Donnerstag, Dezember 8, 2022
StartAllgemeinClanga 097 - meine Meinung zum diesem Quad-Core Tablet mit seinem GIANTPixel...

Clanga 097 – meine Meinung zum diesem Quad-Core Tablet mit seinem GIANTPixel Display

Clanga 097_BannerIm Moment sieht es wirklich so aus, als ob sich das Thema China-Tablets in der breiten Öffentlichkeit angekommen sind. Fällt mir auf, weil mich immer mehr Kollegen ansprechen und nach genau solchen Dingern fragen. Und nicht zuletzt durch die (teilweise übertriebene) Berichterstattung bei Spiegel Online, Focus und Co. Ganz aktuell bekomme ich viele Fragen zu einem Clanga 097 Tablet. Was ich denn persönlich von dem Ding halte. Ihr wollt meine Meinung dazu? Bitte sehr…


Gelesen hatte ich von dem Clanga 097 schon, denn ein vor paar Tagen erhielt ich eine entsprechende Pressemitteilung darüber. Name sagte mir nix, also die Mail kurz überflogen, gemerkt das es nix spannendes oder bahnbrechend neues ist und die Mail gelöscht. Ich hatte schlicht keine Lust über das 687. Tablet zu schreiben, welches sich sowieso nicht wirklich vom Rest unterscheidet. Aber weil mich plötzlich so viele von euch danach fragen, habe ich die Mail noch einmal heraus gekramt und etwas genauer gelesen. Leider geizt selbst die Produktseite vom österreichischen Hersteller CMX mit technischen Daten.

  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 9,7″ TFT-Display mit 2048 x 1536 Pixel
  • 1,2 GHz Allwinner A31 Cortex 7 Quad-Core Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • microSD Slot
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • 2 Megapixel Kamera
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • Mini-HDMI
  • 242,6 x 187,5 x 9,8 mm
  • 633 g
  • 8000 mAh

Das Gerät ist ab Mitte Februar in den Farben Schwarz und Weiß zum Preis von 299 € erhältlich.

Was mir aber direkt aufgefallen ist. Hier wird im Bezug auf das Display nicht der (meist irreführende) Begriff Retina verwendet, sondern ganz dezent „GIANTPixel“. Sorry, aber was ist das für ein Schwachsinn? Mit 264 ppi ist es mittlerweile so eine Art Standard geworden. Zumindest bei den größeren Geräten in dieser Preisklasse. Oder sind die Pixel so groß, dass man meint es wäre aus Bauklötzen zusammen gesetzt?

So weit so unspektakulär. Oder habe ich etwas wichtiges übersehen? Denn mittlerweile haut uns doch weder so ein Quad-Core Prozessor (dazu noch so ein schwacher) oder die 2 GB RAM aus den Socken oder? Kennen wir alles schon. Mir fällt da z.B. direkt das Ainol Novo 10 Hero II ein, oder eins von denen anderen mit einem hochauflösenden Display wie das Onda V972, die ich erst letztens aufgelistet habe -> Link

Und nein, es ist nicht geplant dieses Gerät zu testen.

Produktseite: http://cmx.at/de/produkte/mid/quad-core/clanga-097-2016

Ausführliche Bedienungsanleitung (26,36 MB): http://cmx.at/de/component/itrfile/?view=download&id=2439

[asa]B00A8VL3X4[/asa]

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte