Dienstag, August 16, 2022
StartSmartwatchesNubia Alpha - eine Smartphonewatch mit biegsamen Display

Nubia Alpha – eine Smartphonewatch mit biegsamen Display

Biegbares Display sind auf dem MWC 2019 das Thema. Auch Nubia ist mit dabei, präsentiert aber eine neue Gerätegattung.



Smartwatches mit allen Funktionen eines Smartphones sind ja an sich nichts neues. Gerade Smartwatches mit Android Wear OS sind für viele das Smartphone am Handgelenk. Kein Wunder, ist Wear OS ja genau darauf spezialisiert. Allerdings sehen die alle aus wie eben Uhren.

Das Nubia Alpha wurde schon einmal gezeigt. Damals noch als erster Prototyp und da scheint man nun ein ganzes Stück weiter zu sein, denn auf dem MWC 2019 wurde es offiziell vorgestellt.

Man kann es bestaunen und sogar anfassen. Das ist schon verwunderlich, denn das Samsung Galaxy Fold darf man z.B. nur anschauen, aber nicht anfassen. Das gilt wohl auch für das Huawei Mate X, welches übrigens schon erste Faltenwürfe auf dem Display zeigt.



Bedient wird das Nubia Alpha über ein eigenes Betriebssystem mit dem Namen αOS per Sprache und Gesten. Der 500 mAh Akku soll dabei bis zu zwei Tage durchhalten.

Über das Design kann man streiten. Auch über Sinn und Unsinn eines solchen Wearables. Aber es zeigt, was uns in Zukunft mit den biegsamen Displays erwarten könnte. Wie damals, als man von Glühbirnen auf LEDs umgestiegen ist. Was heute die Lampen für Formen haben, ist nur den LEDs und deren Flexibilität zu verdanken.

Technische Daten Nubia Alpha:

  • 4″ flexibles OLED Display mit 960 x 162 Pixel
  • eSIM (optional)
  • Snapdragon Wear 2100 Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • WLAN
  • NFC
  • Bluetooth
  • 5 Megapixel Kamera
  • Pulsmesser
  • Schrittzähler
  • Schlaftracking
  • spritzwassergeschützt
  • 500 mAh

Kommen soll das Nubia Alpha im April mit folgenden Preisen und Farben:

  • Schwarz mit Bluetooth: €449
  • Schwarz mit eSIM: 549 €
  • 18k Gold mit eSIM: 649 €

Peter W.
Peter W.https://www.mobi-test.de
Mit meinen Tests will ich den "normalen" Interessenten davor bewahren, sein hart verdientes Geld für Müll auszugeben. Denn leider ist es Fakt, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Daher gibt es von mir kein Technik-Chinesisch oder Marketing Gelaber, sondern Klartext. Wenn ihr Fragen habt, dann verfasst einen kurzen Kommentar und wir versuchen diesen zu beantworten.
Ähnliche Artikel zum Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Smartphone Testberichte