Donnerstag, August 18, 2022
StartElektromobilitätSamsung Exynos Prozessoren auf Abwegen, ab ins Auto

Samsung Exynos Prozessoren auf Abwegen, ab ins Auto

Samsung hat drei neue Exynos Prozessoren angekündigt. Dem ein oder anderen Smartphone Enthusiasten wird es jetzt kalt den Rücken runterlaufen. Exynos Prozessoren sind etwas ganz besonderes. Anders als viele andere Hersteller stammt das Chipdesign von Samsung. Samsung stellt diese Prozessoren in der eigenen Chipfabrik her und verbaut diese Prozessoren in ihre eigenen Geräte. In Europa werden die Samsung-Galaxy-Flaggschiff-Smartphones seit Jahren mit den hauseigenen Exynos Prozessoren ausgeliefert. Während diese Geräte im Ausland einen Snapdragon von Qualcomm verbaut haben, müssen wir uns mit diesen Exynos Prozessoren herumschlagen.

Warum herumschlagen? GanWarum herumschlagen? Ganz einfach, Exynos Prozessoren gelten als sehr schnell, beinahe auf Augenhöhe der Snapdragons, aber sie sind sehr Akku anfällig. Sie benötigen für ihre durchzuführenden Aufgaben einfach mehr Energie. Die Exynos aus Prozessoren von Samsung werden aber nicht nur in eigene Geräte eingebaut. Samsung baut auch Exynos Prozessoren für andere Hersteller und für andere Produkte. In diesem Fall fürs Auto.

Jetzt hat Samsung drei neue Exynos Prozessoren für Fahrzeuge vorgestellt. Den Exynos Auto V7, Exynos Auto T5123 und S2VPS01 Power IC.  Dabei handelt es sich um 3 unterschiedliche Prozessoren für drei unterschiedliche Anwendungsbereiche. 

Der Exynos Auto V7 Ist ein mit 1,5 GHz getakteter octa-core-prozessor, cortex A76 welchem eine Mali GPU, Mali G76, zur Seite steht. Diese Anordnung kennen wir aus allen modernen Smartphones der letzten Jahre. Der Prozessor unterstützt bis zu 32 GB LPDDR4X RAM mit 38, 3 GB Sekunde Speicher Übertragungsgeschwindigkeit. 

Ich würde gerne mal ein Smartphone mit 32 Gigabyte RAM nutzen. Aber da werden wir früher oder später hinkommen. Weiterhin ist im Exynos Auto V7 eine NPU verbaut. Diese NPU dient Verarbeitung der Umgebungsdaten wie Gesichts, Sprach und Gestenerkennung. Weiterhin kann die Exynos Auto V7 bis zu vier Displays und zwölf Kamera Eingänge ansteuern. Da viele Fahrzeuge über mehr als 1 Display verfügen, ist dies ein sinnvoller Schritt. Spaß macht dieser Prozessor ebenfalls, denn er verfügt über drei Hifi-4 Audio Prozessoren. Wie Peter so schön sagt, da wird der Bums nicht fehlen.

Natürlich ist auch eine pixelkorrektur, Dynamikkompression und viele weitere Spielereien mit implementiert.  Wir können es auch kurz machen, mit dem Exynos Auto V7 hat Samsung einen absoluten High-End Prozessor abgeliefert.

Der Exynos Auto T5123 ist ein 5G Chipsatz. 5G Ist um Fahrzeug noch viel wichtiger als im Smartphone.  Wie schnell ich einen Tweet vom Smartphone absende ist eigentlich irrelevant. Wie schnell mein Fahrzeug Daten aus dem Netz erhält, kann für den Fortbestand meine Existenz relativ wichtig sein. Hier setzt der Exynos Auto T5123 an. Auch dieser Exynos wurde exklusiv für den Exynos Auto V7 entwickelt. 

Eine maximale Download-Geschwindigkeit von bis zu 5,1 Gbit/s ist möglich. Der Chipsatz verfügt über zwei ARM Cortex-A55-CPU-Kerne, LPDDR4X-RAM, GPS. Auch eine Kompatibilität mit der PCIe-Schnittstelle ist gewährleistet

Der S2VPS01 Power IC Ist ein nach Asil-B zertifizierter Steuerungschip für Exynos-Prozessoren. Genauer gesagt kümmert er sich um das Power-Management. also den Akku. Asil-B ist Teil einer ISO (26262-3) Zertifizierung und gibt die wahrscheinliche Ausfallzeit einer Steuereinheit an. 

Der Asil-b zDer Asil-b zertifizierte S2VPS01 ist der erste von Samsung hergestellte Prozessor, der die ISO 26262 erfüllt. Hier jetzt im Einzelnen aufzuführen, wofür dieser  Bauteil da ist, würde zu weit führen. Kurz gesagt, er sorgt für Überspannungsschutz und verhindert das Ausfall der Elektrizität im Fahrzeug. Er wurde exklusiv für den Exynos Auto V7 produziert.

Natürlich stellt Samsung die Exynos Prozessoren nicht in den luftleeren Raum. Auch sieht es nicht so aus dass Samsung demnächst ein eigenes Fahrzeug bauen würde. Also für wen sind diese Prozessoren gedacht? 

Und ja, Trommelwirbel, seitdem Audi schon seit einiger Zeit auf Exynos Prozessoren setzt wird in Zukunft auch Volkswagen von Snapdragon, ja die gibt es auch fürs Auto, auf Exynos wechseln. 

Eins bleibt uns am Ende nicht erspart. Die Frage, wie ist eigentlich der Akkuverbrauch bei einem Exynos Prozessor im Auto? Wie ihr euch erinnern könnt bin ich mit meinem Samsung Galaxy S10 vor einigen Jahren auf eine Display-on Zeit von unter 3 Stunden gelangt. Was mich zu diesem Artikel geführt hat, warum ich nie wieder einen Samsung Devive nutzen werde. Aber wie ihr wisst hat sich auch das bereits erledigt. Siehe meine Testberichte zum Samsung Galaxy S20 FE, S21, Filp 3 etc. 

Ein weiterer Punkt ist hiermit geklärt nämlich die Problematik der Chip Knappheit. Wenn plötzlich Hersteller nicht mehr Prozessoren für ihre Smartphones oder Uhren oder Tablets bauen, sondern auch für Autos die Fertigungskapazitäten aber nicht bis ins Unendliche erhöhen können, kann man sich vorstellen, warum wir es mit einer weltweiten Chip Knappheit zu tun haben. Ich bin gespannt, was du in Zukunft auf uns zukommt.

Markus
Markus
Ich schreibe seit 2011 für mobi-test. Meine Hauptthema ist das Smartphone sowie Smartphone-Kameras und aus beruflichen Gründen die Elektromobilität. Derzeit ist das Pixel 6 mein ständiger Begleiter. Ich lebe in SH und arbeite seit einigen Jahren für die Automobil-Industrie und liebe es, in meiner Freizeit mit dem Fahrrad durch die Wälder zu fahren und zu fotografieren.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte