iFixit muss Artikel zur Samsung Galaxy Fold Zerlegung entfernen

Das Samsung Galaxy Fold kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun hat Samsung die Betreiber von iFixit dazu gebracht, deren Artikel über die Zerlegung des Samsung Galaxy Fold offline zu nehmen. Und das war wohl ein Fehler.



Samsung Galaxy Fold und kein Ende. Nachdem reihenweise die Displays ausgefallen bzw. gebrochen sind, hat Samsung das einzig richtige getan.

Den Marktstart am 26. April abgesagt. Alle Geräte einziehen und untersuchen, woran es liegt. Ob es wirklich nur an der Entfernung Folie gelegen hat oder auch mechanisch irgendwas nicht passt.

Denn beim Gerät von The Verge wurde die Folie nicht entfernt. Stattdessen zeigte sich nach kurzer Zeit unter dem Display ein Fremdkörper, vermutlich ein Sandkorn, der kurze Zeit später für den Ausfall gesorgt haben könnte. Wie dass aussah, sieht man im entsprechenden Artikel.



Jetzt kommt iFixit ins Spiel. Denn die zerlegen neue Geräte, egal ob nagelneues iPhone oder eben ein Samsung Galaxy Fold, in seine Einzelteile, um dessen Reparierbarkeit zu untersuchen. Das alles wird mit zahlreichen Bilder dokumentiert und am Ende gibt es eine Punktzahl. Wie die Herrschaften von iFixit an das Fold gekommen ist, war zunächst nicht ganz klar, aber sie hatten eines.

Bei der Zerlegung wurde sehr schnell deutlich woran es wohl bei The Verge gelegen haben könnte. An beiden Scharnieren ist das Display nicht wirksam gegen das Eindringen von Fremdkörpern geschützt. Und selbst mit einem Case wird sich dort über kurz oder lang Dreck finden und zum Problem werden.

Nachdem diese Zerlegung mit seinen Ergebnissen rund gegangen sind, hat Samsung offensichtlich Druck ausgeübt, um diese Seite offline zu nehmen. Da iFixit nicht offiziell ein Fold haben konnte, lief das wohl über die Person, die von Samsung eines zum testen bekommen hatte. Eigentlich schön blöd, denn diese Person wird jetzt auf der schwarzen Liste von Samsung landen.

Klar reagiert Samsung sauer, aber diese Art und Weise ist meiner Meinung nach doch eher fragwürdig. Anstatt einzugestehen dass es Probleme gibt und dann stehen lassen, lässt man seine Muskeln spielen.

Nun gibt es Gerüchte, dass Samsung am 13. Juni 2019 erneut antreten will und das exakt eine Woche vor dem Marktstart des Huawei Mate X, welches am 20. Juni starten soll. Ob das wirklich eine gute Idee ist, bleibt fraglich. Lieber etwas länger in die Werkstatt setzen und ausprobieren.

Bevor ich es vergesse. Dank Google riesigen Archiv ist die Seite zum iFixit Teardown immer noch zu sehen und zwar hier: Samsung Galaxy Fold Teardown via Web Archive

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.