Montag, November 28, 2022
StartAllgemeinApple und weshalb die anderen Hersteller keine Chance haben

Apple und weshalb die anderen Hersteller keine Chance haben

Am Samstag hat in Hamburg, beste Lage am Jungfernstieg, der größte Apple-Store Deutschlands eröffnet. Wieso ist das eine Meldung wert?
Ganz einfach. Mehr als 2000 Kunden haben vor der Eröffnung Schlange gestanden. Die ersten Kunden haben bereits am Freitag um 17:00 ihre Zelte aufgeschlagen. Dieses Phänomen ist auf der ganzen Welt zu beobachten. Tausende „Fans“ warten vor verschlossen Türen um einen Apple-Store zu betreten.
Keine Marke der Welt hat solch eine große Bindung zu seinen Kunden hergestellt.

Es ist völlig egal, ob Samsung, LG, HTC oder irgendein anderer Hersteller ein Gerät auf den Markt bringt. Es interessiert niemanden. Selbst wenn es wie im Fall von Samsung mal 2-3 Millionen Vorbestellungen für ein Gerät gibt kommt kein anderes Gerät auf die Zahlen, welche Apple, Quartal für Quartal abliefert. Im Jahr 2011 möchte Apple, nur vom iPhone 4, mehr als 72 Millionen Stück Weltweit verkaufen.

Nun könnte man sagen, dass es ziemliche Deppen sind, welche sich in eine Schlange vor einem Geschäft stellen. Ich selber habe Tag für Tag mit Apple-Usern zu tun. Die meisten sind zwischen 30 und 55 Jahre alt, sehr gut situieret, in sehr guten beruflichen Stellungen. Zumeist Geschäftsführer ihrer Agenturen. Also habe ich mir mal angesehen, welchen Gesellschaftlichen Schichten die Hauptkäufer der Marke Apple sind.
Anscheinend sind Apple Nutzer gebildeter, Leben in Städten, besitzen häufiger einen Hochschulabschluss, sind älter, verdienen mehr Geld und sind zu einem guten Teil weiblich.
Diese Beobachtung mach auch ich immer wieder. Ich habe in den letzten Wochen mal bei meinen Persönlichen Kontakten drauf geachtet. Im B2B Umfeld sind nach Schätzungen meinerseits, bei 150 Kontakten, 90% Apple User. Die Meisten davon durch und durch. D.h. Mac´s, iPhones und iPad´s.

Man kann ihnen erzählen dass es andere Systeme gibt, dass es bessere Systeme gibt (WP7) das es Systeme mit einem größeren Funktionsumfang gibt… aber die Antwort ist meistens ein Achselzucken. Es interessiert nicht. Kein Kunde einer Marke ist so zufrieden mit selbiger wie Apple Nutzer.

Wenn ich neue Kontakte treffe und mein Mozart auf den Tisch lege wird natürlich zuerst neugierig gefragt was das denn für ein Gerät ist. Mittlerweile bin ich recht gut darin, kurz zu erklären weshalb ich WP7 nutze. Anders ausgedrückt, bei einem Meeting im Kreativen Bereich nicht mit einem Apple Gerät aufzutauchen ist beinahe so als wenn man sich mit einem HSV Trikot in die GG stellt.

Das einzige Unternehmen, welches es schaffen könnte, zumindest aufzuschließen, ist Samsung.
HTC baut nur Mobiles, du brauchst heute aber eine Produktpalette welche über den Bau von Mobiles hinausgeht um als Ganzheitliches Unternehmen war genommen zu werden.
LG hängt immer noch der Makel „Goldstar“ an.

Deshalb ist der Konzern Samsung der einzige, welcher aufgrund seiner Stellung im Markt eine Chance hätte. Aber Samsung kann keine Software programmieren. Das sieht man an KIES, welches seit Jahren nicht wirklich funktioniert und ganz besonders an BADA. Also ist Samsung gezwungen weiterhin auf Android zu setzten.

Ein weiteres Problem sind die Geräte welche Samsung baut. Vollgestopft mit großartiger Technik. Aber die Anmutung eines China-Billig-Plastikbombers. Für solche Geräte stehen keine 2000 Leute Stundenlang Schlange. Um an Apple Thron zu kratzen muss einiges bei Samsung passieren.

– Eine Design Abteilung die ein einheitliches „Samsung Design“ entwickelt und nicht bei Apple klaut
– Dieses Design durch die Samsung Produktpalette
– Hochwertige Geräte innen und außen. Weg von diesem Plastikmist und hin zu einem Metall Korpus
– Eine funktionierende Software. Wie es gemacht wird zeigen iTunes und ganz besonders MS Zune
– Einzigartigkeit auch beim Preis. Solch ein Gerät darf schon mal €1000 und mehr kosten. VW hat es mit dem Phaeton vorgemacht
– Eine besseres Marketing

Solange es keinen Hersteller gibt, der all das umsetzt, kann in Blogs über Apple geschimpft, gemotzt und lamentiert werden. Apple wird nicht besiegt werden können und auf Jahre hinaus die Mobile Szene beherrschen. Wer nun mit dem Argument kommt, dass es mehr Android User gibt…die Statistik ist richtig und falsch. Es gibt weltweit über 100 verschiedene Android Modelle. Dem gegenüber steht 1 iPhone. Und das meist verkaufte Android Mobile hat 1/10 der Verkaufzahlen des iPhones.

Also Hersteller, es liegt an euch und wenn ihr ehrlich seid. Auch ihr wollt einen Shop in einer der besten Lagen Deutschlands mieten um 2000 Fans stundelang vor der Tür wartend zu haben…also, kommt in die Hufe!

Crossposting emmtee.de
Quelle
Quelle

Markus
Markus
Ich schreibe seit 2011 für mobi-test. Meine Hauptthema ist das Smartphone sowie Smartphone-Kameras und aus beruflichen Gründen die Elektromobilität. Derzeit ist das Asus Zenfone 9 mein ständiger Begleiter. Ich lebe in SH und liebe es, in meiner Freizeit mit dem Fahrrad durch die Wälder zu fahren und zu fotografieren. Folgt mir gerne auf Instagram und unserem Youtube Kanal. https://www.instagram.com/herr.bart/ https://www.youtube.com/c/mobitestde
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

4 Kommentare

  1. Also das mit den Apple Stores erinnert mich an Harry Potter…

    Aber ich frage mich, was ist an einen Apple Store besonderes?
    Wenn die ersten 100 ein iPhone umsonst kriegen ok, wenn das neue iPhone 5 ab Mitternacht zu haben wäre ok, aber einfach nur „noch“ ein Apple Store und ein T-Shirt für die ersten???

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte