Honor View 20 Test – Die Honor 20 Serie – like – dislike

Ich nutze jetzt seit über 4 Wochen das Huawei Honor View 20. Es gehört zur Honor 20 Serie. Die Geräte der Honor 20 Serie sind bis auf Kleinigkeiten identisch. Auf die Unterschiede werde ich hier einzeln eingehen. Die sind aber so gering dass jeder Besitzer eines Honor 20 oder Honor 20 pro bedenkenlos mitlesen darf. Dieser Testbericht wird in einen „was mir gefällt“ und „was mir nicht gefällt“ aufgeteilt. Vorweg sei genommen, es ist nicht das beste Smartphone dass ich je genutzt habe. Aber, ich habe jetzt nach vier Wochen des suchen und schauen, kein Gerät gefunden das dem Honor View 20, als Paket, das Wasser reichen kann. In einigen Disziplinen ist es ungeschlagen gut. Beginnen wollen wir mit den Technischen Daten. Bei einem genaueren Blick darauf werden wir feststellen, High End wohin man blickt. Also beginnen wir mit dem Honor View 20 Test,

Honor View 20
Abmessungen (HxBxT)156,9 x 75,4 x 8,1 Millimeter
Gewicht 180 Gramm
Displaytyp IPS-LCD
Displaydiagonale 6,4 Zoll (16,26 cm)
Displayauflösung 2310 x 1080 Pixel
Pixeldichte 398 PPI (Pixel/Zoll)

Chipsatz Huawei Kirin 980
Anzahl Kerne 2 x 2,6 GHz
Anzahl weitere Kerne 2 x 1,92
Anzahl weitere Kerne 4 x 1,8
Grafik-Chip Mali-G76 MP10

Arbeitsspeicher 8 GB
Speicher (intern) bis zu 256 GB

Hauptkamera 48 Megapixel
max. Auflösung von Videos 3840 x 2160 Pixel mit 30 Fps
max. Framerate 960 Bilder pro Sekunde
Blende Hauptkamera 1,8
Autofokus ja
MP Frontkamera 25 Megapixel
max. Auflösung von Videos 1920 x 1080 Pixel mit 30 Fps
max. Framerate 30 Bilder pro Sekunde
Blende Frontkamera 2,0

Akkuleistung 4000 mAh

WLAN
802.11ax (Wi-Fi 6) (11 Gbit/s)
IEEE802.11ac (6,93 Gbit/s)
IEEE802.11b (11 Mbit/s)
IEEE802.11g (54 Mbit/s)
IEEE802.11n (300 Mbit/s)

Bluetooth 5.0
Near Field Communication (NFC)
Infrarot Sensor



Akku
Ich habe seit den glorreichen Zeiten das Nokia 6310 kein Smartphone besessen das über eine längere Akku-Ausdauer verfügt als das Honor View 20. Mein Nutzungsszenario ist seit Jahren unverändert. In dieser Zeit habe ich vierzig verschiedene Smartphones ausgiebig genutzt. Keines ist auf diese unglaublichen Laufzeiten gekommen. Da sich die Nutzung von Anwender zu Anwender stark unterscheidet, kann ich aus meinem näheren Umfeld berichten. Es verhält sich bei jedem so.

Mein iPhone kommt, je nach Tag und Arbeit auf eine Nutzungszeit von 9-12 Stunden. Ich lade es morgens auf und komme damit einigermaßen über den Tag. Mein Samsung Galaxy kommt auf eine Nutzungszeit von 6-8h. Ein absolut unterirdischer Wert. Zwischen diesen beiden Extremen pendeln sich alle übrigen Geräte ein. Mein Honor View 20 lade ich morgens auf und habe nach 24-Stunden immer noch über 30% Akku. Während ich das Samsung kastriert habe wie ein Feature Phone um überhaupt halbwegs über den Tag zu kommen, habe ich beim Honor View 20 alle Lampen an. Das bedeutet, NFC ständig aktiviert, Bluetooth ständig aktiviert. Mehrere E-Mail Accounts auf Push, mittlerweile spiele ich auch wieder häufiger.

Übrigens, wer glaubt dass es nur bei mir so ist. Der Peter, der sein OnePlus nach 6 Stunden und seinen Galaxy S10 nach 4 bis 5 Stunden aufladen musste, kommt mit dem Honor View 20 ebenfalls locker über den Tag. Ich glaube bei ihm ist es das erste Mal seit dem Nokia n95. Ein Smartphone bei dem ich mir keine Gedanken über den Akku machen muss, bei dem ich tatsächlich überrascht schaue wenn plötzlich der akkusparmodus anspringt weil ich es nach 30 Stunden vergessen habe aufzuladen, ist mir in den letzten Jahr noch nicht untergekommen. Übrigens aufladen, dank der Huawei Honor fast Charge Technologie, hat Peter hier wunderbar erklärt, ist das Teil in nicht einmal 90 Minuten von 0 auf 100% aufgeladen. in 15 Minuten wird so viel Saft reingepumpt dass man mehrere Stunden damit auskommt. Dieses Feature, die unglaubliche Akkulaufzeit, ist etwas das möchte ich nicht mehr missen. Wie wichtig eine ausreichend lange Laufzeit ist habe ich hier beschrieben.

Geschwindigkeit
Ich schrieb oben dass ich mittlerweile wieder häufiger Spiele auf dem Smartphone spiele. Anders als Peter, der sein PugG von morgens bis abends auf dem Gerät daddelt sind es bei mir eher anspruchslose Spiele. Allerdings, die Leistungsreserven des verbauten Kirin Prozessors sind gigantisch. Ein stocken, ein ruckeln habe ich auf dem Gerät noch nie bemerkt. Tabs öffnen sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit und auch das Arbeiten mit vielen geöffneten Apps ist kein Problem mehr. Ich kann mich so weit aus dem Fenster lehnen und sagen dass dieses Gerät so zukunftssicher ist das ja auch in den nächsten Jahren keine Probleme mit zu wenig Leistung haben sollte.

Kamera
Ein absolutes Highlight. Hier kommen wir zu einem ersten kleinen Unterschieden zwischen den Geräten. allen dreien gleich ist der Sensor. Es handelt sich hierbei um ein 42 Megapixel Sensor von Sony. Während das Honor 20 pro noch über einen zusätzlichen Weitwinkel verfügt fehlt dieser beim Honor View 20. Mir macht es nichts aus. Die Fotos, und Videos, sind über jeden Zweifel erhaben. Ob in der Dunkelheit, bei strahlendem Himmel oder in der Dämmerung. Zugegeben, hin und wieder überzeichnet das Honor View 20 ein wenig. Das ist aber bei den meisten asiatischen Geräten der Fall. Nicht ganz so stark wie die Samsung-Geräte aber dennoch merkbar. Besonders hervorzuheben ist die 48 Megapixel Auflösung mit der AI Ultra Clarity Auflösung. Das ist mit das beste was derzeit auf dem Samrtphone Markt zu erhalten ist. Hier mal ein beispiel mit der Kamera des One Plus 7 Pro.

Wie man sieht sind beim Honor noch feinste Strukturen zu erkennen während das OnePLus 7 pro die Flächen verwischt.

Die Einstellung der Kamera im Profimoduls sind gigantisch. Im Automatikmodus macht die Kameras durchweg gute Fotos. Und es gibt genügend Spielereien die man sich dazu laden kann. Zeitlupenaufnahmen mit 960 frames oder die künstliche Intelligenz die mir sagt wie viel Kalorien mein Sushi hat.

All das ist möglich. Wichtig auch dass die Videokamera, zumindest für meine Verhältnisse gut funktioniert. Der Sound wird gut aufgenommen und die Videos sind auch unter schlechten Bedingungen absolut zu gebrauchen. Ja die Kamera ist ein großer Pluspunkt der Honor View Reihe. Etwas schade ist, dass man die gewünschte funktion nicht dauerhaft dazu schalten kann. ich nehme gerne im HDR Modus auf. Dieser muss aber immer hinzuschaltet werden. Man erreicht diese Einstellungen wenn man im Kameramanü nach Rechts wischt. Dort kann man sich auf Wunsch noch weitere Features aus dem Honor Store hinzuladen.

Die Kamera ist einer der ganz großen Pluspunkte des Gerätes. Ein Smartphone mit dieser Akku-Leistung und so einer guten Kamera. Was will man mehr.

IMG_20190801_220146

Verarbeitung
Hochwertigste Materialien wohin man schaut. Das Gerät besteht komplett aus Glas und Metall. Auf der Rückseite macht sich eine Lasergravur bemerkbar in die dafür sorgt dass sich ein V in Regenbogenfarben auf der Rückseite abzeichnet. Das Gerät ist sehr dünn, liegt angenehm in der Hand und die Kamera steht nur minimal hervor, und der Fingerabdrucksensor gehört, wie üblich bei Huawei / Honor Geräten, zum besten auf dem Markt.

Unentschieden
Das Display des Honor View 20 ist mit 6,3 Zoll das größte der Honor 20 Serie. Das Gerät ist tatsächlich recht groß. Eine Einhandbedienung ist ausgeschlossen. Aber wer sich ein Smartphone mit über 6″ Display-diagonale zulegt sollte wissen was er macht. Durch die sehr gute Screen/Body Ratio liegt es dennoch gut in der Hand.

Das Display selber löst knackscharf auf. Allerdings handelt es sich um ein LCD-Display. Das bedeutet der Schwarzwert ist nicht ganz so gut. Das Display selber besitzt ein sogenanntes Punchhole. Das bedeutet, die Front Kamera ist ins Display eingelassen. Honor waren übrigens die ersten die so etwas in ihren Geräten vorgestellt haben. Mir gefällt diese Lösung deutlich besser als die vom iPhone bekannten Notch. Nach fünf Minuten fällt dieses Punchhole gar nicht mehr auf. Dennoch gibt es beim Display 1-2 Kritikpunkte.



Zunächst einmal ist es nicht mit Gorilla Glas geschützt. Das heißt eine Schutzfolie ist unabdingbar. Ich habe einige ausprobiert, die Folie von Bewahly ist tatsächlich die einzige die bei mir funktioniert hat. Das Honor View 20 stellt die Inhalte auf dem Bildschirm recht groß dar. Dies kann man in den Einstellungen wunderbar korrigieren. Wenn man es allerdings nicht weiß und das Gerät aus der Verpackung nimmt, macht sich ein klein wenig Ernüchterung breit. Wenn man das Display dann einmal richtig eingestellt hat geht die Sonne auf. Übrigens, man kann schrift und Inhalte getrennt voneinander verändern. Eine tolle Lösung. Dennoch, spitzenreiter was das Display betrifft ist immer noch Samsung.

Bedienoberfläche
ich bin ein Fan der Emui Oberfläche von Huawei. Und die Magic Oberfläche von Honor ist eins zu eins dieselbe Öberfläche. Im Laufe der letzten Jahre hat sich viel getan. Sie wurde immer intuitiver, besser und klüger. Dennoch gibt es einige Sachen die mir nicht gefallen. Z.b. Huawei fit. Es ist nicht möglich dort auszuwählen ob die Schritte des Smartphones oder der Uhr gezählt werden sollen. Auch Huawei Wallet ist in Deutschland noch nicht freigeschaltet. Warum ich außerdem diverse Huawei Stores benötige für Designs, Spiele, Icons und was weiß ich noch alles erschließt sich mir ebenfalls nicht. der peter hat einen feinen Tipps und tricks Artikel zu der Magic Oberfläche geschrieben. Dort findet ihr sicher auch das richtige für euch.

Kommen wir mal zu Dingen die nicht so gut gefallen.

Wasserdicht
Zunächst einmal ist das Gerät nicht wasserdicht. Es besitzt keinerlei Zertifizierung. Theoretisch sollte also sogar Regenwasser ein Problem sein. Wie dem auch sei, auf der einen Seite haben wir jahrelang mit Geräten gelebt die eben nicht wasserdicht machen. Bis zum iPhone 7 waren 9 Generation von iPhone nicht wasserdicht. Auch bei Samsung ist man erst seit 3-4 Jahren dabei die Geräte wasserdicht zu machen. Trotzdem, selbst eine IP54 Zertifizierung wäre schön gewesen. Es geht in diesem bereich für mich um „Gedanken machen“. So wie ich mir keine Gedanken mehr um die Akku-Leistung machen muss, so mache ich mir plötzlich wieder Gedanken wenn ich das Gerät mit ins Bad nehme. Wer hat nicht schon mal ein Smartphone in der Dusche versenkt? Für mich ein absoluter minuspunkt.

Klang
Nicht falsch verstehen, das Honor View 20 klingt gut. Der Mono Lautsprecher ist sehr sauber abgestimmt und neigt auch bei hohen Lautstärken nicht zum verzerren. Alle Geräte die ich in den letzten Jahren genutzt habe hatten Stereo Klang. Und es klingt so viel besser. Ich nutze meine Smartphones nicht um damit laut Musik zu hören. Ich höre Podcast mit den Geräten. Und deshalb fehlt mir der Stereo klang etwas.

Kommen wir zu Fazit.
Würde ich das Honor View 20 empfehlen? Aber sowas von. Es ist, wahrscheinlich, eines der besten Smartphones das ich je genutzt habe. Zum Marktstart hat es €600 gekostet und diese Summe ist es wert. heute bekommt man das Gerät für €450 bei Amazon. Der preis ist ein Witz. Deshalb, zugreifen.

Natürlich bekommt es unser Gütesiegel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top