Gefakte Rezensionen bei Amazon – zahlreiche Händler nach Datenleak gesperrt

Diese Nachricht geht gerade durch die Decke. Ein massiver Leak hat dazu geführt, dass Amazon mehrere bekannte Händler wie Aukey und Mpow gesperrt hat. Hier findet ihr in Kurzfassung alle wichtigen Infos dazu.

Wir haben das Thema mit den Fake-Rezensionen schon sehr oft besprochen (Link 1 / Link 2) wie z.B. dass trotz massiver Versuche seitens Amazon immer noch Millionen dieser Fakes im Store zu finden sind und ganz offen entsprechende Netzwerke online sind. Gesprochen haben wir unter anderem im Podcast Folge 8 und Folge 48 darüber. Nicht zuletzt, weil wir beinahe täglich solche fragwürdigen Angebote erhalten und jeder Käufer von diversen Shops auf Amazon in ihren Kartons immer ein kleines Kärtchen vorfinden, in denen für eine 5-Sterne Rezension gegen Bezahlung geworben wird. Ich habe das Spiel einmal mitgespielt und darüber hier geschrieben. Und nun ist das eingetreten, wovor sich etliche Händler auf Amazon gefürchtet haben müssen. Auf einem kurzzeitig komplett ungeschützten Server haben die Herrschaften von safetydetectives.com Millionen an Datensätzen zu Fake-Rezensionen auf Amazon gefunden und natürlich veröffentlicht. Das hat Amazon nicht lange unkommentiert gelassen und bereits den ersten Händlern den Hahn zugedreht. Mit dabei sind Aukey und MPOW. So gut wie alle Artikel der beiden Anbieter sind nicht mehr erhältlich. Die Shops wie z.B. der von MPOW* oder eben Aukey* zeigen massenweise tote Links zu Artikeln. Und es werden sicher noch jede Menge anderer Händler folgen, denn der Leak umfasst mehr als 13 Millionen Datensätze wie Nachrichten über das System von Amazon mitsamt Links zu Amazon Accounts, PayPal-Adressen, Artikelseiten usw., denn der Ablauf war immer derselbe. Nutzer kauft den Artikel ganz normal über Amazon (so bekommt der Artikel den begehrten „Zertifizierter Kauf“ Banner), Kunde schickt die Bestellnummer mitsamt PayPal-Adresse und Links zum 5-Sterne-Review an den Verkäufer und bekommt sein Geld wieder. So habe ich es ja mal mit der Yamay Smartwatch durchgemacht und aufgeschrieben. Hat perfekt funktioniert und dieses Spiel dürfte jetzt (hoffentlich) ein Ende haben. Hier noch ein paar Links zum einlesen:

und wird hoffentlich auf lange Sicht diese unsäglichen Fake-Rezensionen mitsamt den Händlern von Amazon verschwinden lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.