder mit irgendeiner App genutzt wird. Sofort startet die Kamera und ist einsatzbereit. Allerdings konnte ich mich mit dem Autofokus nicht so wirklich anfreunden. Mal sauschnell und präzise, dann wieder launisch und nicht in der Lage ein nicht bewegtes Objekt zu fokussieren. Dafür löst sie sehr schnell aus und ist auch schnell wieder einsatzbereit.

Richtig gelungen finde ich die vorinstallierten Apps zu schnellen Bildbearbeitung. Hier muss man sich nicht erst groß reinarbeiten. Auch totale Laien wie ich, bekommen mit wenigen Klicks brauchbare Ergebnisse hin. Das Bild rechts mit den Christbaumkugeln war keine Minute „Arbeit“.

Was mir fehlt ist ein Burst-Mode. Also eine Option, bei der man durch gedrückt halten des Auslösers viele Fotos hintereinander machen kann.

Alle Fotos in ihrer origial Auflösung findet ihr wie immer bei flickr -> Link

Verbindungen:

Nokia Lumia 920 WLAN BugNFC, WLAN, Bluetooth. Alles drin, alles dran und bis auf das WLAN Problemchen funktioniert alles tadellos. Wie heute üblich, wird WLAN im Standby abgeschaltet um Akku zu sparen. Schaltet es sich wieder ein, weil man das Handys aus dem Standby holt, dann schaltet es sich blitzschnell wieder ein und verbindet sich, aber es dauert dann bis zu einer Minute, bis diese auch wirklich genutzt wird. Zu lange, denn in dieser Zeit wird alles über die Internetverbindung der Simkarte heruntergeladen. Da wird es mit dem Inklusivtraffic sehr schnell, sehr eng.

Was viele vermissen ist ein microSD Slot. Ich vermisse ihn mittlerweile nicht mehr. Durch 16GB internen Speicher und Erweiterungen durch Skydrive, Dropbox und Co. sollte für den normalen Gebrauch mehr als genug Platz vorhanden zu sein.

Wirklich positiv ist mir aber die Sprachqualität beim telefonieren aufgefallen. Aufgefallen deswegen, weil man keinerlei Störgeräusche wie Rauschen zu hören bekommt. Selbst in einer absolut ruhigen Umgebung hört man nix. Nur die glasklare Stimme des Gegenüber.

Fazit:

Das Fazit. Was soll ich hier schreiben? Ein Lobgesang auf das Nokia Lumia 920? Wenn man sich den Anfang des Artikels anschaut, wo es um die Hardware und Windows Phone 8 an sich geht, dann behaupte ich jetzt einfach mal, dass das 920er das bisher Beste Smartphone ist, welches ich besessen oder getestet habe. Der Mix aus Design, perfekter Verarbeitung, Haptik und Windows Phone 8 übertrumpft alles (meine Meinung).

Trotzdem vergebe ich das Siegel aktuell noch nicht. Und das hängt nur mit den beiden Bugs zusammen, die ich auch nach 2 Wochen nicht gelöst bekommen habe. Mir soll auch keiner ankommen, von wegen Kleinigkeit oder so leicht lösbar. Otto-Normal Käufer kennt sich nicht aus und wird vermutlich verzweifeln oder wütend sein Gerät zurückbringen.

Aber ich weiß, das Nokia per Update diese beiden Probleme lösen wird. Dann teste ich das noch einmal nach und werde vielleicht meine Entscheidung ändern. Bis dahin bleibt es mein Traumhandy, welches aber nicht restlos überzeugen konnte. Klingt doof ist es auch…

[asa]B009ZC9118[/asa]

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

29 Kommentare

  1. Du wirst jetzt aber wirklich ungerecht. Das mit den Spam-Apps ist bei Android und iOS noch viel krasser. Nur übersieht man die mittlerweile. Nennt man Tunnelblick weil du Android und die guten Apps kennst und daher so gut wie nicht mehr ins Blaue hinein suchst. Die allermeisten Apps aus deiner Liste gibt es auch nicht seit Beginn von Android 😉

    Aber alle die es gibt, sind auf WP besser als auf Android. Und das sage ich als langjähriger Android Nutzer. Natürlich muss man sich ein bisschen umstellen, aber es lohnt sich und im Laufe der Zeit kommen die paar fehlenden Apps dann auch dafür. Und glaube mir…viele Apps brauchst du nicht wirklich. Davon kann ich ein Lied singen…

    • Hmmm…
      Eigentlich nicht.

      WhatsApp eines der bekanntesten und wichtigsten Apps für mich.
      Hatte damals zu meiner Testphase mit WP 7.5 ständig Probleme die Nachrichten zu übermitteln.
      Meine Kontakte schrieben mich anderweitig an, oder riefen durch und fragten warum ich nicht antworte.
      Ein Klick auf WhatsApp und die Nachrichten kamen rein. Ein Bilderdownload war teilweise ein Drama.
      Heute ist das wohl noch nicht anders. Ein Arbeitskollege, neuerdings mit Lumia 800 berichtet von denselben Problemen.

      TuneIn Radio: bessere Funktionen ggü Android?
      Damals hatte das TuneIn nicht mal einen Sleeptimer – ob der mittlerweile drin ist, weiß ich nicht.

      Facebook mein absolutes Lieblingsbeispiel: hat immer noch das Design und die Uralt-Version von 2011.die Funktionen und Aktualisierungen fehlen. Mittlerweile gab es 3 neue Designs und Versionen für iOS und Android, sodass die App nahezu wie die Desktopversion arbeitet. Bei WP sind wir da noch Generationen davon entfernt 🙁

      Nein, ich will WP nicht schlecht reden, aber bei den Apps scheitert es noch massiv…

      Jedoch finde ich gibt es kein besseres System um z. B. Emails zu verschicken. Das läuft damit genial und ich habe noch nie einen so präzisen Touchscreen wie bei meinen beiden W-Phones erlebt.
      Die Tastatur war genial, wenn auch die Vorschläge 2011 noch wahnwitzig waren 😉

      • Ich bin gerade von WP8 auf Android umgestiegen und sehe es genau wie Peter. Die meisten Apps die ich nutze sind bei WP8 besser und liebevoller umgesetzt oder es gibt sie für Android garnicht.

        Beispiel sind
        Foursquare (4thandmayor)
        Nike+ Kinect Training
        Ebay
        Fooddatabase
        Weave (genialer Reader vermisse ich auf Android)
        LastFM
        Nokia Musik (Genial besonders das ich alle Songs (Playlisten) Downloaden und somit offline verfügbar machen kann, kostenlos)
        Evernote
        Cloud Magic
        Nokia Maps+ Navi
        Twabbit (genialster Twitterclient)

        und und und. Sicherlich gibt es immer wieder mal Apps die für WP8 noch nicht verfügbar sind. Aber das ist sicherlich individuell. Ich weiß nicht einmal was Öffi ist. Web.de hatte ich vor 10 oder 15 Jahren mal als Mail dienst genutzt wusste nicht das es die noch gibt

        Am meisten vermisse ich aber meine Live-Tiles. Z.B. Rss. HAbe mir meine liebsten Blogs und NAchrihtendienste (Spiegel, FAZ,SZ etc) in eine Gruppe gepackt. Diese auf den Homescreen und bin somit immer informiert was neues passiert. Genauso verfahre ich mit Job und freunden. Statusmeldungen, Feeds, Twitter, FB alles in einer Tile großartig. Android wirkt immer noch wie ein „altes“ os auf mich. Allerdings ist die Geschwindigkeit viel besser geworden. Kommt nicht an WP oder ios ran aber es läuft mittlerweile sehr flüssig…

        • Bis auf Ebay kenne oder nutze ich keinen deiner Dienste.
          Die ganzen Nokia-Dienste kannste sowieso gleich aus der Liste streichen. Die hast du nämlich bei nem HTC WP8 schon mal gar nicht (zumindest gehe ich davon aus)

          Statt Nokia-Musik (womit du dich auf einen Hersteller bindest) könntest du Spotify nutzen. Ein Dienst der zumindest mit iOS und Android nutzbar ist. Ob es ihn für WP8 gibt weiß ich gerade nicht. Ist zwar nicht kostenlos, aber so ist das halt immer. Für Sony-Geräte sind gewisse Sony-Dienste kostenlos, für Nokia gewisse Nokia-Dienste…kann man daher nicht aufzählen.

          Öffi ist das genialste, einfachste und beste App für den öffentlichen Personenverkehr. In ganz Deutschland funktioniert die App. Kostenlos und absolut zuverlässig. Mit iOS muss ich mir in jedem Dort ne neue App laden. MVV für München, SVG für Stuttgart, LVB für Leipzig, dies und jenes für Hamburg…wahnsinn, was hab ich das gefressen. Man nehme Öffi und fertig. einfach genial.

          Web, GMX, etc. etc. sind natürlich weiterhin vorhanden. Man muss die Augen schon sehr weit schließen um nichts von diesen Anbietern zu hören. Es ist schlichtweg mein Spammailer. Überall dort wo ich im Netz meine Mail für irgendwelche Bestellungen oder sonstiges angeben muss, geht die Web[.]de raus. so bleiben die anderen Konten größtenteils verschont. Aber vergiss das Web[.]de App. Wie gesagt, kann man ja auch per POP oder IMAP abrufen, wenn auch der rest nicht so bequem ist.

          RSS ist dagegen für mich ein totgesagter Dienst. Das ist wie UKW. Uralt und irgendwie am aussterben 😉 Noch nie genutzt, noch nie benötigt. Dasselbe mit Twitter. Mal genutzt, aber für unbrauchbar empfunden. Auf 140 Zeichen befindet sich meistens nur nichtssagendes Zeug um dann auf den Link zu klicken und festzustellen, dass die Info eh für den Hintern war.

          Facebook oder Twitter „Tiles“ aka Widgets möchte ich partout nicht auf meinem Homescreen haben. Den ganzen Spam den meine Freunde und die Websiten die mir „gefallen“ verbreiten, möchte ich nicht stetig auf dem Homescreen haben. In ner ruhigen Minute, wenn ich Zeit habe, öffne ich die App und kann mir dann das Drama antun. Aber doch bitte nicht die ganze Zeit. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

          • Und da sieht man es mal wieder wie subjektiv alle Meinungen sind. Deshalb vom besten etc zu reden ist immer nur die persönliche Meinung. Ohne Twitter & co kann ich nicht arbeiten. Spotify? Warum, Nokia Musik bietet dasselbe und mehr da ich alle Songs offline auf meinem Gerät nutzbar machen kann. Anstatt Öffi nehme ich die DB App und vor Ort Car2go.

            Und so ist das mit allen diensten. Für jeden das Seine. Für Peter und mich ist derzeit WP die Wahl für Andre android und wieder andere ios. Who cares? Mich dert sehr am Design interessiert ist kümmert es schon wie „schön (Subjektiv) eine App ist. Und da verliert Android, für mich auf breiter front.. So und nun muss ich zum Silversterurlaub, natürlich mit der DB App und car2go. Nebenher werde ich einige Tweets absetzten, miene geliebten RSS lesen, mich ärgern das die Googlereader so mies aussehen 😉 und mich ärgern das ich mein geliebtes Nokia Musik nicht auf meinem One-s habe. Aber, mich freeun das der Akku durchhält, was er beim Lumia 820 nicht tut… als bis ins nächste JAhr 😉

  2. Etwas zum Test- Erfahrungsbericht: Töne und Vibration deaktivieren und trotzdem online sein? Ganz einfach: An- bzw. Austaste drücken, danach Lautstärketaste und danach auf das „Glockensymbol“ und schon erledigt… Kein Klingeln und Vibrieren und doch voll verfügbar!

    • Bei mir klappt das nicht. Wann die Power-Taste drücken? Wenn das Lumia im Standby ist? Weil wenn ich so vorgehe erscheint ganz normal die Einstellung der Lautstärke. Drücke ich auf die Glocke, erscheint nur die Auswahl „Vibrieren“ oder „Klingen & Vibrieren“

      • Ja, wenn das Lumia im Standby ist auf die Power-Taste drücken. Wenn ich die Glocke drücke wird diese durchgestrichen und das Lumia ist stumm… (Einstellungen in Klingeltöne & Sounds: Klingeln ein / Vibrieren aus)

        • Nein, da hat Peter schon Recht, da WP keine Profile beherscht ist das EInzige was man mit dem beschriebenen Pfad erreicht ein Abschalten des Klingeltons. Vibration ist immer an, sofern sie in den Tiefen der Einstellungen aktiviert ist.

          Also entweder Klingeln/Lautlos oder Klingeln+Vibra/Vibra. Anderes gibts nicht.

          • Also wenn es bei mir geht, dann sollte es doch wohl bei Allen gehen, oder? …oder meinst Du ich habe mir das ausgedacht oder selbst programmiert??? :-))

            Wie wäre es mal mit einem Selbstversuch…

          • Du hast die Vibration im Menü deaktiviert. Ist aber für mich keine Option, weil ich die Vibration tagsüber brauche.

            Und bitte auf dem Teppich bleiben. Kann man nicht einmal was einwerfen ohne gleich angepflaumt zu werden? Das kann man auch in einem normalen Ton schreiben…

          • @pommesmatte: Also mit Verlaub, wollte jetzt ja nichts mehr dazu sagen, aber wenn Du mal meinen Post genau durchgelesen hättest, dann hättest Du die Stummschaltung nachvollziehen können, wie es Peter ja dann auch getan hat…so und das wars dann auch zu dem Thema…

            @Peter: es gibt doch noch eine ganz banale Möglichkeit der Stummschaltung: einfach die Lautstärke bis auf „null“ schalten (was übrigens bei iPhone ja nicht geht, nur entweder Stufe 1 oder Vibration)

          • Und wenn du meinen gelesen hättest, hättest du auch verstanden, warum das nicht das ist was Peter will, denn ich habe doch genau die einzigen zwei Varianten, die bei WP möglich sind erläutert.
            Und wie aus deinem letzten Post hervorgeht, hast du das eigentliche Problem auch immer noch nicht verstanden.

          • Keine Angst, ich habe das/Dein Problem durchaus verstanden…
            Aber alles eine Sache der Einstellung…man kann ja aus Allem ein Problem machen wo Keines vorhanden ist mein Lieber.

  3. Super Bericht, aber eine Amerkung. Viele machen den Fehler, Nachtbilder im Automatikmodus zu machen. Da werden die Bilder zwar auch schon gut, aber schalten Sie mal auf Nachtmodus um, dann werden Sie den Unterschied sehr, seehr deutlich erkennen. Gruß

  4. Hallööchen, vielleicht liegt ja an meiner Haarfarbe aber ich kann versuche seit Tagen zum Beispiel Bilder von fb herunterzuladen. Ohne Erfolg!:(
    Ich wäre hocherfreut, wenn ich nen Tipp bekommen könnte, dass das funktioniert.
    LG aus Berlin

    • Funktioniert nicht über die App, ich benutz die mittlerweile auch nicht mehr, da alle Funktionen die man braucht auch über die OS-Integration möglich sind oder über die Touch Website von Facebook. Im Bilder Hub hast du zum Beispiel die Möglichkeit zum speichern wenn du länger auf ein Bild drückst.

  5. Nun sind einige Monate um. Ich möchte dich gerne 3 Dinge zu deinem Lumia 920 fragen:
    1) Kann man die Nutzung der mobilen Internetverbindung via SIM/Vertrag nun permanent umgehen? Ich will wirklich nur mein WLAN verwenden. Wenn das nicht erreichbar/verfügbar ist – dann gar kein Internet. Aber nicht meinen Handy-Tarif!
    2) Gibt es neue Erkenntnisse zur Akkuleistung?
    3) Ich habe deine Fotos angeschaut. Beispielsweise das Foto mit dem Spielplatz/Garten und den Blumen finde ich an einigen Stellen sehr unscharf. Das Handy würde mir als Kamera-Ersatz (ich habe keine!) dienen. Z.B. für Fotos im Urlaub. Empfehlenswert oder nicht? Am PC würde ich mir die dann doch gerne anschauen, ohne irgendwelche Pixelfehler. Vielleicht ja sogar als Desktop-Hintergrund!

    Hat das Windows Phone genauso blöde Update-Zyklen wie Android? Ich finde, dass ein Update in einem Jahr viel zu wenig ist. Wird bei Windows Phones jeden 1. Dienstag des Monats gepatcht, wie bei Windows normalerweise, oder gar öfter/seltener?

    Du merkst – ich bin ein Laie. Aber vielleicht hilfst du mir ja! 🙂

    • Ich habe das Lumia schon lange nicht mehr, da ich Testgeräte nach dem Test immer wieder verkaufen bzw. zurück schicken muss. Aber ich versuche trotzdem zu helfen.

      1. ja, in dem du einfach keine APN, also keine Zugangsdaten für das mobile Internet einträgst. Ohne Daten = keine Verbindung

      2. Nein, das hängt zu sehr vom Nutzungverhalten ab. Es soll Nutzer geben, die 2 Tage damit rumkommen.

      3. Stopp…kein Smartphone kann ernsthaft eine halbwegs gescheite Kompaktkamera ersetzen. Bin kein Fachmann, aber bei einer Kamera der 150 € Klasse ist alleine der Sensor erheblich größer als von jedem Smartphone. Von der Optik ganz zu schweigen. Für ein Wallpaper oder anschauen der Fotos auf einem riesigen 60″ Fernseher ist es aber mehr als ausreichend. Zumindest für mich.

      4. Das Thema Update ist immer recht komisch. Was soll ein Update pro Monat bringen? Ist doch völliger Quatsch. Lieber alle paar Monate oder besser einmal im Jahr ein richtig gescheites, was auch nach vorne bringt, als wöchtentliches herumgefrickel. Apple macht das in meinen Augen genau richtig. Nokia bereitet gerade ein größeres Update für die Lumias vor. Das GDR2 Update soll einiges verbessern. Unter anderem auch die Kamera.

      Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. Trotzdem wirst du mit dem Lumia 920 sicher keinen Fehler machen, wobei ich ja eher zum 925er greifen würde.

      Gruß
      Peter

      • 1) Das finde ich etwas skuril. Also das man nicht einstellen kann, dass er Verbindung x nicht nutzen soll, auch wenn es vorhanden wäre.

        2) Die Frage ist eben, wie viel Stunden der Bug an Akkuleistung verschwendet hat.

        Was spricht deiner Meinung nach eher zum 925er? Die Maße/Gewicht sind mir relativ egal und der Akku ist beim 920er stärker, als beim 925er.

        Ich danke dir für deine bisherige Antwort! 🙂

        • Also, das Lumia 920 ist ein sehr gutes Smartphone welches man derzeit zu einem guten Preis bekommt. Aber, wenn du nur Wlan für dein Gerät nutzen möchtest, dann solltest du dir überlegen, ob du dir nicht ein Tablet zulegen willst. Viele Kamera-Apps die aus guten Bildern sehr guute machen, benötigen zwingend eine Datenverbindung wie z.B. Nokia Cinemagraph oder Panorama links unter Anwendung erfordert) Mein Vorschlag, kaufe dir eine Kompaktkamera für €200 die macht sehr gute Bilder sowie ein Tablet für €100 mit dem du dich ins heimische Wlan einloggst.

          Zu deinen Fragen.

          1. Die Möglichkeit bieten Apps wie Connectivity Shortcuts http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/connectivityshortcuts/430cf007-731f-4357-af7b-b897bff25a2c Dort kannst dua uf Knopfdruck WLAN, GSM etc ein und ausstellen.

          2. Die Akkuleistung wird bei dir sehr gut sein. DA du das Gertät nur im Wlan betreiben willst. D.h. wann immer du rausgeht benötigt es keine Datenleitung. Deshalb wirst du auch beim Lumia 920 auch auf 2 Tage kommen.

          3. Ein Update macht nur sinn wenn es etwas neues gibt. Warum 1x im Monat? Es wird alle 6-12 Monate ein Update geben und fertig. Einzelne Apps werden natürlich häufiger geupdatet. Das Main OS aber nur wen es etwas neues gibt.

          • Mh, also ein gutes Tablet besitze ich schon. Können die Apps, die eine Internetverbindung zum Bearbeiten der Bilder benötigen, nicht warten und später mein WLAN nutzen? Also erst schieße ich die Bilder wo und dann gehe ich nach Hause, logge mich in mein WLAN ein und bearbeite dann mit den Apps die Bilder.

            Aktuell kann ich das Lumia 920 für 149 Euro bekommmen. Das ist denke ich preislich besser als nur eine Kamera oder Kamera plus Tablet (was ich nicht benötige, aber mal angenommen).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte