Vor einigen Tagen ging die Meldung durch die Medien, dass das Samsung Galaxy S20 mit seinem Exynos 990 Prozessor gegen ein Redmi Note 8 Pro mit einem MediaTek Prozessor beim Spiel PUBG Mobile verliert. Genauer gesagt bricht die Framerate beim Exynos 990 nach wenigen Minuten drastisch ein, während der MediaTek Prozessor fröhlich mit 60 FPS vor sich hin arbeitet. Anders ausgedrückt, ein 200 Euro Smartphone verbläst ein 1200 Euro Smartphone. Nun hat man das günstige iPhone SE 2020 gegen das Galaxy S20 antreten lassen. Und auch da hat das Galaxy S20 hat keine Chance.

Das ganze bringt mich zu einem Punkt den ich vor einigen Monaten in einem Artikel schon einmal angerissen habe -> Samsung, es reicht.

Versuchen wir mal eine Erklärung.
Es gibt fünf Hersteller die relevante Prozessoren für Smartphones bauen.
Da sind zunächst einmal der Platzhirsch bei Android, Qualcomm, mit seinen Snapdragon Prozessoren. Dann gibt es Huawei mit seinen Kirin Prozessoren. Samsung führt die Exynos Prozessoren ins Feld, dann haben wir MediaTek und Apple mit der A-Serie.




Beginnen wir mal mit MediaTek. Ein Unternehmen dass sich auf die Herstellung von Prozessoren spezialisiert hat. Zumeist in günstigen Smartphones zu finden, waren die Prozessoren von MediaTek bisher nicht in der Lage mit denen von Qualcomm mitzuhalten. Mittlerweile spielen die MediaTek Prozessoren durchaus in der oberen Liga mit. Was auch logisch ist, denn dieses Unternehmen macht nichts anderes als Prozessoren zu bauen. Sie beschäftigen sich 24/7 mit nichts anderem.

Als nächstes Qualcomm. Der Platzhirsch mit seinen Snapdragon Prozessoren. Liefert zumindest im Bereich der Android-Geräte die absolute Spitze. Sie sind schnell, ausdauernd und benötigen wenig Energie.

Huawei baut, wie wir alle wissen, verdammt viel. Smartphones, Laptops, Tablets und viele weitere Geräte. Die Hauptaufgabe von Huawei ist es nicht Prozessoren zu bauen. Dennoch stellen sie ihre eigenen Prozessoren her. Ihre Kirin Prozessoren gehören zur absoluten Spitzenklasse. Schnell und unglaublich energieeffizient. Aber, Huawei muss Prozessoren bauen. Durch die Handelsbeschränkungen der US-Regierung müssen die Huawei-Eigenen Prozessoren mindestens so gut sein wie die Konkurrenz. Das bedeutet das Wohl und Wehe des Unternehmens hängt von starken Prozessoren ab.

Auch Apple baut eigene Prozessoren. Genau genommen entwickelt Apple diese Prozessoren. Gebaut werden sie von anderen Herstellern. So auch Samsung. Auf dem Papier haben die Prozessoren von Apple deutlich weniger Leistung als die der Mitbewerber. In der Realität sieht es anders aus. iOS, das Betriebssystem des iPhone ist der Grund. Das Zusammenspiel von Betriebssystem und Prozessor ist perfekt. Apples wirtschaftlicher Erfolg hängt, zum Teil, von den Prozessoren ab. Außer dem iPhone und das dazugehörige Ökosystem mit iOS besitzt Apple keine wirkliche Einnahmequelle. Apple ist ein sogenanntes „One trick Pony“. Sie sind darauf angewiesen, jedes mal wenn ein neues iPhone präsentiert wird, muss es das schnellste und leistungsstärkste auf dem Markt zu sein. So geschehen mit dem neuen iPhone SE 2020. Es kostet 500 € und lässt dem, bis zu 3x so teuren, Samsung Galaxy keine Chance. Zumindest nicht im Bereich Geschwindigkeit und Ausdauer.




Als Letzter Hersteller nun Samsung. Samsung setzt auf zwei verschiedene Prozessoren. In den USA und weiten Teilen der Welt wird der Snapdragon Prozessor von Qualcomm eingesetzt. Eine gute Wahl. Wir in Europa müssen mit der Samsung Eigenproduktion namens Exynos leben. Dies war bis vor einigen Jahren keine schlechte Wahl. Die Exynos Prozessoren in den alten Samsung Smartphones waren den Snapdragons in gewissen Bereichen sogar überlegen. Mittlerweile ist das Design von Prozessoren ein Prozess geworden, in dem die Hersteller jedes µ mitnehmen um ihre Produkte noch leistungsfähiger zu machen. Der Erfolg des Unternehmens Samsung hängt nicht von Prozessoren ab. Samsung ist ein gigantisch großer Konzern mit knapp 500.000 Mitarbeitern. Zu Samsung gehören Hotels, ebenso wie Schwerindustrie und Werften. Samsung ist in der sogenannten Weißen Ware ebenso unterwegs wie im Bereich der Biotechnologie. Man kann von Samsung Lebensversicherung kaufen und eben Smartphones.

Jetzt kommen wir zu dem oben angesprochenen Punkt. Das Herstellen von Prozessoren ist mittlerweile so aufwendig, kleinteilig geworden, dass ich glaube, Samsung besitzt nicht mehr die Fähigkeit um Prozessoren auf Augenhöhe der anderen zu liefern. Weil sie es nicht müssen. Peter und ich haben es selbst mehrfach ausprobiert. Meine beiden Galaxy S10 Smartphones musste ich jeden Tag zwischendurch laden um halbwegs über den Tag zu kommen. Bei Peter sah es so aus, dass er zweimal am Tag seinen Akku laden musste.

Ein weiteres Phänomen der Samsung Smartphones mit Exynos Prozessoren. Nach drei bis vier Monaten ausgiebiger Nutzung werden die Geräte immer langsamer. Man muss das Galaxy dann auf den Werkszustand zurück setzten, um die alte Geschwindigkeit wieder herzustellen. Alles das führt mich zu dem Punkt den ich in diesen Artikel bereits angesprochen habe. Samsung, es reicht. Hört auf eure eigenen Prozessoren zu verbauen. Die taugen nichts. Sie sind zu langsam und benötigen zu viel Energie. Wenn ich €1500 für ein Smartphone ausgebe, erwarte ich Spitzenklasse. Überall. Warum setzt ihr nicht auch in Europa die Snapdragon Prozessoren ein.

Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Ich liebe Samsung Smartphones. Die OneUi ist mittlerweile großartig. Sie haben es als einzige aus der Android Welt geschafft, ein Nutzungserlebnis nahe am iPhone hinzubekommen. Ja, ich mag sogar Bixby lieber als Siri. Aber solange Samsung weiterhin Exynos Prozessoren verbaut, werde ich nie wieder Geld für so ein Smartphone ausgeben.

Übrigens, all die Youtuber und Blogger da draußen, die das Samsung S20 und ähnliche Geräte in den Himmel heben. Denk mal drüber nach ob diese Kollegen nicht von ihren Kanälen und Blogs leben müssen und es sich deshalb mit Samsung nicht verscherzen dürfen. Oder Sie haben das Gerät nur eingeschaltet und einige Stunden genutzt. Denn niemand der ein Samsung Galaxy S20 im wirklichen Leben nutzt kann damit zufrieden sein.

Wir stehen damit nicht alleine. Hier kommt ihr zu Online Petition. Mittlerweile haben über 44.000 Menschen die Petition, der Exynos muss weg, unterschrieben.

Was haltet ihr von der Sache? ist es euch egal was dort in eurem Smartphone werkelt oder ist es für euch wichtig?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here