Telekom mit NoDo noch immer im Rückstand

Bereits vor mehr als einem Monat wurde das lang ersehnte NoDo-Update für Windows Phone 7 von Microsoft veröffentlicht.

Glück hatten diejenigen Nutzer, die ein ungebrandetes Gerät besitzen und somit als erstes updaten konnten.

Auch Kunden von Vodafone und O2 sind mittlerweile mit NoDo ausgerüstet.

Nur die Telekom gefällt sich anscheinend in der Rolle des Schlusslichts und Bummelletzten.

Noch immer warten Kunden des magentafarbenen Telekommunikations-Riesen auf das Update, doch es zeigt sich Hoffnung am Firmament des großen T.

Auf der offiziellen Homepage von Microsoft ist der Status nun von „Testing“ zu „Sheduling“ gesprungen, immerhin von Schritt 1 zu Schritt 2.

Laut Microsoft bedeutet das, dass durchschnittlich innerhalb der nächsten 10 Werktage mit der Auslieferung begonnen wird:

Microsoft is scheduling the update for delivery. This phase typically lasts 10 business days or less.

Damit würde die Telekom ihr Versprechen, NoDo bis Ende April zu veröffentlichen, nur knapp verfehlen und auch der restlichen wartenden Nutzergemeinde endlich zum ersehnten Update verhelfen.

Aktuell warten vor allem die Nutzer des HTC Mozart und des Samsung Omnia 7, welche in Deutschland oft mit einem Telekom-Branding versehen sind, auf Copy&Paste und Co.

Geduld ist also auch weiterhin gefragt, aber wir dürfen gespannt sein.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert