OnePlus 7 und OnePlus 7 Pro – immer mehr Leaks und Infos

OnePlus 7 und kein Ende. Täglich kommen die neuen Infos rein. Aber nicht nur durch Leaks, sondern auch offizielle Quellen wie echten Bildern des OnePlus 7 und des OnePlus 7 Pro, einem Kameratest, einem Displaytest und mehrere Werbunganzeigen.



So langsam kann man sich das Anschauen des OnePlus 7 Event am 14. Mai sparen. Viel neues, wenn überhaupt noch was neues, wird man uns nicht mehr erzählen oder zeigen können. Es gibt bislang unzählige Leaks, Renderbilder und ein Rendervideo

Jetzt kommt in kurzer Folge noch einiges dazu.

Unter anderem war Pete Lau, der CEO von OnePlus, beim Frühstück. Ja, mega aufregend, aber neben ihm lag das OnePlus 7 Pro. 

Auf der indischen Seite von Amazon gibt es zwei kurze Werbevideos, die das Design etwas andeuten.

Dann zeigen sich beide, also das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro in einem indischen Musikvideo (am Ende des Artikel eingebunden). Ganz am Anfang das OnePlus 7 Pro, bei dem man aber nicht wirklich viel sehen kann. An noch ab 1:00 dann das OnePlus 7 zumindest von hinten. 



In der New York Times werden aktuell ganzseitige Werbeanzeigen geschaltet, von denen einige von einem Redakteur der NYC bei Twitter gepostet wurden. Ein Blick auf die Twitter Seite von OnePlus_USA fördert noch einiges mehr zu Tage.

OnePlus-7-Pro-Werbung_0

Auf diesen Anzeigen sieht man unter anderem so etwas wie gezeichnete Röntgenaufnahmen des OnePlus 7 Pro und die bestätigen die Triple-Kamera des Pro, was man aber spätestens seit dem Kameratest von Wired, den man hier finden kann.

Dort sieht man auch kurze Schlagworte, die die Vorteile des OnePlus 7 Pro gegenüber der Konkurrenz näherbringen sollen:

  • No bells & whistles
  • No bezel
  • No notch
  • No app lag
  • No Bloatware
  • No $2000 price tag
  • No Random music



Allerdings ist einige davon eher lächerlich. So wie der „No $2000 price tag“. Die vergleichen nicht allen ernstes das Pro mit dem Samsung Galaxy Fold. Oder dieses „No bells & whistles“ soll wohl auf die Benachrichtigungstöne des Samsung Galaxy S10 zielen. OnePlus hat teilweise noch dämlichere dabei.

Auch dieses „No Bloatware“ ist schlicht gelogen, denn natürlich bekommt man etliche OnePlus Apps wie die Galerie, Ions, Notizen und noch einige mehr vorinstalliert. Allerdings kann man diese deinstallieren.

Das für mich persönlich nach wie vor interessantere OnePlus 7 ist sogar schon mitsamt allen technischen Daten in einem Shop gelistet. Genauso das OnePlus 7 Pro.

Technische Daten OnePlus 7:
  • Android 9.0 Pie
  • Oxygen OS
  • 6,2″AMOLED Display mit 2340 x 1080 Pixel
  • Gorilla Glass 6
  • 2,84 GHz Snapdragon 855 Prozessor
  • Adreno 640 GPU
  • 6 / 8 GB RAM
  • 128 / 256 GB UFS 3.0 Speicher
  • Dual-Kamera
    • 48 Megapixel
    • Tele
  • 16 Megapixel Frontkamera
  • In-Display Fingerabsdruckscanner
  • 4150 mAh
  • 30W Warp Charge

Der Preis soll bei 649 € für die 6 GB/128 GB Version liegen und 679 € für 8 GB/ 256 GB.



Technische Daten OnePlus 7 Pro wie OnePlus 7 außer:
  • 6,64″AMOLED 90 Hz Display mit 2340 x 1080 Pixel
  • 8/ 12 RAM
  • Triple-Kamera
    • 48 Megapixel mit f/1.8 und PDAF Support
    • 16 Megapixel Weitwinkel mit f/2.2
    • 8 Megapixel Tele mit 3-fach optischen Zoom und f/2.4
  • 4000 mAh
  • 44W Dash Charge

Das OnePlus 7 Pro wird bei einem Preis von 759 € mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher gesehen  Mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher bei 819 €. Ob es auch in 6 GB und 128 GB erhältlich sein wird, ist nach wie vor nicht bekannt. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.