Sprachassistenten Vergleich – Alexa, Google, Siri oder Cortana?

Sprachassistenten waren das Weihnachtsgeschenk 2018. Allen voran Amazons Alexa. Leider etwas zu spät kommt der Sprachassistenten Vergleich von Loup Ventures, die den Google Assistant, Amazon Alexa, Apple Siri und Windows Cortana miteinander vergleichen haben. Der Sieger ist aber eindeutig.




In immer mehr Wohnzimmern (oder auch anderen Zimmern) steht seit dem 24. Dezember eine kleine Box, in der entweder Alexa, Google, Siri oder Cortana wohnt. Wobei Cortana ja eher in Laptops und PCs mit Windows wohnt.

Auf jeden Fall sind hunderttausende neu dazu gekommen. Habe ich selber daran gemerkt, dass die Alexa über die Feiertage oft über Stunden nicht reagiert hat. Es ist nicht offiziell bestätigt, aber offensichtlich hatten die Amazon Server dezente Probleme, die Massen an Anfragen zu bearbeiten. Echt nervig.

Bei mir zu Hause wohnen ja auch alle Testkandidaten. In Form von mehreren Sonos Play One mit Alexa Lautsprechern, einem Google Home Mini im Wohnzimmer und unseren Smartphones, Siri in meinem iPad und Cortana in meinem Laptop.

Aber nun zum eigentlichen Vergleich. Die Firma Loup Ventures hat die vier am weitesten verbreiteten Sprachassistenten gegeneinander antreten lassen.




In einem ganz einfachen Verfahren. Es wurden 800 Fragen gestellt und verschiedene Aufgaben wie z.B. Smart Home Komponenten steuern, das nächste Cafe nennen, Sportergebisse abfragen, den nächsten Bus herausfinden mit Wegbeschreibung zur Bushaltestelle oder auch eine Erinnerung erstellt.

Also absolut nachvollziehbar, denn das kann man auch zu Hause probieren.

Die Antworten bzw. Ausführungen wurden nach zwei simplen Kriterien bewertet. Wurde die Frage korrekt verstanden und wurde die Frage korrekt beantwortet bzw. die geforderte Aktion korrekt ausgeführt?

Das Ergebnis ist am Ende ziemlich eindeutig.

Demnach hat der Google Assistant hat 100% der Fragen richtig verstanden und 87,9% davon richtig beantworten können. Siri hat 99,6% richtig verstanden und 74,6% richtig beantwortet. Alexa kam auf 99% richtig verstanden und davon 72,5% richtig beantwortet. Schlusslicht ist Cortana mit 99,4% richtig verstanden und 63,4% richtig beantwortet.

Dabei wurde aber auch herausgefunden, dass sämtliche Assistenten gegenüber dem letzten Test im Dezember 2017 ordentlich dazugelernt haben. Daran sieht man, dass die Hersteller ihre schlauen Kisten immer weiter mit Wissen füttern und neue Funktionen einbauen.

Nicht dabei gewesen ist aber Bixby, die hierzulande erst seit wenigen Tagen auch deutsch spricht. Obwohl in jedem Samsung Smartphone und Smartwatch vorhanden, fand sie keine Berücksichtigung.

Ich selber habe wie gesagt Amazon Alexa und Google Home zu Hause. Über mein Smart Home Setup habe ich erst vor wenigen Tagen geschrieben. Primär nutze ich aber (noch) die Alexa, wobei ich die Ergebnisse absolut nachvollziehen kann.

Wir, vor allem mein Sohn, fragen immer wieder mal was. Sei es eine schnelle Währungsumrechung, die Bedeutung eines Fremdwort usw. Also ganz normale Sachen. Zu genug weiß Alexa dann nichts. „Tut mir leid, das weiß ich leider nicht“ kommt dann zurück. Also Google gefragt und schon weiß man es.




Bei der Steuerung des Smart Home dasselbe. Meine komplette Beleuchtung steuert Alexa, aber die meisten Dinge funktionieren schlicht nicht. Eigentlich kann ich das Licht nur Ein oder Ausschalten und selbst das funktioniert oft genug nicht richtig.

Da versteht die Alexa mich plötzlich nicht mehr, schaltet nur die Hälfte der Lampen an oder beim Ausschalten bleiben welche weiterhin eingeschaltet. Und ganz nervig…wie von Geisterhand schalten sich immer wieder mal, auch Nachts, irgendwelche Lampen von selbst ein.

Dasselbe bei der Musikwiedergabe über meine Sonos Anlage. Da funktioniert eigentlich nur das Ändern der Lautstärke einigermaßen. Titel wechseln funktioniert nicht, Playliste direkt starten hat noch nie wirklich funktioniert und einiges mehr.

Mittlerweile habe ich schon zwei mal das komplette Smart Home komplett neu eingerichtet. Ohne Wirkung. Die Probleme bestehen weiterhin.




Aktuell warte ich darauf, dass Sonos endlich die Unterstützung für den Google Assistenten per Firmwareupdate implementiert. Sobald das geschehen ist, wird Alexa bei uns sofort ausziehen.

Übrigens haben wir uns zu Weihnachten das neue Spiel kNOW!* gekauft, welches ja auch mit dem Google Assistenten funktioniert. Mit Alexa wäre so ein Spiel sicher nicht machbar. Wir werden es jetzt mal spielen und ich werde berichten…

Wie sind eure Erfahrungen mit den Sprachassistenten? Welches Setup habt ihr?

Quelle

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top