Im Test – die Mi Power Bank 10000mAh aus China für 13 Euro

Mi Power Bank 10000mAh Banner

Mobile Akkus habe ich ja mittlerweile mehr als genug getestet. Meistens mit Kapazitäten von 3000 bis 6000 mAh. Aber der Ruf nach Tests von größeren tragbaren Saftspendern wurde immer größer, also habe ich mich mal in der Klasse von 10.000 mAh umgeschaut. Die Auswahl ist riesig, aber dieses mal habe ich nicht bei Amazon bestellt sondern in China. Genauer gesagt die brandneue Mi Power Bank 10000mah für gerade einmal 13 €. Der Preis war klein, aber die Überraschung riesig…


Zu allererst aber der Hinweis, dass die ebenfalls noch erhältliche Mi Power Bank 10400mAh die ältere Version ist. Der Nachfolger ist mit 10000 mAh zwar etwas schwächer, dafür aber deutlich leichter und kompakter. Die Konkurrenz bekommt man bei Amazon ab ca. 20 €. Zumindest, wenn man einen namhaften Hersteller wie Anker bevorzugt. Hinter Mi steckt Xiaomi, ein Hersteller, den man mittlerweile kennen dürfte. Baut diese Firma doch echt gute Smartphones zu Kampfpreisen. Leider nicht für Deutschland, aber viele schreckt das nicht ab und bestellen über Shops wie tradingshenzhen.net. Aber die bauen nicht nur Smartphones, sondern auch Zubehör wie das megaerfolgreiche Mi Band, einem Fitnessarmband mit allen Extras für lächerliche $16, oder die ebenso gute Actioncam für $69. Und eben mobile Akkus. Vor einiger Zeit habe ich ja die Mi Power Bank 5000mah (Testbericht) getestet und für gut befunden, auch wenn sie seinerzeit im Vergleich zur Konkurrenz zu teuer war und deswegen nicht das Gütesiegel bekommen hat. Das hat sich mittlerweile geändert, denn gerade erst ist die neue Mi Power Bank 10000mAh auf den Markt gekommen und die habe ich mir bestellt. Und zwar bei banggood.com, einem der größten Onlineshops für China-Gadgets. Da war der Akku für umgerechnet 13 € im Angebot + 1,95 € Versand nach Deutschland. Nach 7 Tagen lag das gute Stück im Briefkasten.

Technische Daten:Mi  Powerbank 10000mah (2)

  • Input max. 2A / 5V
  • Output max. 2,1A / 5,1V
  • 6 Schutzmechanismen gegen Kurzschluss usw.
  • 91 x 60 x 21 mm
  • 208 g

Erhältlich ist die Powerbank in den Farben Silber, Rot und Gold. Preislich liegt sie normalerweise bei um die 22 €. Im Gegensatz zu allen anderen externen Akkus, die ich bisher getestet habe (Link) kann die Mi Power Bank mit bis zu 2A bei 5V geladen werden. Das bietet, soweit mir bekannt, keiner der Konkurrrenten. So ist der eingebaute Akku in etwas über 5 Stunden vollständig aufgeladen. Bei den anderen dauert es doppelt so lange, weil sie mit max. 1A geladen werden. Damit die ganze Sache auch sicher ist, gibt es einen Schutz vor Über- und Unterspannung, Temperatur, Kurzschluss, Überladung und falsche oder defekte Ladekabel.

In der sehr kleinen, schmucklosen Pappschachtel befindet sich dann folgendes:

  • Power bank 10000 mAh
  • Mikro-USB Kabel (Flachband)
  • Echtheitszertifikkat

Und dieses Echtheitszertifikat nicht ohne Grund. Vor allem bei Aliexpress.com oder Allbuy.com werden immer wieder Fälschungen dieser Akkus verkauft. Bei banggood war bisher alles original, wenn man den Nutzern von myDealz.de glauben schenken darf. Ich persönlich bestelle wegen der Schnelligkeit nur noch bei banggood.com. Aber das nur nebenbei.

Mi  Powerbank 10000mah (5)

Wie  auch schon beim 5000er besteht der Akku selbst aus einem Alugehäuse und ist für die Kapazität erstaunlich handlich. Problemlos passt der auch mal in eine Hosentasche. Da ist die Konkurrenz deutlich unhandlicher weil meist viel länger. An der einen weißen Stirnseite befindet sich alles wichtige. Die große Power-Taste, die Mikro-USB Buchse zum Laden des Akkus, die USB Buchse zum laden anderer Geräte und 4 weiße LEDs. Diese zeigen in 25% Schritten den aktuellen Ladezustand an, wenn man kurz die Power-Taste drückt. Die Verarbeitung ist nahezu perfekt. Sauber verarbeitetes Alu, sorgfältig abgerundete oder entgratete Kanten, die Taste bietet einen klaren Druckpunkt und die Buchsen sitzen bombenfest in ihren Öffnungen. Xiaomi ist auch der einzige Hersteller, der die tatsächlich nutzbare Kapazität angibt. Die liegt bei 6250 mAh und ist auf der anderen Stirnseite aufgedruckt, genau wie alle anderen wichtigen Angaben.

Mi  Powerbank 10000mah (3)Genug Geschwafel, ran ans Kabel. Wie immer habe ich auch diesen Kandidaten dem üblichen Prozedere unterzogen. Also die Powerbank auf 100% aufladen (LEDs erlöschen), dann ein iPad Mini 2 mit 0% Akku soweit wie möglich aufladen. Das ganze dreimal und aus den Ergebnissen wird ein Mittelwert gezogen. Dabei achte ich auf Erwärmung und Nebengeräusche aus dem Akku. Mit Hilfe des EzReal USB Multimeter* kann ich permanent die Spannung und Leistung ablesen.

Beim ersten Durchgang war die Mi Powerbank wegen Akkumangel gerade am abschalten, als die Anzeige des iPad auf 100% sprang. Beim zweiten Durchgang zeigte das iPad dann 99% an und beim dritten mal konnte ich es insgesamt einmal um 100% laden und weil noch eine LED leuchtete, noch einmal 2%. Im Mittel macht das also 100%. Dabei wurde das iPad Mini 2 im Schnitt mit 2,08A bei 4,92V geladen. Das sind Werte wie beim original Apple Ladegerät für den dreifachen Preis.

Um die Akkus direkt miteinander zu vergleichen, ermittel ich einen Effizienzwert. Das iPad Mini 2 besitzt einen Akk mit 6471 mAh. Dieser wurde um 100% aufgeladen. Heißt also, dass die Powerbank 6471 mAh abgegeben hat. Von den angegebenen 10.000 mAh werden also 64,71% abgegeben und damit etwas mehr als die Angabe auf dem Akku von 6250 mAh. Zwar kein Spitzenwert, denn ich habe schon Akku mit über 70% Effektivität getestet, aber in Anbetracht der Größe und dem Preis mehr als beachtlich.

Ebenfalls lobenswert, dass es während dem Laden oder Entladen zu keiner nennenswerten Erwärmung kommt. Auch gab es nichts an seltsamen Geräuschen wie Pfeifen, Surren oder Brummen zu hören.

Fazit:

Kurz und schmerzlos. Wenn ihr einen wirklich mobilen Akku mit ordentlicher Kapazität sucht, dann behaltet Seiten wie myDealz.de im Auge. Da wird beinahe wöchentlich ein Angebot für diesen Akku gepostet. Denn ganu dort habe ich auch meinen zum Sonderpreis gefunden und bin mehr als zufrieden. Vielleicht ist die Konkurrenz um ein wenige Prozent effektiver, aber meist dann auch mindestens 30% teurer und unhandlicher. Und stylisch die die Mi Akkus auch noch. Hat irgendwie was von Apple oder?

mobi-test.de-Gütesiegel-300x300

 

[abx product=“33323″ template=“33235″]

About Peter W.

Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch sondern Klartext. Wie ich teste könnt ihr hier nachlesen: http://mobi-test.de/uber-uns/ Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.

2 Comments

  • Daniel sagt:

    Hallo Peter, ich suche eine Powerbank, die mein Handy dauerhaft lädt ohne dass ich zwischendurch (nachdem es voll ist) immer einen Knopf drücken muss. Sie soll ihren Dienst verrichten, bis sie leer ist. Am besten selber merken wenn ein Gerät angeschlossen wird und dann .. den Tag über im Lademodus aktiv bleiben. Wäre die Mi Powerbank so eine? Ich las, dass der Knopf nur für die Kapazitätsanzeige wäre.

    • Peter W. sagt:

      Alle Powerbanks laden so lange, bis entweder der Akku des Handys voll ist, oder er selbst leer ist. Einen Knopf musst du nur einmal zum Beginn des Ladevorgang drücken. Dann läuft es bis zum Schluss

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen